Skip to main content

KWfinder Erfahrungen 2023: Ist das Keyword Tool von Mangools das Beste für die Keyword Recherche? 

kwfinder suche start

Kennst du das auch? Du möchtest einen neuen Blogbeitrag schreiben und willst eine einfach, schnelle und vor allem akkurate Keyword-Recherche durchführen.

Du willst wissen, wie hoch das Suchvolumen ist, wie stark die Konkurrenz für ein Keyword ist, welche weiteren relevanten Suchbegriffe es gibt und somit weitere Keyword-Vorschläge erhalten.

Genau hier setzet der kwfinder an. In diesem Artikel möchte ich meine kwfinder Erfahrungen teilen, aus über 6 Jahren nun!

 

Was ist der KWfinder?

Bist du auf der Suche nach präzisen SEO-Abfragen, da der Google Keyword Planner schon lange nicht mehr die genauen Suchvolumina anzeigt? Dann könnte der KWfinder* genau das richtige SEO-Tool für dich sein.

Der KWfinder ist Teil der Mangools Suite. Seit 2018 arbeite ich bereits mit dem KWfinder und kann sagen, dass ich es sehr schätze, weil es ein hilfreiches Tool und einfach zu bedienen ist.

Natürlich gibt es auch beim KWfinder* einige Dinge, die mir nicht zu 100% gefallen.

Dennoch stellt er meiner Meinung nach die besten Alternativen zum Google Keyword Planner dar, insbesondere für diejenigen, die nicht bereit sind, monatlich 100 € oder mehr für professionelle SEO-Tools auszugeben.

KWfinder bietet für nur 29,90 $ (etwa 25 € bei jährlicher Abrechnung) die Möglichkeit, bis zu 100 Keywords auf einmal abzurufen. Mit der Basisversion des KWfinder, die täglich zwei Keyword-Abfragen zulässt, kannst du das Tool sogar kostenlos nutzen.

Und wenn du dich für einen kostenlosen Account entscheidest, erhöhst du dein Limit sogar auf fünf tägliche Abfragen.

Es gibt sicherlich andere Tools, z.B. Longtail Pro oder keywordtool.io, die teurer sind und möglicherweise weniger bieten. Aber lass uns schauen, was der * KWfinder bietet und wie du das SEO-Tool am besten einsetzen kannst.

Mache jetzt deine eigenen KWfinder Erfahrungen:

zu kwfinder*

 

KWfinder Funktionen: Metriken und Kennzahlen für die Keyword Recherche

Um das Suchvolumen eines Keywords abzufragen oder mögliche Vorschläge für ein Keyword zu erhalten, kannst du dieses in der Suchmaske des KWfinder* eingeben und “Germany (DE)” als Land auswählen.

Außer du willst ein anderes Land, dann natürlich hier das gewünschte Land auswählen.

Für die Keyword-Recherche in Deutschland ist es ratsam, bei der Sprachauswahl nicht “German” zu wählen, sondern “Any Language”.

So kannst du auch fremdsprachige Begriffe berücksichtigen, die von deutschen Benutzern in die Suchmaske eingegeben werden.

kwfinder suche start

Dennoch, ich nutze häufig nur “German” als Sprache, weil meine Zielgruppe deutsch spricht und fremdsprachige Suchbegriffe für mich eher irrelevant sind.

Auf der linken Seite der Ergebnis-Seite zeigt Kwfinder das eingegebene Keyword, weitere Vorschläge und relevante Daten wie Suchvolumina, Trends und andere Kennzahlen an.

kwfinder autocomplete

Rechts werden mithilfe des SERPChecker * die Top 9 Webseiten für das eingegebene Keyword präsentiert, ergänzt durch verschiedene Metriken für die Konkurrenzanalyse.

Außerdem bietet KWfinder * eine errechnete Skala von 1 bis 100, die darstellt, wie herausfordernd es sein könnte, mit dem Keyword auf die erste Seite der SERPs zu gelangen.

Das Tool bietet viele sinnvolle Alternativen zum ursprünglich eingegebenen Keyword:

kwfinder suche

Wie man z.B. annehmen könnte, wenn du “beste Kaffeemaschine” eingibst, erhältst du passende Vorschläge wie “Kaffeevollautomat test” oder “test von Kaffeevollautomaten”.

Weiter unten in der Liste sind dann weitere relevante Keywords wie “beste Espressomaschine” oder “die neueste Senseo Kaffeemaschine”.

Ein Punkt, der mich am Kwfinder jedoch stört, ist das manchmal ungenaue angegebene Suchvolumen.

Ähnlich wie beim Keyword Planner werden manche Keywords, z.B. Singular und Plural, gruppiert.

Möchtest du das Suchvolumen für mehrere Keywords erfahren, dann kannst du eine Keywordliste via “Import Keywords” hochladen. Dort kannst du bis zu 200 Suchbegriffe eingeben und das Suchvolumen für diese Keywords auf einmal abfragen.

Sehr gut für die Massenabfrage von Keywords geeignet. 

Auch hierfür bekommst du dieselben Daten angezeigt und der KWfinder * gibt auf einer Skala die Informationen, wie einfach es ist, für das Suchbegriff zu ranken.

Für deine Suchmaschinenoptimierung kann dir diese Metrik und Feature dabei helfen, eine gute Einschätzung zu geben, wie schwer es ist, das Keyword bzw. den Suchterm auf die vorderen Plätze zu optimieren.

Aber lass uns mal die einzelnen Metriken auf der rechten Seite und der linken Seite genauer ansehen.

Mache jetzt deine eigenen KWfinder Erfahrungen:

zu kwfinder*

 

Trend

Hier handelt es sich um eine Funktion, welche anzeigt, wie häufig ein Keyword in den letzten 12 Monaten gesucht wurde – wobei jeder Balken einen Monat repräsentiert.

Das ermöglicht es Nutzern bei bestimmten Keywords zu erkennen, ob es saisonale Schwankungen gibt. Du siehst aber auch, ob das Suchvolumen des Keywords über die Zeit gestiegen ist, um einen Trend zu erkennen.

Search (Suchvolumen): Der * KWfinder nutzt diese Funktion, um zu veranschaulichen, wie oft im Durchschnitt monatlich nach einem Keyword gesucht wird.

Von diesen Suchen klicken schätzungsweise 30-40% auf das erste Suchergebnis, 10-20% auf das zweite und etwa 10% auf das dritte Ergebnis.

Um zu schätzen, wie viele Besucher du bei einer bestimmten Platzierung über das Keyword bekommen könntest, zeigt der kwfinder die Kennzahl “Est. visits” auf der rechten Seite an.

kwfinder suche trend

 

CPC (Cost per Click)

Der CPC zeigt, wie viel ein Klick über Google Ads für ein spezifisches Keyword kosten würde, wenn man dafür eine Anzeige schaltet.

Obwohl dies nicht direkt für SEO entscheidend ist, kann es Aufschluss darüber geben, ob ein Keyword potenziell rentabel ist. Die Daten sind hierbei oft deckungsgleich mit denen von Google.

 

PPC (Pay per Click)

PPC gibt an, wie stark die Konkurrenz ist, wenn man Google Ads für dieses Keyword schaltet. Für SEO somit eher zweitrangig.

 

KD (Keyword Difficulty

Auf einer Skala von 0 bis 100 zeigt der KWfinder *, wie intensiv der Wettbewerb für ein spezifisches Keyword ist.

Dabei handelt es sich beim KWfinder um den Durchschnittswert des SEO-Wettbewerbsrangs (kurz “Rank” in der rechten Tabelle des KWFidners) jeder URL aus den SERPs. Wie dieser Rank aufgebaut ist, werde ich im weiteren Verlauf erläutern.

Der DIFF/SEO-Wettbewerbswert ist generell ein Indikator dafür, ob es für ein Keyword leicht oder schwer ist, ein gutes Ranking zu erreichen. Allerdings sollte dieser Wert mit Vorsicht interpretiert werden, da er nicht immer präzise ist.

Erstens berücksichtigt der Rank bei der Erstellung nur Off-Page-Faktoren und lässt On-Page-Faktoren außen vor.

Zweitens zeigt er nicht genau an, wie anspruchsvoll es ist, für ein bestimmtes Keyword eine spezifische Position zu erreichen.

Es gibt lediglich Aufschluss darüber, wie stark die ganzen Webseiten auf der ersten SERP-Seite im Durchschnitt sind.

Die Einschätzungen des KWfinder * bezüglich der Wettbewerbsintensität (wie “go for it”, “super easy” bis hin zu “don’t do it”) sollten immer im Verhältnis zur eigenen Website betrachtet werden.

Um für Keywords zu ranken, die laut Mangools’ Tool als “possible” gelten, benötigt man oft eine über Jahre entwickelte Webseite mit einem soliden Linkprofil und einer exzellenten On-Page-SEO.

Für Keywords, die in die Kategorien “hard”, “super hard” oder “don’t do it” fallen, erreicht man in der Regel nur Top-Positionen, wenn man eine große Plattform wie t3n.de oder ähnliche Seiten betreibt.

kwfinder cpc ppc kd

 

DA (Domain Authority)

Zeigt die Stärke des Linkprofils einer gesamten Domain an. Ein niedrigerer Wert deutet auf eine schwächere Domain hin. Websites mit einer DA unter 20 sind in der Regel leichter zu übertrumpfen.

Ein detailliertes Verständnis zur Berechnung der DA kann man auf der Webbsite von MOZ nachlesen.

 

Mache jetzt deine eigenen KWfinder Erfahrungen:

zu kwfinder*

 

PA (Page Authority)

Zeigt, wie stark das Linkprofil der gesamten Domain einer Unterseite ist, die für das Keyword positioniert wird.

Je geringer der Wert, desto geringer ist die Anzahl der Backlinks der betreffenden Unterseite und desto wahrscheinlicher ist es, sie in den Rankings zu übertreffen.

Umfassende Details zur Bewertung und zu PA sind auf der Website von MOZ erhältlich.

 

CF (Citation Flow)

Majestic hat den Citation Flow ins Leben gerufen. Diese Metrik des KWfinders legt den Fokus auf die Menge (Quantität) der Backlinks und verdeutlicht, wie maßgeblich eine URL aufgrund der Anzahl der Domains ist, die auf sie verweisen.

Dabei werden oft spezifische Keywords berücksichtigt.

 

TF (Trust Flow)

Auch den Trust Flow hat Majestic ins Leben gerufen, ein SEO-Tool, das den Schwerpunkt auf die Qualität der Backlinks legt.

Domains mit Verlinkungen von renommierten und vertrauensvollen Websites tendieren dazu, besser zu ranken im Vergleich zu solchen, die Backlinks von zweifelhaften und weniger vertrauenswürdigen Quellen aufweisen.

 

Links

Zeigt die Anzahl der Backlinks für die URL und der dazugehörigen Domain an. Dabei wird das Linkprofil einer URL, aber auch der gesamten Website und ihrer Unterseiten angezeigt.

 

FB

Diese Metrik zeigt, wie oft die URL auf Facebook geteilt wurde.

 

EV (Estimated Visits per Month)

Hier ermittelt das SEO Tool, wie viele Nutzer pro Monat durch das gegebene Keyword die Webseite besuchen. Es ist wichtig zu verstehen, dass dieser Indikator auf Durchschnittswerten von Keywords und der durchschnittlichen CTR (Click-Through-Rate) basiert.

Daher könnten die realen Besucherzahlen variieren, beispielsweise durch die Absicht der Suche, Ads oder spezielle SERP-Elemente. Wenn du den KWfinder mal nutzt, kannst du solche Details besser erfassen und herausfinden.

kwfinder lps

 

 

LPS (Link Profile Strength)

Die LPS (Link Profile Strength) wird auf Basis des Linkprofils einer URL sowie der gesamten Domain berechnet. Hierfür verwendet das Tool von Mangools, der KWfinder *, Kennzahlen von Moz, einschließlich DA und PA.

Dies dient als aussagekräftige Kennzahl für die Qualität der Backlinks und die Autorität einer Webseite sowie deren Unterseiten im Bereich SEO.

Jedoch sollte man beachten, ob man mit einer Webseite in der SERP konkurrieren kann, hängt nicht nur von dieser Metrik ab, sondern auch von der Effektivität der eigenen Seite und der On-Page-Optimierung für spezifische Keywords.

Es ist zudem wichtig zu erwähnen, dass die Daten, die Moz bezüglich des Linkprofils liefert, nicht unbedingt mit den Daten von Google übereinstimmen, da Moz’s Crawler nicht dieselbe Kapazität wie Googles besitzen und dementsprechend weniger Links erfassen können.

 

Est. visits (Estimated Visits)

Gibt an, wie viele Nutzer pro Monat durch dieses spezifische Keyword auf die Webseite gelangen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass dieses Tool von Mangools diese Zahl auf Basis der durchschnittlichen CTR (Click-Through-Rate) kalkuliert.

Das bedeutet, die realen Besucherzahlen könnten differieren, beispielsweise aufgrund der Suchintention, Werbeanzeigen oder anderen SERP-Elementen im SEO-Kontext.

 

Umfangreiche Keyword Recherche mit dem Kwfinder durchführen

Aufgrund dessen, dass dir der KWfinder * viele Daten ausspuckt und gibt, die oft akkurat sind, aber nicht immer, kannst du es für deine Keyword Recherche und Suchmaschinenoptimierung sehr gut verwenden.

Dafür gibst du wie üblich das Keyword ein. Und um dann die für dich passenden Suchbegriffe zu finden, verwendest du die Filtermöglichkeiten.

Anschließend schaust du auf der rechten Seite noch den Trend sowie – und das ist wichtig – die Konkurrenz an.

Nur, weil ein Suchbegriff evtl. als “easy” eingestuft wird, heißt das noch lange nicht, dass es einfach ist.

Denn, wenn auf den vorderen Plätze Domains mit einer hohen DA und PA sowie einem hohen LPS Wert ranken, solltest du evtl. – je nachdem wie stark deine Domain ist – auf ein anderes Keyword ausweichen.

So wirst du deine Keyword Recherche Stück für Stück verfeinern.

Mache jetzt deine eigenen KWfinder Erfahrungen:

zu kwfinder*

 

kwfinder suche und filter

 

Erfahrungen mit dem Kwfinder und Content Optimierung

Da du deine Suche stets verfeinern und dir weiter Vorschläge geben lassen kannst, kannst du dies für deine Content Optimierung verwenden.

Denn, die gefundenen Keywords kannst du im Titel und im Text verwenden.

So baust du dir pö a pö deinen Keyword Cluster für den entsprechenden Beitrag auf. Damit hast du die Chance mit deinem Content für mehrere Suchbegriffe gleichzeitig zu ranken.

Somit rentiert sich dein SEO umso mehr.

Außerdem gibt es weitere SEO Tools von Mangools, die dir mit WordPress und SEO gut helfen können.

Einige Dinge wirst du dennoch immer manuell querchecken müssen, das ist eigentlich bei jedem Tool der Fall, egal wie umfangreich die Funktionen sein mögen.

 

Kwfinder Vorteile

Kommen wir zu den Vorteilen, die der kwfinder* mit sich bringt.:

  • einfach zu bedienende Oberfläche und Design, sehr nutzerfreundlich und übersichtliches Interface
  • du kannst die App Kwfinder auch mit dem Smartphone oder Tablet verwenden
  • im Vergleich zu manch anderen Tools ist es günstig
  • du bekommst viele Keywordvorschläge angezeigt
  • zudem bekommst du vom Tool eine gute Einschätzung über die Schwierigkeit des Suchbegriffs
  • mithilfe vom SERPChecker siehst du die Konkurrenten in den Suchergebnissen und siehst anhand einer Skala von 0 bis 100, wie stark die Konkurrenz ist
  • eignet sich auch für die deutsche Google-Suche, um gute Keywords zu finden
  • eine sehr gute Alternative zum Google Keyword Planner

 

Kwfinder Nachteile

Natürlich gibt es auch einige Nachteile, die ich dir hier nennen möchte:

  • Zum Teil ist das Sochvolumina inakkurat oder Keywords werden wie beim Keyword Planner in Gruppen zusammengefasst.
  • Keine flexible Aufteilung der Keyword-Abfragen. Du hast 200 am Tag und kannst sie nicht auf z. B. 6000 im Monat aufteilen. Wobei das auch vernachlässigbar ist.
  • Die Beurteilung der Kennzahl “Keyword Difficulty”, ob du für das Keyword einfach oder schwierig ranken kannst, ist äußerst schwammig.

 

Weitere Tools der Mangools Suite

Mangools entwickelt sich ständig weiter. So kamen immer weitere SEO-Tools hinzu. Klar, der Mangools Keyword finder ist Mangools Premium Tool.

Die weiteren Tools für dein SEO von Mangools sind unter anderem:

  • Linkminer* – neue Backlinks finden, richtig cooles Tool
  • SERPChecker* – Erweiterung des KWfinders sozusagen, damit du die SERPs live und tiefer für eines der gewünschten Keywords analysieren kannst
  • SERPWatcher* – Keyword Monitoring
  • SiteProfiler* – SEO Site Audit einer bestimmten URL

Am besten du machst deine eigenen KWfinder Erfahrungen:

zu kwfinder*

 

Filtermöglichkeiten: Keywords mit wenig Konkurrenz finden

Du kannst zahlreiche Filter nutzen, damit du diejenigen Keywords findest, für die du einfacher ranken kannst. Das ist da, was mir am Kwfinder gefällt.

Du kannst schnell und einfach das erhalten, was du möchtest, gute Datenqualität und das auch noch sehr schnell!

kwfinder filter

 

KWfinder Preise und Kosten

Bei den Preisen bietet Mangools vier verschiedene Pakete an. Das Mangools Entry Paket. Dort sind bis zu 25 Keyword Lookups und bis zu 50 Keyword Suggestions enthalten. Das Paket hierfür kostet 19,90 USD pro Monat bei jährlicher Zahlung und 29 USD bei monatlicher Zahlung.

Die Basic Version hat 100 Lookups, 200 Suggestions und einiges mehr enthalten, der Preis hierfür ist 29,90 USD, bzw. 49 USD. Die beste Variante ist Mangools Premium.

Denn hier sind bis zu 500 Keyword Lookups sowie unlimitierte Anzahl der Keywordvorschläge enthalten. Das gibt es für 44,90 USD, bzw. 69 USD. Mehr gibt es dann nur noch im Agency Paket.

kwfinder preise kosten

 

KWfinder Erfahrungen 2023: Fazit zum KWfinder

Meine KWFinder Erfahrungen sind bisher sehr positiv. Gute Datenqualität, schnelle Auslieferung und guter Support.

Außerdem bekommt man sehr viele Daten sowie einige Keywords angezeigt, auf die man evtl. noch so einfach gekommen wäre. Im Gegensatz zu anderen Tools stimmt hier das Preis-Leistungsverhältnis.

Ich nutze ihn in meiner täglichen Arbeit für Keyword Recherche, Content Optimierung und Erweiterung. Das Tool möchte ich in meinem Werkzeugkasten nicht mehr missen.

Am besten machst du deine eigenen KWfinder Erfahrungen. Dann findest du heraus, ob es zu dir passt:

zu kwfinder*

 

FAQ

Das sind die häufig gestellten Fragen zum Thema KWfinder*.

 

Kann ich den Kwfinder einzeln buchen?

Du kannst den KWfinder nicht einzeln buchen. Dafür ist es notwendig, dass man die gesamte Toolbox von Mangools bucht.

 

Kann ich den KWfinder kostenlos nutzen?

Ja, du kannst den * KWfinder 7 Tage kostenlos testen. Ansonsten musst du dich dann für einen Plan entscheiden.

Es gibt aber auch eine komplett kostenfreie Nutzungsmöglichkeit mit bis zu 5 Suchanfragen pro Tag, wenn du dich registrierst.

 

Gibt es eine kostenlose Alternative zum Kwfinder?

Ja klar, du kannst dir einen kostenlosen Account bei seobility (zu seobility*) erstellen und dort die Keyword-Recherche Funktion nutzen.

Du kannst aber auch Ubersuggest nutzen (ebenfalls in der kostenlosen Version eingeschränkt).

 

Woher kommen die Daten vom Kwfinder her?

Der KWfinder bezieht die Daten aus unterschiedlichen Quellen. Man meint, der Kwfinder handelt wie Google und bezieht die Daten daraus, aber das ist leider nicht möglich.

Um die Daten aus Google zu bekommen, bedarf es super viel Aufwand, sodass es sich meist gar nicht lohnt.

Mache jetzt deine eigenen KWfinder Erfahrungen:

zu kwfinder*

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Positionen im Ranking, optimiere die Fehler deiner Seite und erhalte unentgeltlich & unverbindlich eine SEO-Analyse für deine Seite. Mach eine einfache WDF*IDF-Analyse und analysiere den Content auf gleichen Content.

Jetzt kostenfrei eine SEO-Analyse durchführen!*


Du willst viel mehr Leads um deinen Umsatz zu steigern?

Mehr Leads aufgrund top LPs und Marketing Strategie. Tolle Templates mit einer schnellen Ladezeit, diverse Tracking Tools, Splittest Tools sowie einfachem Drag & Drop Editor ermöglichen es dir, hohe Conversions zu erreichen.

Spare wertvolle Zeit bei der Erstellung von LPs und erziele höhere Conversions mit einem professionellen Funnel Builder: Loslegen, 14 Tage kostenlos testen, optimieren, dominieren!*


Du hättest gerne einen tollen Mitgliederbereich?

Dann sind neben dem Design ein paar weitere Funktionen von Bedeutung. Ein Kursbereich kann meist viel deiner Zeit und bares Geld einsparen, da viel vereinfacht. Durch einfache Usability spart es deine Nerven sowie die deiner Klienten. Daher besser sofort den Marktführer verwenden.Höre auf deine Ressourcen zu vergeuden und nutze  Profi Werkzeuge.

Jetzt für 1 Euro Kursplattform Tool ausprobieren!*

Erhalte mit dem Rabattcode seotech10 10 Prozent auf alle Pakete.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *