Skip to main content

SEO Linkwheel – So funktioniert ein Linkwheel

seo linkwheel black hat SEO

SEO Linkwheel – Was ist das?

Ein SEO Linkwheel (zu Deutsch: Link Rad) besteht aus mehreren Links, die dann miteinander verknüpft werden und somit ein Rad bilden. Mit einem Linkwheel, bzw. Linkrad kann man seine eigenen Rankings gut verbessern. Ein Linkwheel wird deshalb auch sehr oft auf Seiten erstellt, die bereits stark sind, bzw. eine hohe Domain Popularität haben. So bietet sich wordpress.com, squidoo, etc. an.

Da diese meist einen hohen PageRank haben. Natürlich wird beim Erstellen eines Blogs auf so einer Seite, der erstellte Blog nicht gleich mit einem hohen PageRank versehen. Aber das gibt den erstellten Blogs trotzdem eine gewisse Stärke und zahlreiche Backlinks für die “Moneysite”, dem Hauptprojekt. Ein Linkwheel, kann, muss aber nicht, zu einem PBN (Private Backlink Network) gehören.

 

Wie funktioniert ein SEO Linkwheel?

Ein SEO Linkrad funktioniert wie folgt:

Zuerst werden einzelne Blogs auf verschiedenen Portalen mit einem hohen Trust und einer hohen Domainauthority erstellt. Zum Beispiel auf wordpress.com, livejournal.com, blogger.com, etc. Anschließend werden diese mit Leben gefüllt, das bedeutet, dass hierfür verschiedene Texte erstellt werden.

Die Themen der Blogs und die Texte sollten dabei sehr themenrelevant sein. Wenn du schon manipulierst und Backlinks setzt, dann ordentlich, das heißt also, wirkliche Themenrelevanz. In diesen Artikeln und Inhalten wird dann ein entsprechender Link zum nächsten Blog und auch zur MoneySite gesetzt.

Basic SEO Linkwheel

Damit soll erreicht werden, dass die Linkkraft des jeweiligen Blogs weitergegeben werden soll. Als Entitäten, also Bestandteile des Linkwheels, kommen hauptsächlich Web 2.0 Seiten zum Tragen. Das heißt, überall, wo Inhalte erstellt werden können, also Blogs und Content veröffentlicht werden kann.

Das hat zum einen den Grund, dass die Erstellung kostenfrei ist und zum anderen, dass solche Seiten bereits ein hohes Vertrauen genießen.

 

Was bei einem Linkwheel beachten?

Wichtig ist, dass man bei einem Linkwheel eine grundlegende Sache nicht aus den Augen lässt. Und zwar, darf man den SEO Linkwheel nicht abschließen, denn sonst erkennt Google, dass es sich hier um ein SEO Linkrad handelt und straft die moneysite und die im Linkrad befindlichen Blogs ab.

Denn, diese Maßnahme ist eine Black Hat SEO Methode, weil du hier aktiv Backlinks erstellst und dies somit gegen die Richtlinien der Suchmaschine ist. Das heißt, es handelt sich hier um eine bewusste Manipulation, was Google natürlich nicht gefällt. Aus diesem Grund solltest du auch andere Seiten verlinken, damit es etwas natürlicher ist.

Weiterhin, erstelle auch mal Artikel und verlinke NICHT auf deine Seite(n), sondern auf andere Webseiten. Das könnten unter anderem Trustseiten wie Wikipedia oder andere sein.

Zudem ist es nicht gut, immer dieselben Artikel, bzw. Inhalte einzustellen. Jeder Artikel sollte einzigartig sein, bzw. sich deutlich vom anderen Content unterscheiden, denn sonst kommt es zu Duplicate Content (DC) und das ist auch nicht sonderlich förderlich.

So kann Google erneut erkennen, dass es sich hier um einen künstlichen Backlinkaufbau handelt und könnte eine penalty vergeben. Zusätzlich wäre es gut, wenn sich die Position des gesetzten Backlinks ändert.

Denn je weniger Anhaltspunkte es zum Erkennen von einem Linkwheel gibt, desto besser ist es. Schließlich soll das Linkrad helfen und die eigene Seite für das bestimmte Keyword nach vorne bringen.

 

Vorteile vom SEO Linkwheel

Die Vorteile eines Linkwheels sind klar. Durch das Erstellen eines Linkrads, werden Backlinks generiert. Da die Blogs auf Seiten, deren Hauptseiten einen hohen Pagerank und Trust haben, erstellt werden, profitieren die erstellten Blogs ebenfalls davon und geben den Linjuice weiter. Die Linkkraft wird weitergegeben an die eigene Moneysite und an den nächsten Blog, der sich im Linkwheel befindet.

So wird die Linkkraft konzentriert und letztendlich an die eigene Moneysite abgegeben. Dadurch entsteht ein höherer Trust und was sehr wichtig ist, die Seite steigt in den Rankings und erhält somit bessere Positionen für das jeweilig gewählte Keyword.

Wichtig ist, dass die maximale Kraft eines Linkrades bis zu 4 Wochen und länger zum Entfalten braucht. Manche benötigen gar 8 Wochen, bis sie ihre volle Kraft entfalten. Somit eine weitere Bestätigung, dass SEO einfach Zeit benötigt.

 

Nachteile des SEO Linkwheel

Die Nachteile sind auch ganz klar. Denn, wenn du bewusst gegen die Google Richtlinien verstößt, darfst du dich nicht wundern, wenn die Suchmaschine dahinterkommt und deine Webseite entsprechend abstraft. Damit war die getane Arbeit, die investierte Zeit und das Geld natürlich auch umsonst. Aus diesem Grund ist es intelligent, vorsichtig vorzugehen und die Seiten wie normale Webseiten behandeln und aufzubauen.

Ja, das kann schon schwierig, mühselig und langwieriger sowie kostspieleger werden. Allerdings rentiert sich dieses Vorgehen auf lange Sicht hin besser, als es viel zu schnell zu tun und dann alle Projekte, inkl. dem Hauptprojekte, abstrafen zu lassen.

 

Linkwheel in Private Backlink Networks (PBNs)

Wenn du ein Private Backlink Network (PBN) erstellst, dann benötigst du hierfür ebenfalls zahlreiche Seiten. Bei einem PBN kannst du ähnlich wie beim Linkwheel vorgehen. Das heißt, du erstellst zahlreiche Seiten, normale, wie auch Web 2.0 Blogs und verlinkst diese miteinander.

Dabei musst du ebenfalls darauf achten, dass du die Seiten so erstellst, dass es möglichst natürlich wirkt und sie als eigenständige Seiten fungieren. Das bedeutet, du erstellst eine sinnvolle Webseite nach Googles Richtlinien. Das wiederum heißt, dass der Inhalt, welcher auf dieser Seite veröffentlicht wird, einen Mehrwert für den Leser hat.

Bei der Verlinkung gehst du am besten so vor, dass du nicht nur deine eigenen Seiten ständig verlinkst, sondern auch andere Seiten. Du solltest nicht die Konkurrenz verlinken, sondern eher Trustlinks wie Wikipedia, Gabler und andere Seiten, die nicht zu dir in Konkurrenz stehen und dem User doch helfen können.

JA, es bedeutet wirklich einiges an Aufwand, diese so zu erstellen. Es wird dich viel Zeit (und evtl. Geld) kosten. Auf lange Sicht hin, wenn du es ordentlich und geschickt anstellst, kann es sich aber nach wie vor lohnen. Eines musst du dabei jedoch im Kopf haben.

gefahr linkwheel und pbnDie Gefahr, dass es dennoch mal auffliegt, ist vorhanden. Denn, auch die Suchmaschien feilt am Algorithmus und so kann es sein, dass es aufgrund von verschiedenen Faktoren dazu kommen kann, dass sie erkennen, dass alle Seiten dir gehören.

Wenn du dann noch einen Fehler gemacht hast, der “fatal” ist, also das Faß zum Überlaufen bringt, fliegt alles auf und das Kartenhaus bricht zusammen. Aus diesem Grund muss man sich fragen, ob man dies möchte oder ob man es lieber auf eine andere Art und Weise macht.

Geschickt gemacht, dürfte es jedoch nicht auffallen. Wenn du es alles mit “normalen” Seiten machst, dann solltes du darauf achten, dass du unterschiedliche IP-Adressen verwendest. Das bedeutet, dass du verschiedene Webhoster benötigen wirst, was natürlich Geld kostet. Du kannst dabei einen Mix aus Web 2.0 Blogs und normalen Seiten machen.

 

Nochmals kurz das Wichtigste für ein SEO Linkwheel im Überblick:

  • Linkwheel nicht abschließen
  • SEO Linkwheel mit unterschiedlichen Artikeln versehen
  • Linkrad mit nicht zu vielen Links versehen (maximal 3 Links auf 300 Wörter)
  • Linkplatzierung im Artikel vom SEO Linkrad variieren
  • jegliche Zusammenhänge, DC beim SEO Linkwheel vermeiden
  • Falls Bilder vorhanden sind, ebenfalls im Linkrad variieren
  • wenn möglich, optimierte Texte verwenden

 

Wichtig ist, dass du beim Linkweehl darauf achtest, dass du ihn auch offen lässt, was oben schon der 1. Punkt sagt. Das ist nämlich wirklich sehr wichtig.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du hättest gerne viel mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, verbessere die Missstände deiner Webseite und bekomme kostenlos & unverbindlich eine SEO-Analyse für deine Webseite. Mach eine schnelle WDF*IDF-Analyse & analysiere deinen Inhalt auf doppelten Content.

Jetzt kostenfrei eine SEO-Prüfung durchführen!*


Du brauchst deutlich mehr Sichtbarkeit & geilen Inhalt?

Gesteigerte Sichtbarkeit aufgrund guten Inhalt und Content Marketing. Untersuche deine Platzierung, optimiere deine Schwächen deiner Seite und erhalte kostenlos und unverbindlich eine SEO Prüfung für deine Seite. Prüfe, wie sich der Content schlägt und optimiere ihn bei Gelegenheit mit der Content Suite.

Loslegen, analysieren, optimieren, dominieren!*



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *