Skip to main content

SEO Tipps und Tricks

SEO Tipps und Tricks. Um deine Suchmaschinenoptimierung voranzutreiben sind einige SEO Tipps und SEO Tricks wichtig. Erfahre welche das sind. Denn je mehr verschiedene SEO Methoden du anwendest, desto mehr Chancen auf eine besseres Ranking hast du. Und je besser das Ranking ist, desto mehr Traffic bekommst du auf deine Seite.

Online Marketing und speziell Suchmaschinenoptimierung ist kein starres Gebilde, sondern vielmehr ein dynamischer Fluss. Es gibt einen Startpunkt (deine Webseite), geht über die verschiedenen Optimierungsmöglichkeiten auf deiner Webseite (PageSpeed, interne Verlinkung, Content Optimierung, etc. => Onpage Optimierung) bis hin zur Offpage Optimierung (außerhalb deiner Seite = Backlinks, User Signals).

Die Onpage Faktoren kannst du auf jeden Fall beeinflussen. Offpage Faktoren kannst du nur bis zu einem bestimmten Grad beeinflussen (Backlinks erstellen, kaufen und mieten, Gastartikel schreiben, etc.). Allerdings sind User Signals kaum beeinflussbar.

Denn jeder User achtet auf andere Dinge. Durch Videos und Grafiken kannst du den User zwar zum längeren Verweilen bringen, muss aber nicht sein.


Alternative Traffic Quellen zu Google

alternative traffic quellen

Alternative Traffic Quellen zu Google?

Oft hört man nur, dass es sehr wichtig ist, dass man in Google auf Platz 1 – 3 ist, denn hier geht der meiste Traffic rüber. Das stimmt zwar, aber muss nichts heißen. Aber gibt es noch weitere alternative Traffic Quellen? Hierzulange sind die Suchmaschinen Bing, Yahoo, ask, aol, t-online, etc. nicht so stark vertreten wie in Amerika. Denn in Amerika hat google keine 90% Marktanteil, wie hierzulande, sondern nur 60 – 70%. Man könnte denken, dass andere Suchmaschinen in Deutschland keine Alternative zu google darstellen. Das stimmt allerdings nur bedingt. Es gibt weitaus bessere Methoden, die auch nicht so launisch sind.

Presseverteiler nutzen und Pressemitteilung verteilen

presseportaleWie oft wünscht du dir, dass du eine Pressemitteilung erstellst und diese dann über die verschiedenen Kanäle verteilen kannst? Ohne dich ständig bei jedem Portal registrieren zu müssen und dann beim Versenden der Pressemitteilung einloggen, erneut wieder alles ausfüllen und dann ab die Post. Wenn du das für 200 Portale machen willst, dann wirst du damit womöglich gute 1000 – 2000 Minuten benötigen. Die Zeitschätzung basiert darauf, dass du pro Portal 5 – 10 Minuten benötigst und immer denselben Text verwendest. 1000 – 2000 Minuten entsprechen 16 Stunden und 40 Minuten bis hin zu 33 Stunden und 20 Minuten. Das ist eine jede Menge Zeit, die du anders verbringen könntest. Das bedeutet, du wärst mehr als 2 – 4 kompletten Arbeitstage damit beschäftigt, deine Pressemitteilung in die verschiedenen Presseportale einzutragen. Zu aufwendig oder? Zum Glück gibt es Abhilfen.

SEO Tutorial: Teil 2 – Navigation und interne Struktur

Im ersten Teil des Tutorials (SEO Tutorial: Teil 1 – Domainname und Webhoster finden) wurde auf die Findung des Themas, Monetarisierungsart, Domainnamen und Webhoster eingegangen. Im zweiten Teil geht es nun um den Aufbau des Projektes, sprich, um die interne (Link)Struktur und Navigation.

Duplicate Content – DC

Duplicate ContentDuplicate Content sollte immer vermieden werden. Denn ein Duplicate Content heißt, dass der Artikel, bzw. der Text mehrfach (mindestens also doppelt) im Internet vorhanden ist. Da Google und Co. dem Benutzer einen Mehrwert bieten möchten und nur hilfreiche Suchergebnisse präsentieren wollen, ist es nicht sonderlich hilfreich, mehrfach vorhandenen Content zu veröffentlichen. Sollten die Suchmaschinen eine Seite mit doppeltem Inhalt finden, wird die Suchmaschine den Text auf der relevanteren Seite anzeigen. Dies kann dazu führen, dass der eigene Text von jemandem kopiert und auf seiner Seite veröffentlicht wird, seine Seite besser rankt, obwohl der eigene Text kopiert wurde.

WordPress Sicherheit erhöhen, Check und Plugins

WordPress sicher machenDas beliebteste CMS ist WordPress. Viele Webseiten sind damit aufgebaut. So ist es auch einleuchtend, dass zahlreiche Angreifer versuchen, möglichst viele Webseiten mit diesem Content Management System zu kapern. Diese versuchen die Kontrolle über das System mittels Ausnutzung von Sicherheitslücken oder durch Versuchen von Benutzernamen und Passwörtern im Login-Fenster zu übernehmen.

SEO Tutorial Teil 4 – Technik, PageSpeed und Sicherheit

speedIn den bisherigen Teilen des Tutorials wurden einige Onpage Faktoren betrachtet. Angefangen von der Findung des Themas, des Domainnamens, des Webhosters sowie der Monetarisierungsart (SEO Tutorial: Teil 1 – Domainname und Webhoster finden). Der zweite Teil des Tutorials hat die Navigation sowie die interne Verlinkung behandelt (SEO Tutorial: Teil 2 – Navigation und interne Struktur). Der dritte Teil (SEO Tutorial: Teil 3 – Meta Tags und Social Media) beleuchtete die Verwendung von Tags sowie Social Media.

SEO Tutorial: Teil 3 – Meta Tags und Social Media

Im ersten Teil des Tutorials ging es um die Findung von Domainnamen, Webhoster und Monetarisierung (SEO Tutorial: Teil 1 – Domainname und Webhoster finden). Im zweiten Teil des Tutorials wurde auf die Navigation und die interne Linkstruktur eingegangen (SEO Tutorial: Teil 2 – Navigation und interne Struktur). Im dritten Teil sollen nun die Themen Meta Tags und Social Media behandelt werden.

SEO Tutorial: Teil 1 – Domainname und Webhoster finden

SEO Tutorial: Teil 1 – Webhosting und Webseitennamen finden

Was ist SEO?Hat man sich in den Kopf gesetzt, man möchte ein neues Projekt starten, dann muss ganz vorne angefangen werden. Zunächst einmal muss das Thema bekannt sein und feststehen. Hierzu sollte ein Brainstorming gemacht werden, um das passende Thema ausfindig zu machen, aber auch um das Thema gleich vorweg stärker zu beleuchten.

Content Optimierung mit Searchmetrics

Content ist King. Wie oft hast du das in der letzten Zeit gehört und wie oft liest und hörst du das noch immer? Genau, es wird immer mehr! Wieso? Weil es so ist! Eine Webseite kann einen Besucher nur dann lange auf der Webseite binden und ihn zur Aktion animieren, wenn die Webseite dem User einen Mehrwert bietet. Dies geschieht natürlich nur dann, wenn der Content interessant und ansprechend aufbereitet ist. Natürlich hilft es, den Content mit den passenden Bildern und Videos zu untermalen. Aber dennoch ist es wichtig, dass der Content gut ist und dem Benutzer weiterhilft, indem er mindestens das bekommt, wonach er gesucht hat. Damit das Ganze aber auch für die Suchmaschine interessant ist, sollte man an einigen Stellschrauben drehen.