Skip to main content

Content Optimierung mit Searchmetrics

Content ist King. Wie oft hast du das in der letzten Zeit gehört und wie oft liest und hörst du das noch immer? Genau, es wird immer mehr! Wieso? Weil es so ist! Eine Webseite kann einen Besucher nur dann lange auf der Webseite binden und ihn zur Aktion animieren, wenn die Webseite dem User einen Mehrwert bietet. Dies geschieht natürlich nur dann, wenn der Content interessant und ansprechend aufbereitet ist. Natürlich hilft es, den Content mit den passenden Bildern und Videos zu untermalen. Aber dennoch ist es wichtig, dass der Content gut ist und dem Benutzer weiterhilft, indem er mindestens das bekommt, wonach er gesucht hat. Damit das Ganze aber auch für die Suchmaschine interessant ist, sollte man an einigen Stellschrauben drehen.

So optimierst du deinen Content

Um also deinen Content zu optimieren, musst du diesen zunächst analysieren und auswerten lassen. Ein mögliches Werkzeug hierfür bietet dir die Searchmetrics Suite an. Denn die Searchmetrics Suite analysiert nicht nur deinen Content, sondern auch den Inhalt auf den konkurrierenden Webseiten. Das hat den Vorteil, dass du erfährst, wie dein Content zu deinen Mitbewerbern steht sowie welche Wörter du entweder zu oft oder zu selten verwendet hast. Es gibt einige bestimmte Suchbegriffe, welche unbedingt drin sein müssen, die sogenannten „Must have Keywords“. Diese wird dir das SEO Tool auch anzeigen. Am Anfang kannst du bestimmen ob du ein bestimmtes Keyword, eine Webseite oder Text untersuchen möchtest. Außerdem kannst du noch deine Suchmaschine auswählen, welche du zu Beginn dem Projekt zugeordnet hast. Bereits getätigte Analysen kannst du jederzeit neu analysieren lassen oder aufrufen. Wenn du möchtest, kannst du die erweiterten Einstellungen anzeigen lassen. Dort kannst du weitere Keywords hinzufügen, Stoppwörter definieren sowie die Anzahl der zu untersuchenden Dokumente (URLs, bzw. Positionen in den Google Suchergebnissen) festlegen. Dies im nächsten Screenshot verdeutlicht:

Content Optimization Start

Content Optimization Start

zu Searchmetrics und kostenlos testen*

Für das nachfolgende Beispiel wurde die Analyse mittels einem Keyword und einer URL verwendet. Dabei erhältst du eine gute Übersicht in Form einer kurzen Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse. Du bekommst die „Must have Keywords“ angezeigt sowie deine eigene TOP Gewichtung. Bei den „Must have Keywords“ handelt es sich um Suchbegriffe, welche du auf jeden Fall in deinen Text ein paar Mal einbauen solltest. Dabei siehst du ganz genau, wie oft du das jeweilige Suchwort verwendet hast und wie oft es in anderen Dokumenten vorkommt. Bei der eigenen TOP Gewichtung wird dir angezeigt, welche Suchwörter bei dir im Text am häufigsten zu finden sind und wie dies zur Konkurrenz steht. Die farbigen Linien ist jeweils deine Relevanz für das jeweilige Keyword und die grauen Linien die der Mitbewerber. Du kannst nach Einzelwörtern oder 2-Wort Phrasen filtern, bzw. dir anzeigen lassen. Je nach Auswahl wird dir eine weitere Auswertung angezeigt und zwar, welcher Suchbegriff bei dir vorhanden ist, bzw. noch nicht und die dazugehörigen ähnlichen Keywords. Die Sortierung kannst du selber wählen, z. B. nach der Wichtigkeit, sprich, nach der Relevanz des jeweiligen Suchwortes oder eigener Gewichtung.

Als letzte Information bekommst du angezeigt, wie viele Wörter durchschnittlich zu diesem Keyword / Thema vorhanden sind und wie viele Wörter dein Dokument enthält. Einige Stoppwörter (der, der, das, und, …) sind laut Searchmetrics rausgefiltert. Aufschluss über die Anzahl der verwendeten H1 bzw. H2 Tags erhältst du ebenso, wie die Auswertung der TOP Keywords in der Überschrift. Autorenverknüpfung war noch letztes Jahr (2014) ziemlich im Trend, nun ist dies nicht mehr der Fall, die Anzeige und Auswertung darüber ist dennoch zu sehen. Zu guter letzt, findest du eine Information darüber, ob, mit welchen Seiten und zu wie viel Prozent du einen ähnlichen Content hast. Sollte dort – wie im nachfolgenden Bild – ein relativ hoher Wert (gelb oder rot markiert) zu finden sein, so ist eine Reaktion deinersetis notwendig und der Text sollte etwas umgeschrieben werden. Das ganze Geschriebene nun mit dem entsprechenden Screenshot untermauert:

Content Optimization

Content Optimization

zu Searchmetrics und kostenlos testen*

 

Auf die Details kommt es an

Manchmal kommt es dann eben doch auf die Details an. Nach der 20/80 Regel kann also nicht immer vorgegangen werden und schon gar nicht, wenn guter Content produziert werden soll. Deshalb solltest du auch die Details näher betrachten. Untersuche vor allem die „Must have Keywords“, um die Häufigkeit und vor allem die besonders relevanten Suchbegriffe in deinem Text unterzubringen. Vergleiche hierzu deine Relevanz mit der, der Konkurrenz, aber presse die verschiedenen Suchwörter und Häufigkeit nicht mit Gewalt in deine Texte, denn dann geht die Lesbarkeit flöten und das resultiert in einer höheren Absprungrate. Somit also kontraproduktiv. Im nachfolgenden Screenshot siehst du, wie die Auswertung dir bei der Erstellung und Analyse deines Textes behilflich sein kann:

Content Optimization Details

Content Optimization Details

 

Sind wichtige „Must have Keywords“ drin, so kannst du dir noch die „ergänzenden Keywords“ ansehen ob du diese ebenfalls in deinem Content unterbringen möchtest und kannst. Da es sich hier nicht immer um relevante Suchterme handelt, kann auf die Integrierung dieser verzichtet werden. Eine mögliche Beispielauswertung ist auf dem nachfolgenden Bild zu sehen:

Content Optimization ergänzende Keywords

Content Optimization ergänzende Keywords

Und dann gibt es eben noch eine Detailauswertung bzgl. deiner TOP Keywords. Achte darauf, dass du kein Keyword Spamming betreibst und verwende die Suchbegriffe nicht zu oft in deinem Dokument, damit die Lesbarkeit nicht verloren geht. Mit gut optimierten Inhalten kannst du so auch für bestimmte Suchbegriffe oder Suchkombinationen gute Rankings erzielen, ohne dabei viel Offpage Optimierung zu betreiben. Vielmehr ist die Onpage Optimierung bei solchen Sachen gefragt. Und eines ist auch klar, je besser dein Content geschrieben ist und somit dem Benutzer einen Mehrwert bietet, wird dieser verlinkt, geteilt und gerne angenommen. Damit bist du bei den nächsten Google Updates auch auf der sicheren Seite und musst keine Abstrafung befürchten.

zu Searchmetrics und kostenlos testen*

Die einzelnen Teile des Searchmetrics Testberichts:

 

Mögliche Alternativen zu Searchmetrics:

Oder hier auch der SEO Tool Vergleich.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich Ja, bring mich zu den Social Buttons.


Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website.

Jetzt kostenlos SEO-Check machen!*

Eine Anzeige von Clixado

Hochwertige Backlinks kaufen

Durch Kooperationen mit unzähligen und unabhängigen Seitenbetreibern stehen uns über 4000 Blogs und Magazine zu verschiedenen Themen zur Verfügung, auf denen wir Artikel mit einem DoFollow Link zu deiner Seite veröffentlichen können.

  • Kein SEO-Netzwerk, verschiedene Seiteninhaber (kein PBN! oder ähnliches)
  • Keine abgestraften oder blackisted Seiten
  • Unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen
  • Einmalzahlung, keine laufenden Kosten

Jetzt kostenlos und unverbindlich Beispiele anfordern
 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *