Skip to main content

Was sind 200er Statuscodes?

Wenn eine Anfrage vom Client an den Server erfolgreich war und die erhaltene Antwort verwertet werden kann, dann werden 200er Statuscodes ausgegeben.

Die nachfolgenden Statuscodes sind wichtig, damit der Server und der Client wissen, was als nächstes passiert und wie sie damit umgehen sollen. Denn, wenn sie wissen, was Sache ist und was als nächstes passiert, können sie damit besser umgehen und die Verbindung wird nicht unterbrochen.

 

200 OK

Der Statuscode, welcher gerne gesehen wird und auf eine erfolgreiche Bearbeitung der Anfrage hindeutet, ist der Statuscode 200. Das Ergebnis wird in der Antwort mit übertragen. Damit ist klar, dass alles OK ist und weitere Prozesse gestartet werden können.

 

201 created

Der Statuscode 201 created gibt an, dass die gestellte Anfrage erfolgreich bearbeitet wurde. Dabei wurde die angeforderte Ressource vor dem Absenden der Antwort erstellt, worauf dieser Statuscode ausgegeben wird. Das Location Header-Feld kann möglicherweise die Adresse der erstellten Ressource enthalten.

 

202 accepted

Eine Bestätigung darüber, dass die Anfrage akzeptiert wurde, aber zu einem anderen Zeitpunkt ausgeführt wird, wird mit dem Statuscode 202 accepted ausgedrückt. Allerdings kann für das Gelingen der Anfrage keine Garantie gegeben werden.

 

203 non-authoritative information

Mit dem Statuscode 203 non-authoritative information wird angegeben, dass die Anfrage zwar bearbeitet wurde, das Ergebnis aber weder vollständig noch aktuell sein muss.

 

204 no content

Mit dem Statuscode 204 no content wird ausgegeben, dass die Anfrage zwar erfolgreich durchgeführt wurde, die Antwort allerdings bewusst keinerlei Daten enthält.

 

205 reset content

205 reset content teilt dem client mit, dass die Anfrage erfolgreich durchgeführt werden konnte. Allerdings muss der Client das Dokument neu aufbauen sowie die Formulareingeben reseten.

 

206 partial content

Der Statuscode 206 partial content gibt Information darüber, dass der angeforderte Teil erfolgreich übertragen wurde. Wird meist in Zusammenhang mit einem Content-Range Header-Feld verwendet oder aber auch mit dem Content-Type „multipart / byteranges“.

Damit ist es möglich, den Client über einen teilweise abgeschlossenen Download zu informieren. Dies kann z. B. bei wget verwendet werden, um so den Fortschritt des Downloads einerseits zu überwachen und andererseits in mehrere Teile (Streams) aufzuteilen.

 

207 multi status

Wenn in der Antwort ein XML-Dokument enthalten ist und dieses mehrere Statuscodes enthält, welche allerdings unabhängig voneinander durchgeführten Operationen zugeteilt werden, dann wird der Statuscode 207 multi status ausgegeben.

 

208 already reported

Der Statuscode 208 already reported gibt an, dass in dieser Anfrage die Mitglieder der WebDAV-Bindung nicht mehr enthalten sind, weil diese bereits zuvor aufgezählt wurden.

 

226 IM used

Wenn der Server eine GET-Anforderung für die Ressource erfüllt, dann wird der Statuscode 226 ausgegeben. Bezogen auf die aktuelle Instanz ist die Antwort eine Darstellung des Ergebnisses, das von einem oder aber auch von mehreren Instanz-Manipulationen stammt.

 

Weitere Status Codes

Neben diesen 200er Status Codes gibt es noch weitere Status Codes. So gibt es unter anderem noch die

Jeder dieser Status Codes hat eine bestimmte Aufgabe. Diese sind für die Kommunikation zwischen Server und Browser wichtig. So wissen beide Parteien, wie der aktuelle Status bzgl. der Verbindung oder Verarbeitung ist. Anhand dieser Informationen können weitere Maßnahmen getroffen werden.

Einige dieser Codes können auch als Plathalter für spätere neuere Status Codes fungieren. Auch können mit der Zeit weitere hinzukommen, was allerdings nicht so einfach ist. Denn diese müssen zuerst definiert und anschließend genormt werden. Außerdem müsste dies den Servern und Browsern beigebracht werden.

Für neuere Generationen sicherlich nicht so tragisch, aber für die ältere Generationen, welche auch noch Jahre bestehen würden, wäre dies nicht so einfach. Die aktuell bekannten Codes wurden in der Zeit, indem Tim Berners Lee den ersten Browser entwickelt hat, mit der Standardisierungskommission definiert. Das World Wide Web Consortium (kurz W3C) ist das Gremium zur Standardisierung unterschiedlicher Aspekte, wenn es um das Belange des Internets und der dazugehörigen Aspekte geht.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du möchtest mehr Sichtbarkeit in Google & Co.?

Dann überprüfe deine Positionen im Ranking, verbessere die Fehler deiner Webseite und erhalte unentgeltlich und unverbindlich eine SEO-Analyse für deine Webseite. Mache eine kurze WDF*IDF-Analyse und checke deinen Text auf gleichen Inhalt.

Jetzt kostenfrei eine SEO-Analyse machen!*


Du brauchst mehr Sichtbarkeit und noch dazu guten Content?

Gesteigerte Sichtbarkeit durch top Content und Content Marketing. Analyse deine aktuelle Platzierungen, verbessere deine Schwächen deiner Webseite & erhalte kostenfrei & unverbindlich eine SEO Prüfung für deine Seite. Prüfe, wie sich dein Content verhält & optimiere ihn ggf. mit der Content Suite.

Loslegen, analysieren, optimieren, dominieren!*