Skip to main content

Werbetext schreiben lernen: 10 Tipps für gute Werbetexte schreiben zu können. Verkaufstexte, die einen Kaufrausch auslösen!

Werbetexte schreiben lernen

Werbetexte schreiben. Einen guten Werbetext schreibe zu können bedarf Fingerspitzengefühl. Gerade dann, wenn man neu ist und sich in der Welt der Marketing Texte noch nicht so auskennt.

Doch, um gute Marketingtexte zu schreiben, muss man dafür eine Ausbildung oder sonstiges genossen haben? Wie sehen gute Marketingtexte aus? Genau das werden wir in diesem Blogartikel zeigen.

Danach wirst du selber einen guten Werbetext schreiben können und Produkte oder Dienstleistungen an deine Zielgruppe und potenzielle Kunden wie warme Semmeln verkaufen.

 

Was ist ein Werbetext?

Ein Werbetext ist nichts anderes als ein Verkaufstext. Wer Verkaufstexte schreiben kann, der kann eigentlich alles über das Internet verkaufen. Doch, dafür sollte man das Texte schreiben lernen.

Es gibt Unterschiede zwischen einem guten Verkaufstexte und einem schlechten Marketingtext. Texte richtig schreiben muss dir liegen und man kann es erlernen.

Fakt ist, dafür benötigst du kein Studium oder Ausbildung. Du kannst es alles im Selbststudium, also selber erlernen oder über den dritten Bildungsweg, Coachings und Mentorings.

 

Gute Werbetexte Beispiel

Gute Werbetexte zu erstellen ist manchmal eine Kunst. Wer glaubt, dass Werbetexte ewig lang sein müssen, der irrt.

Es kommt vollkommen darauf an, was für eine Art von Werbetext es werden soll. 

Möchtest du eine Werbeanzeige schreiben?

Soll es ein Verkaufstexte für eine Landing Page werden? Oder doch “nur” eine Headline / Überschrift? Vielleicht sollte es aber auch ein ganzer Blogartikel werden?

Das kommt also vollkommen darauf an. Auch auf das Format, TV, Print, Radio, YouTube / Video, reiner Text, etc. Alles beginnt beim Text.

Und hier sind die besten Werbetexte als Beispiel:

“You press the Button – We do the rest.” – Kodak

“Do You Make These Mistakes in English?” – Sherwin Cody

“At 60 mile an hour the loudest noise in this new Rolls-Royce comes from the electric clock” – David Ogilvy

Natürlich gibt es noch einige mehr. Es gibt auch einige gute deutsche Werbetexte, ganz klar. Die Liste könnte noch deutlich länger werden, jedoch geht es darum, dass du selber verstehst, wie man gute Texte formulieren kann.

 

Storytelling statt reiner Verkaufstext: Überzeugenden Werbetext entwickeln ist wichtig

Storytelling statt reiner Verkaufstext

Ein guter Werbetext überzeugt, weil er den Leser direkt trifft. 

Es ist vollkommen egal, ob du dein Produkt oder deine Dienstleistung verkaufst, die Werbebotschaft muss rüberkommen. Werbetexte sind Texte, die genau das erreichen sollen.

Aber, plumpe Texte bringen nichts. Wenn du ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen möchtest, musst du versuchen Emotionen zu wecken. Du musst die Aufmerksamkeit der Leser und die Sprache deiner Zielgruppe sprechen.

Nur dann, wenn es beim Leser “klick” macht und dieser sagt “JA! Das bin ich!”, hast du die Person erreicht.

Das ist die Macht von verkaufsstarken Werbetexten.

Die Handlungsaufforderung (Call-To-Action) darf dabei niemals vergessen werden, denn dieser ist notwendig, um den Leser zum Kauf zu bewegen.

 

Bildhaft beschreiben: Text muss gut zum Thema passen und Bilder kreieren

Wir Menschen kaufen über Emotionen. Wenn dein Werbetext Bilder entstehen lässt, dann wird es einfacher sein, aus einem Interessenten einen Kunden zu machen.

Grammatikfehler und Rechtschreibfehler müssen auf jeden Fall vermieden werden, weil es die Lesbarkeit und den Lesefluss ungemein stört, auch wenn die meisten Leser heutzutage nicht mehr lesen, sondern scannen.

Der Werbetext besteht meist aus:

  • einer Headline (und das ist das Wichtigste überhaupt!). Die Headline entscheidet darüber, ob die User weiterlesen oder nicht.
  • einer Sub-Headline
  • Fließtext, aber möglichst kurz und einfach gehalten
  • Aufzählungen
  • Unique Selling Proposition (USP)

Wichtig ist, dass der Mehrwert deines Produktes oder Dienstleistung klar hervorgehoben wird.

 

Schreiben von Werbetexten: 10 Tipps für gute Werbetexter

10 Tipps für gute Werbetexte

Um Texte besser formulieren und Texte verfassen zu können, sind hier ein paar Tipps zum Schreiben von verkaufsstarken Texten:

  1. Kenne deine Zielgruppe und spreche die Sprache deiner Zielgruppe und verwende den richtigen Ton.
  2. Erstelle eine gute Überschrift, die deine Zielgruppe direkt anspricht
  3. Achte auf kurze Sätze, da die Menschen eine niedriger Aufmerksamkeitsspanne haben
  4. Habe IMMER eine Handlungsaufforderung (CTA)
  5. Entferne alle unnötigen, Wörter, die den Text langweilig wirken lassen können.
  6. Bringe mögliche Einwände und versuche diese zu entkräften
  7. Bringe einzigartige Verkaufsmerkmale (USP)
  8. Handlungssaufforderung: Zum Kauf oder Eintragung auffordern, was eine entscheidende Rolle des Werbetextes entspricht
  9. Dein Angebot sollte unwiderstehlich sein
  10. Ganz zum Schluss: Fragen beantworten, hilft, um mögliche Fragen der potenziellen Kunden zu beantworten, sodass sie sich eintragen oder kaufen, möglichst unter Beachtung der Regeln der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Außerdem kann es Suchmaschinen helfen, deine Werbetexte in das Ranking mit aufzunehmen, wodurch du kostenlos Traffic bekommst.

Das sind nur einige der verschiedenen Elemente und die wichtigsten Punkte, wenn du einen Werbetext erstellen willst, der knallt.

Diese hilfreichen Tipps helfen dir in Mailings, Newsletter, Printmedien, Verkaufsseiten, Werbeanzeigen und mehr den Leser entsprechend anzusprechen.

 

Gute Werbetexte schreiben: Vom Aufbau bis zum Verfassen

Hervorragende Werbetexte öffnen die Geldbeutel deiner potenziellen Kunden und Interessenten. Dabei ist es vollkommen egal, was du verkaufst.

Ob es Nahrungsergänzungsmittel, physische Produkte, Dienstleistungen, Online Kurse, Coachings, etc. sind, die hochwertig recherchierte und erstellte Formulierung wird deine Interessenten treffen und überzeugen.

Du kannst dir auch eine Checkliste erstellen und dich an dieser entlang hangeln, um zu prüfen, ob dein Werbetext alles beinhaltet, was er soll. Du kannst auch Werbetexte Vorlagen verwenden, entweder deine eigenen oder im Netz recherchierte.

Wenn du Werbetexten lernen möchtest, dann lese dir diejenigen durch, die du für gut befunden hast, die dich direkt ansprechen.

Du kannst auch einen Werbetexte Generator verwenden, wie z. B. Jasper*, Copy.ai*, Neuroflash*, Writesonic*, Frase* und einige mehr.

Dadurch kannst du dir von einem KI-Textgenerator KI Texte schreiben, die deine Zielgruppe ansprechen. Aber auch die KI-Tools werden Informationen zu deiner Zielgruppe benötigen.

 

Selber schreiben oder schreiben lassen?

Ob du deine Werbetexte schreiben lassen oder die Texte selber schreiben solltest, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Entweder bist du im Stande selber “deine Werbung schreiben” zu können oder nicht.

Es kommt auf dein Budget sowie auf deine Zeit an. Und solltest du weder Freude noch Lust an dem Texten haben, dann helfen dir all die “Texte schreiben Tipps” nichts.

Dann solltest du von jemand anderes die Werbetexte schreiben lassen.

 

Werbetexte schreiben lernen, wie?

Werbetexte schreiben lernen beginnt bei dem Lesen anderer Werbetexte, die dich ansprechen und die dir gefallen. Du kannst analysieren, wie die Überschrift aussieht, wie sie aufgebaut ist, welche Wörter verwendet wurden, etc.

Je öfter und mehr du dir von solchen Verkaufstexte ansiehst, desto eher wirst du verstehen, wie solche Verkaufstexte aufgebaut sind.

Wie man einen Werbetext aufbaut, haben wir bereits besprochen. Wenn du etwas vermitteln möchtest, denn je einfacher, desto besser. 

Außerdem solltest du deine Zielgruppe ganz genau kennen. Aus den Wünschen und Herausforderungen wirst du den Werbetext bereits erstellen können, um dein Produkt dem Leser näher zu bringen.

 

Das musst du beim Werbetext beachten

Schreib deinen Werbetext am besten so, dass du die Punkte unterbringst, die für dein Produkt oder Dienstleistung wichtig sind.

In Form bringen kannst du ihn später auch noch. Aber, du solltest auf jeden Fall auf einen einfachen und klaren Lesefluss achten. Rechtschreibung und Grammatik sollten ebenfalls einwandfrei sein.

Möglichst wenig bis gar keine Logikbrüche, damit es deinen Lesern nicht irgendwie komisch vorkommt.

Bedenke, dass die meiste Zeit deine Headline in Anspruch nehmen wird. Denn, wenn diese nicht stimmt, wird der Rest unnötig sein.

Die Headline ist das Wichtigste. Hier ist die Bild-Zeitung recht gut.

Die Subheadline ist meist eine Erweiterung oder ein Teaser dessen, was kommt.

Und denke immer in Schritten, bzw. in “Funnel”. Denn, jeder Schritt verkauft den nächsten Schritt.

Und sollte das Texte schreiben nichts für dich sein, dann kannst du die Texte schreiben lassen, von einem Freelancer (Copywriter) oder Agentur.

 

Ein wichtiges Element sollte nicht fehlen

Werbetexte schreiben lernen und ein guter Werbetexter werden, um für dich oder für Kunden und Unternehmen professionelle Texte zu erstellen, die ab der Überschrift verkaufen, braucht es ein paar Dinge.

Gute Werbetexter gehen Schritt für Schritt an die Botschaft heran. Erfolgreiche Werbetexter schreiben die Texte verständlich, sympathisch und nicht kompliziert. 

Der Käufer muss sich emotional berührt und abgeholt fühlen. Manchmal ist es besser den Satz zu kürzen, anstatt alles hineinzuquetschen.

Ein Vorteil hat ein guter Werbetext: Er geht unter die Haut und kann einen Kaufrausch auslösen.

Egal ob auf Social Media, via E-Mails oder in Blogartikeln, er muss Neugier auslösen. Und daher solltest du Botschaft verpacken.

Bei einem Verkaufstext geht es nicht um Reichweite und Bekanntheit, wobei das auch von alleine kommen kann, sondern darum, dass Kunden bei dir anrufen oder kaufen und nicht bei der Konkurrenz.

Du musst die Interessenten zum gewünschten Ziel lenken. Daher darf ein Call-to-Action nicht fehlen.

Der Text muss so gut sein, dass der Leser oder die Leserin ihr Smartphone zückt oder es nutzt, um direkt beim Lesen des Textes anzurufen, Termin vereinbaren oder kaufen zu wollen!

Werben ohne zu Werben, eine Technik, die sicht meist bewährt hat. Storytelling wird daher immer wichtiger.

Der Text soll dem Kunden helfen zu entscheiden, ob er sich wiederfindet und ihm das Produkt helfen kann oder nicht. Wenn es niemanden juckt, dann ist es bestimmt für den Papierkorb.

Denk daran: Die Überschrift (Headline) verkauft den ganzen Text. Kann sich die Person darin wiederfinden? Muss der Satz kleiner sein? Kann der Interessente die Info finden? Wird seine Neugierde geweckt?

Wenn ja, gut, wenn kein => Papierkob.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du möchtest viel mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann überprüfe deine Positionen im Ranking, verbessere die Missstände der Website & bekomme kostenlos & unverbindlich deine SEO-Analyse für deine Webseite. Mach eine kurze WDF*IDF-Analyse & prüfe deinen Inhalt auf gleichen Content.

Jetzt kostenfrei eine SEO-Prüfung durchführen!*


Du hättest gerne deutlich mehr Conversions um den Umsatz zu steigern?

Erhöhte Leads wegen guten Funnels und Marketing Strategie. Erprobte Funnels mit schneller Ladezeit, verschiedene Tracking Tools, Splittest Tools sowie simplen Drag & Drop Editor ermöglichen es dir, sehr hohe Conversions zu erreichen.

Spare wertvolle Zeit bei der Erstellung von LPs und erziele hohe Conversion Rates mit dem Profi Tool: Loslegen, 14 Tage kostenlos testen, optimieren, dominieren!*


Du möchtest einen tollen Kursbereich?

So sind neben dem Design ein paar weitere Funktionen essentiell. Ein Memberbereich kann meist sehr viel Zeit und Geld einsparen, weil vieles automatisiert. Durch einfache Handhabung schont es deine Nerven und zugleich die deiner Klienten. Daher lieber sofort den Marktführer auswählen.Hör auf deine Ressourcen zu vergeuden und verwende  Profi Tools.

Jetzt für 1 € eLearning Tool testen!*

Spare dir mit dem Gutschein seotech10 10% auf jeden Tarif.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *