Skip to main content

Tailwind Erfahrungen: Traffic mit dem Pinterest Tool Tailwindapp steigern. Pins und Content planen und mit Analytics alles auswerten

tailwind erfahrungen

Social Media kann für viele ein wahrer Umsatzhebel sein. Das Problem ist, die Erstellung des Contents, Planung und Community Management, weil diese so viel Zeit benötigen.

Das Tolle ist aber, dass es Social Media Planungstools gibt. Damit kannst du eine gute Übersicht über deine Postings erhalten und hast alles an einem Ort. Tailwindapp könnte so ein Social Media Tool sein.

Daher schauen wir uns die Funktionen und Tailwind Erfahrungen genauer an.

 

Was ist Tailwind?

Tailwind * ist ein offizieller Marketing-Partner von Pinterest, was bedeutet, dass Tailwind offiziell autorisiert ist, seine Services anzubieten. Es gibt Gerüchte, dass das Posten über Drittanbieter die Reichweite einschränken könnte, doch mit Tailwind bist du auf der sicheren Seite.

Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich bestätigen, dass es für die Reichweite keinen Unterschied macht, ob du direkt auf Pinterest oder über Tailwind Pins setzt.

Die zweite positive Nachricht: Tailwind bietet eine kostenlose Nutzung an – bis zu 20 Pins pro Monat. Wenn du jedoch planst, täglich 2-3 Pins zu setzen, erreichst du schnell das Limit und musst auf die kostenpflichtige Version umsteigen.

Die 20 gratis Pins eignen sich hervorragend, um das Tool auszuprobieren und dich damit vertraut zu machen.

Um Tailwind * effektiv zu nutzen, solltest du bereit sein, etwas zu investieren. Die Preise sind moderat: Es beginnt bei 14,99 $ pro Monat bei jährlicher Zahlung. Bei monatlicher Zahlung liegt der Preis bei 24,99 $, wobei du bis zu 400 Pins pro Monat planen kannst.

Eine App ist mittlerweile auch verfügbar.

 

Wichtige Tailwind Funktionen für Pinterest Accounts

Mit Tailwind *, einem effizienten Tool für Pinterest, kannst du deine Pins mühelos planen, um Zeit zu sparen, deine Sichtbarkeit zu steigern und Erfolge zu tracken. Hier sind einige Tipps, wie du das Beste aus Tailwind herausholst:

  • Achte darauf, dass deine Pins eine Grafik, einen SEO-optimierten Titel, eine aussagekräftige Beschreibung mit Keywords und einen Link zu deiner Webseite beinhalten. Platziere sie auf relevanten Pinnwänden.
  • Verwende das richtige Bildformat, idealerweise 2:3. Videos sind planbar, doch Story Pins werden momentan noch nicht unterstützt.
  • Beschränke das Pinnen auf maximal 10 Pinnwände, um nicht als Spam eingestuft zu werden.
  • Tailwind erlaubt es nun, Pin-Titel direkt einzugeben, was die Pinterest SEO-Optimierung erleichtert.
  • Die Pin-Beschreibung sollte prägnant sein und relevante Keywords sowie einen Call-to-Action enthalten.
  • Setze Intervalle zwischen dem Pinnen auf verschiedene Pinnwände, um Spamming zu vermeiden. Das kleinste Intervall beträgt 2 Tage, basierend auf den aktualisierten Pinterest-Empfehlungen, die frischen Content und eine Pin-Frequenz von 15-25 Pins pro Tag favorisieren.
  • Pins, die über Tailwind geplant werden, erhalten zwei Beschreibungsfelder, was mehr Raum für Keywords bietet.
  • Erstelle Boardlisten für thematisch ähnliche Pinnwände, um Pins mit einem Klick hinzuzufügen. Halte die Listen auf maximal 10 Pinnwände beschränkt.

Pinterests aktualisierte Empfehlungen betonen die Bedeutung von neuem Content und Qualität über Quantität. Tailwind reagierte mit dem SmartGuide, um deine Pinning-Strategie zu optimieren. Wenn du ein „All clear“ siehst, ist dein Plan auf Kurs.

SmartLoop, eine Funktion, die älteren Pins neuen Glanz verleiht, ist besonders nützlich für erfahrene Pinner. Du kannst thematische Loops erstellen, um deine besten Pins regelmäßig erneut zu pinnen, wobei Tailwind zwischen Evergreen- und Saison-Content unterscheidet.

* Tailwind bietet somit eine umfassende Lösung, um dein Pinterest Marketing zu automatisieren und den Traffic zu maximieren. Probier es kostenlos aus und sieh selbst, wie es dein Pinterest-Erlebnis verändern kann.

tailwind funktionen

 

Tailwind Communities

Du bist wahrscheinlich bereits mit Pinterest Gruppenboards vertraut, wo mehrere Personen ihren inhaltlich ähnlichen Content auf einer gemeinsamen Pinnwand teilen.

* Tailwind Communities (ehemals Tribes) bieten ein vergleichbares Konzept. Hier finden sich Pinner mit ähnlichen Themen und Zielgruppen zusammen, um eine Art Unterstützungsnetzwerk zu bilden, in dem ihr euch gegenseitig fördert und gemeinsam wachst. Das bringt dir zwei wesentliche Vorteile:

  • Kein mühseliges Suchen nach passendem Content von anderen mehr
  • Deine eigenen Pins erreichen eine größere Reichweite

Das ist eine klassische Win-Win-Situation!

Hier ein konkretes Beispiel:

Angenommen, du betreibst einen Online-Shop für Geschenkartikel. Du suchst dir eine Community aus, die sich ebenfalls mit Geschenken befasst.

Rechtzeitig vor Weihnachten (beginnend Ende August) erstellst du deine Pins mit Geschenkempfehlungen und beginnst, diese zu veröffentlichen. Die besten davon teilst du auch in den Communities.

Und da Pinterest-Nutzer qualitativ hochwertigem Content kaum widerstehen können, werden sie deine einzigartigen Geschenkideen ebenfalls auf ihren Boards teilen.

Und wer wird wohl die meiste Aufmerksamkeit bekommen, wenn spätestens ab Mitte November die Suche nach Geschenken intensiviert wird? Richtig: Deine Pins!

Dies funktioniert jedoch nur, wenn sich alle an die Spielregeln halten. Es geht nicht nur darum, die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen, sondern auch um die Unterstützung anderer.

Als Mitglied einer Community, in der du deine Pins teilst, solltest du also ebenso die Pins anderer Mitglieder repinnen. Auf diese Weise profitiert die gesamte Gruppe.

 

Features für Instagram und Facebook

Du kannst deinen Pin zwar für Pinterest planen, aber du kannst auch Posts für Facebook und Instagram verwenden. Dieselben Pinterest Pins kannst du dadurch ganz einfach in Facebook und Instagram Posts umwandeln, was nochmal für mehr Reichweite für dich und dein Unternehmen sorgen kann.

Die Planung für die einzelnen Pins nimmst du übrigens ebenfalls über den Kalender vor. Damit wird das Bloggen doppelt lukrativ, weil du dein Produkt über mehrere Plattformen verteilen kannst, oder darauf aufmerksam machen kannst.

Dafür eignet sich ein Blog ganz gut, weil du über Social Media nicht direkt verkaufen solltest. Denn, das wird den wenigsten gefallen und das ist das Problem, was viele machen und ihren Followern einen direkten Pitch verpassen.

 

Tailwindapp Analytics: Auswertung deiner Pins. Wer hat die meisten Views und Klicks gebracht?

Schauen wir uns an, wie du mithilfe von Pinterest Analytics und Google Analytics-Berichten deine Pins analysieren und essentielle Fragen wie folgt beantworten kannst:

  • Welche Pins erzielen eine hohe Beliebtheit?
  • Welche Themen ziehen besonderes Interesse auf sich?
  • Von welchen Pins wird der meiste Traffic generiert?

Mit den Analytics in Tailwind * erhältst du eine zusätzliche Analysemöglichkeit. Tailwind Analytics versorgt dich mit umfangreichen Daten zu deiner Pin-Leistung. Und wenn du möchtest, werden die besten Pins angezeigt, was super hilfreich ist.

Tailwind präsentiert dir detaillierte Informationen, die so umfassend sind, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Konzentriere dich daher insbesondere auf drei Schlüsselbereiche:

  • Profil Performance – Welche Themen finden Anklang?
  • Board-Einblicke – Welche Boards erreichen die größte Reichweite?
  • Pin-Inspektor – Welche Pins sind besonders erfolgreich?

Anstatt den Bereich Website Insights zu nutzen, rate ich zur Anwendung von Google Analytics.

Das Besondere ist, dass du Daten zu sämtlichen Pins erhältst, die du gepinnt hast – unabhängig davon, ob über Tailwind oder direkt über Pinterest und ob es sich um eigene oder fremde Pins handelt. So erhältst du ein klares Verständnis darüber, was für dich funktioniert und wo du nachbessern solltest.

Ich schätze die * Tailwind Analytics besonders, weil sie so benutzerfreundlich sind. Nachdem du einen Überblick über deine Pins gewonnen hast, kannst du die erfolgreichsten mit nur einem Klick einem Tribe oder Smart Loop hinzufügen.

Mit Tailwind kannst du also dein Marketing auf Pinterest verbessern und endlich mehr Reichweite erhalten. Die Zahl deiner Follower, repins, Engagement Score und mehr kannst du dir anzeigen lassen.

 

Tailwind Preise

* Tailwind bietet dir die Gelegenheit, das Tool zunächst gratis zu erproben und dabei bis zu 20 Pins zu planen und vorzubereiten. Erreichst du die Marke von 100 Pins, ist ein Upgrade erforderlich, um weiterhin Zugang zu haben. Es stehen zwei Upgrade-Optionen zur Verfügung: das Jahresabo und das Monatsabo.

Das Jahresabo ist für rund 160 USD jährlich zu haben, während das Monatsabo etwa 25 US-Dollar monatlich kostet. Das Jahresabo ist klar zu bevorzugen, da es, umgerechnet auf den Monat, nicht nur kosteneffizienter ist, sondern auch zusätzliche Funktionen bietet.

Mit dem Jahresabo gibt es keine Begrenzung bei der Anzahl der Pins, während das Monatsabo dich auf 400 Pins pro Monat limitiert. Auch wir haben uns für das Jahresabo entschieden.

Beim Jahresabo hast du zudem die Möglichkeit, 5 Communities beizutreten und in diesen insgesamt 20 Pins zu posten. Mit dem Advanced-Paket sind sogar unbegrenzte Beiträge in einer unbegrenzten Anzahl von Communities möglich, wobei du bis zu 200 Pins in den Communities verteilen kannst.

Wenn du dein Pinterest-Marketing automatisieren und mehr Traffic über Pinterest generieren möchtest, solltest du Tailwind jetzt kostenlos ausprobieren! Klicke hier * und melde dich kostenlos bei Tailwind an.

tailwind preise kosten

 

Die besten Tailwind Alternativen: Weitere Tools für mit ähnlichen Features

Natürlich ist das nicht einzige Software in diesem Bereich. Es gibt es noch einige weitere Social Media Planungstools, welche dir die Arbeit in den sozialen Medien vereinfachen können.

Hier findest du zahlreiche Tailwindapp Alternativen und Social-Media-Management-Tools, wie z.B. Later, metricool, Buffer, Sprout Social & Co.:

ToolAnz. Social Media Profile (kleinstes Paket)Max. Postings zum PlanenBesonderheitenPreis pro MonatTestversion?Empfehlung?
Metricool (zu Metricool)*ab 5 pro Netzwerkab 2000 Posts / MonatSuper einfache Bedienung, Klasse Analytics, auch Ads einsehbarab 14 Euro kostenlose Version
Later (zu Later)*1 pro soziales Netzwerkab 30 Posts pro SM Profileinfache Bedienung, KI mit dabeiab 16,67 USD kostenfreier Plan
Social Poster (Social Poster)*45 (5 pro Plattform)max. 2000 pro Tagaus Deutschland, mit Speicherplatzab 59 Euro 14 Tage
Buffer (zu Buffer)1 je Plattformohne LimitIdeen-Funktion, Canva Anbindungab 6 USD kostenlose Version + 14 Tage
Tailwind (zu Tailwind)*1 (FB, IG, Pinterest)ab 100 im Monat (IG, Pinterest & FB zusammen)Kann E-Mails einsammeln + Ghostwritingab 14,99 USD kostenlose Version
Hootsuite (zu Hootsuite)10 Konten über alle PlattformenunbegrenztManagement von Nachrichtenab 99 Euro30 Tage
Loomly (zu Loomly)10unbegrenztRollenverteilungab 32 USD 15 Tage
Sendible (zu Sendible)*6unbegrenztauf Teams ausgelegtab 24 Euro 14 Tage
Iconsquare (zu Iconsquare)*5 (insgesamt)unbegrenztstarke Analytics, Konversationen in der Appab 49 Euro 14 Tage
SocialPilot (zu SocialPilot)*10unbegrenztBlog Posts können geshared werden, UTM Parameterab 22,50 Euro 14 Tage
PromoRebulic (zu PromoRebulic)*10unbegrenztmit Demovorführungab 49 USD
Devodix (zu Devodix)*1 (nur Facebook Gruppen)unbegrenztfunktioniert etwas anders und vorwiegend nur für Facebook Gruppen!ab 29 Euro
Sprout Social (zu SproutSocial)*5unbegrenztviele Funktionen, auch für Adsab 249 USD 30 Tage
SocialBee (zu SocialBee)*5ab 1000 pro KategorieCanva + Giphy + Unsplash Integration,ab 24 USD 14 Tage
CrowdFire (zu CrowdFire)*5100+Chrome Erweiterung, Automatisierungenab 7,48 USD kostenlose Version
Sked Social (zu Sked Social)*1 pro PlattformunbegrenztAI Caption Writer, UGC Curation Tools, etc.ab 30 USD
Swat (zu Swat.io)je 1 pro Netzwerkohne LimitAlle Postingformate und Community-Managementab 56 Euro 21 Tage
Planoly (zu planoly)1ab 60 pro MonatKI Caption Writer, Stock Fotos (für IG)ab 14 USD
eclincher (zu eclincher)10unbegrenztGute Analyticsab 65 USD 14 Tage
agorapulse (zu agorapulse)10unbegrenztProzesse & Workflows für Teamsab 49 euro 30 Tage
NapoleonCat (zu NapoleonCat)*3 (mehr möglich)unbegrenztmit CRM und KI Funktionenab 27 Euro 14 Tage
OnlyPult (zu OnlyPult)5unbegrenztKI & Team-Funktionenab 22,81 Euro 7 Tage
MeetEdgar (zu MeetEdgar)5unbegrenztAutomationenab 24,91 USD 7 Tage
CoSchedule (zu CoSchedule)*5unbegrenztKI tools, Automationenab 19 USD kostenlose Version
Zoho Social (zu Zoho Social)*1 Set (7 Kanäle)unbegrenztVerknüpfung mit Zoho CRM, etc. möglichab 10 Euro 15 Tage
Socialoomph (zu Socialoomph)*160 pro Stunde pro ProfilKI & Team Funktionenab 15 USD 30 Tage

 

Tailwind Erfahrungen: Fazit und Bewertung

Wie du aus dem Erfahrungsbericht zu Tailwind entnehmen kannst: Ohne Tailwind ist es eine Herausforderung. Das Tool ermöglicht es dir, sowohl deine eigenen als auch fremde Pins zu planen, wodurch du enorm viel Zeit einsparst, deine Reichweite erhöhst und deinen Erfolg verfolgen kannst.

Tailwind wird deshalb als das Pinterest Tool bezeichnet, indem du deinen Pinterest Account pusht und für mehr Reichweite auf der Social Media Plattform sorgst.

Natürlich hängt es davon ab, wofür du es einsetzen möchtest und ob du ein oder mehrere Tools benötigst, besonders wenn du auf mehreren Social-Media-Plattformen aktiv bist.

* Tailwind beschränkt sich nicht nur auf Pinterest – du kannst damit auch deine Instagram-Beiträge planen. Ich muss zugeben, dass ich das persönlich noch nicht getestet habe, da ich dafür Later verwende.

Ich empfehle dir, Tailwind auszuprobieren, besonders wenn du deine Pinterest-Aktivitäten ernsthaft vorantreiben möchtest. Andernfalls könntest du dich abmühen und deutlich weniger Erfolg erzielen.

Nachteilig ist, dass die Oberfläche auf Englisch und nicht auf Deutsch verfügbar ist.

 

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du brauchst viel mehr Sichtbarkeit in Google & Co.?

Dann überprüfe deine Rankings, verbessere die Schwächen der Webseite und erhalte unentgeltlich & unverbindlich eine SEO-Prüfung für deine Seite. Mache eine einfache WDF*IDF-Analyse & analysiere deinen Text auf gleichen Content.

Jetzt kostenlos eine SEO-Prüfung machen!*


Du brauchst mehr Leads um den Umsatz zu steigern?

Mehr Leads aufgrund top Funnels und Marketing Strategie. Erprobte Templates mit kurzen Pagespeed, Maustracking, A/B Tests sowie einfachem Drag & Drop Editor ermöglichen es dir, sehr hohe Conversions zu erzielen.

Spare Zeit bei der Erstellung von LPs und erreiche hohe Conversion Rates mit dem professionellen Funnel Builder: Loslegen, 14 Tage kostenlos testen, optimieren, dominieren!*


Du hättest gerne einen einzigartigen Kursbereich?

Dann sind außer dem Aussehen ein paar weitere Funktionen essentiell. Ein Kursbereich kann in der Regel viel deiner Zeit und Geld einsparen, da viel vereinfacht. Durch simple Benutzerführung schont es graue Haare und die deiner Kunden. Somit einfacher sofort den besten auswählen.Höre auf deine Ressourcen zu verbrennen und verwende  Profi Tools.

Jetzt für nur 1 € die beste Member Tool ausprobieren!*

Bekomme mit dem Coupon Code seotech10 10 Prozent auf jeden Tarif.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *