Skip to main content

Quiz Funnel erstellen – Vorteile, Tools und Leads sammeln mit einem Quiz Funnel

Leads generieren kannst du auf unterschiedliche Art und Weise. Wichtig ist, dass du zunächst genug Traffic auf deine Webseite bekommst. Dann geht es weiter, indem du Leads einsammelst. Dies kannst du mit unterschiedlichen Funnels und Wegen tun. In diesem Artikel geht es darum, wie du einen Quiz Funnel erstellen kannst und damit Leads einsammelst. Außerdem erfährst du, wie du damit deine Conversion Rate vermutlich erhöhen kannst.

Was ist ein Quiz Funnel?

Ein Quiz Funnel ist interessant, denn er hat einen gewissen Vorteil gegenüber anderen Funneln. Denn, der Quiz Funnel an sich regt unsere menschliche Neugierde an. Heißt, wenn du einen Quiz Funnel erstellst, dann kommt der User darauf und möchte dieses Quiz ausfüllen. Schließlich möchten wir Menschen ja wissen, was hinten rauskommt, wie wir abschneiden und wie das Ergebnis schlussendlich aussieht.

Von daher hat der Quiz Funnel das Potenzial, dass er deine Conversion Rate erhöht, weil die Menschen dieses Quiz ausfüllen möchten.

Also ist ein Quiz Funnel nichts anderes als eine ausgefüllte Umfrage. Die Antworten gibst du dabei meist vor oder du kannst sie auch von den Usern eingeben lassen. Das kannst du so und so gestalten. Bildlich kann man den Prozess wie folgt darstellen:

quiz funnel erstellen

 

Vorteile eines Quiz Funnels

Die Vorteile bei einem Quiz Funnel sind enorm. Unter anderem kannst du vermutlich folgende Vorteile verzeichnen:

  • menschliche Neugier wird angeregt
  • Steigerung der Conversion Rate
  • Senkung des Lead Preises
  • bessere Separierung der Kunden
  • eine Art Interaktion mit dem Kunden möglich

Die Qualität der Ergebnisse wird von der Qualität deiner Fragen im Quiz beeinflusst. Das sollte dir klar sein. Denn, je bessere und neugierigere Fragen du stellst, desto bessere Ergebnisse kannst du erwarten.

 

Quiz Funnel erstellen – Wie?

Kommen wir nun zu der Frage, wie du dir solch einen Quiz Funnel erstellen kannst. Zuerst musst du ein Ziel definieren. Sprich, was soll das Ergebnis am Ende sein? Vermutlich möchtest du mehr Leads durch diesen Funnel generieren. Das dürfte auf die meisten zutreffen.

Nun geht es darum, dir die Frage zu stellen, hast du ein Produkt oder mehrere Produkte, bzw. Freebies und E-Mail-Marketing Funnels dahinter? Das bedeutet, wenn du nur einen Kanal und nur ein Freebie hast, dann kannst du natürlich kein Splitting machen. Du stellst dann verschiedene Fragen, das Ergebnis wird aber immer dasselbe sein.

Wenn du mehrere Möglichkeiten, E-Mail-Marketing Funnels und Freebies hast, kannst du diese dafür nutzen, dass du verschiedene Abzweigungen im Quiz Funnel erstellst. Das bedeutet, dass abhängig von den Antworten, die der User gibt, es zu einem anderen Ergebnis kommen kann.

Natürlich muss es die Software, meist ein Funnel Builder, das Ganze unterstützen. Wenn es dein Funnel Builder nicht unterstützt, gibt es weitere Tools, die das übernehmen können.

So, nun, wenn du das Ziel kennst sowie deine Fragen vorbereitet hast (sollten zwischen 5 und 10 sein, je nach Zielgruppe, Bereich und Thema könnten es auch mehr sein), geht es darum, deine Landing Page zu bauen. Erstelle deine Landing Page – entweder mit deinem Page Builder, wie z. B. Thrive Themes (Jetzt Thrive kostenlos testen*) oder mit dem Funnel Builder wie z. B. FunnelCockpit (Jetzt FunnelCockpit für 1 € testen*).

Wenn die Landing Page steht, kannst du hier dann dein Quiz platzieren. Wähle eine gute Überschrift aus, die neugierig macht und den User dazu animiert das Quiz auszufüllen. Vergebe bei den Fragen und den Antwortmöglichkeiten entsprechende Punkte.

Wenn du die Möglichkeit hast einen entsprechenden Flow zu bauen, anhand der Fragen, dann wähle das. Ansonsten bestimmst du, bei wie vielen Punkten der User eine bestimmte Variante angezeigt bekommt, sofern du mehrere Varianten zur Verfügung hast. Vergiss nicht, dass du dein E-Mail-Marketing, egal ob mit Klick-Tipp (Jetzt Klick-Tipp kostenlos testen*), Quentn (Quentn kostenlos testen*), GetResponse (Jetzt GetResponse kostenlos testen*) oder anderen E-Mail-Marketing Tools, entsprechend auch anpasst und daran ausrichtest.

Funnelbau etc. siehst du in diesem Video nochmal genauer:

Quiz Funnel erstellen – Tools?

Bei der Erstellung eines Quiz Funnels kannst du unterschiedliche Tools verwenden. Was du auf jeden Fall benötigst ist ein Page Builder, wie z. B. Thrive Themes (Jetzt Thrive kostenlos testen*) oder Leadpages (Jetzt Leadpages kostenlos testen*). Dies brauchst du aber nur in dem Fall, wenn du alles mittels WordPress als CMS nutzen und es darin haben möchtest.

Wenn du es autark von WordPress nutzen willst, was einen Vorteil bzgl. der Geschwindigkeit haben könnte, dann solltest du Funnelcockpit nutzen (Jetzt FunnelCockpit für 1 € testen*). Damit kannst du ebenfalls schöne Quiz Funnels erstellen. Und das war es eigentlich schon. Mit diesen verschiedenen Tools kannst du bereits einen solchen Verkaufstrichter erstellen, der deine Conversion Rate steigen und deinen Leadpreis senken lässt.

 

Quiz Funnel erstellen – Fazit

Kommen wir zum Fazit des “Quiz Funnel erstellen” Artikels. Du hast gesehen, wie du solch einen Verkaufstrichter erstellen und wie du ihn für dich nutzen kannst. Du hast die Vorteile gesehen und wie du diese für dich nutzen kannst. Außerdem hast du gesehen, dass es dir sehr gut helfen könnte, deinen Preis pro Lead zu senken und deine Conversion Rate zu steigern. Ein solcher Funnel regt die Neugierde des Menschen an, denn wir möchten wissen, wie wir abschneiden und was das Ergebnis sein wird.

Solch ein Funnel ist relativ einfach zu erstellen. Am wichtigsten sind hier die Fragen, die du dem User stellst und die vorgegebenen Antwortmöglichkeiten. Es bietet sich sehr gut an, unterschiedliche und mehrere Zweige zu erstellen, sodass die User gleich kategorisiert werden. Außerdem, durch diese Trennung und Sortierung gibst du deinen Interessenten die Möglichkeit, dass sie mehr Mehrwert erhalten, denn du hast ihre Wünsche berücksichtigt und auf sie zugeschnitten.

In jedem Fall würde ich dir empfehlen, diesen Weg mal auszuprobieren. Vergiss auf keinen Fall, dein E-Mail-Marketing und den darin befindlichen Funnel ebenfalls passend zu deinem Quiz Funnel auszurichten. Diese müssen übereinstimmen, da du den User sonst verwirrst und eher abschreckst, weitere oder erste Käufe zu tätigen.

 

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du brauchst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings in den SERPs, verbessere die Fehler deiner Webseite & erhalte kostenfrei & unverbindlich eine SEO-Analyse für deine Webseite. Mache auch eine schnelle WDF*IDF-Analyse und checke den Text auf doppelten Inhalt.

Jetzt kostenlos eine SEO-Analyse durchführen!*

Du willst mehr Sichtbarkeit & super Content?

Gesteigerte Sichtbarkeit durch guten Inhalt und Content Marketing. Untersuche deine momentane Platzierungen, verbessere deine Schwächen deiner Website und erhalte unentgeltlich und ohne Zwang eine SEO-Analyse für deine Website. Prüfe, wie sich der Content verhält & verändere ihn mit der Content Suite.

Loslegen, analysieren, optimieren, dominieren!*

Du hättest gerne deutlich mehr Neukunden?

So sind außer dem Besucherandrang eine sehr gute Landing Page und eine möglichst hohe Conversion Rate sehr wichtig. Hast du eine grottige LP und eine geringe Conversion Rate, verschwendest du deinen Besucherzulauf und verschwendest somit bares Geld. Hör auf deine Ressourcen zu verbrennen und verwende  Profi Werkzeuge.

Jetzt für 1 Euro den führenden Funnel Builder testen!*



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *