Skip to main content

Offpage Penalty – Arten und was man dagegen tun kann

Offpage Penalty – Was ist das und was kann ich dagegen tun?

Eine Offpage Penalty ist eine Abstrafung von Google aufgrund deiner Linkstruktur. Das heißt, du hast keinen natürlichen Linkaufbau und Linkwachstum. Das schlimme bei der Offpage Penalty ist, dass man nicht genau weiß woher die Abstrafung kommt. Denn das setzen von Backlinks kann auf vielen Wegen erfolgen und evtl. hat man hier und da einen Fehler gemacht, an den man gerade jetzt nicht denkt.

 

Offpage PenaltyOffpage Penalty Arten

Es gibt viele verschiedene Offpage Penalties. Bei allen dreht es sich um Backlinks aber es gibt doch ein paar kleine, aber feine Unterschiede.

 

Gekaufte Links und verkaufte Links – „Paidlink Penalty“

Laut den Google Webmaster Richtlinien ist es untersagt Links zu kaufen und Links zu verkaufen nur um sein Ranking zu steigern. Jeder Backlink sollte freiwillig gesetzt worden sein. Ein Linkkauf und Linkverkauf verstößt somit also gegen die Webmaster Guidelines von Google. Wenn ein Online Shop zu einer Kreditseite verlinkt, so wirkt das ein wenig seltsam. Auch ein Link im Footer springt dem Crawler ins Auge. Achte daher, falls du Links kaufst, dass eine Themenrelevanz gegeben ist. Laut den Google Webmaster Richtlinien muss ein gekaufter und verkaufter Link mit dem Attribut „nofollow“ markiert sein.

 

Penalty für Backlinks, Qualität und GüteGetauschte Links

Auch getauschte Links sind laut Google nicht erlaubt. Jetzt wirst du dich fragen „Aber warum machen dann so viele einen Linktausch?“. Na klar, um in den Rankings nach oben zu kommen, keine Frage. Wichtig bei einem Tausch ist die Themenrelevanz. Achte beim Linktausch auch darauf, dass es so natürlich wie möglich wirkt, das Thema passend ist und du dich aus dem Content heraus verlinken lässt. Besser im oberen oder mittleren Abschnitt.

 

Qualität der Backlinks

Bei der Qualität der Backlinks sollte man darauf achten, dass die Backlinks einen schönen Linkmix ergeben. Sprich, wenn deine Seite von auffällig vielen minderwertigen Seiten verlinkt wird, dann ist das für Google ein Zeichen für Linkbuilding und Manipulationsversuch. Aber auch eine Verlinkung von auffällig starken Seiten ist für Google ein Zeichen für unnatürliches Linkbuilding. Der Mix aus starken, schwachen, Webkatalogen, Profilen, Blogs, Social Bookmarks etc. macht ein natürliches Linkbuilding für Google aus.

 

Deep Link Ratio Penalty

Auch die Deep Link Ratio ist wichtig um ein natürliches Linkwachstum aufzuzeigen. Das heißt, ein angemessenes Verhältnis zwischen Backlinks auf Startseite und Unterseite ist wichtig. Zu viele Backlinks auf Startseite ist schlecht und zeigt kein natürliches Linkbuilding auf. Denn wenn jemand z. B. in seinem Blog über etwas berichtet und einen passenden Link mit weiterführenden Informationen hat, dann wird er direkt zu der Unterseite verlinken und nicht auf die Startseite, denn der Artikel wird hier nicht zu finden sein. Ein guter Artikel über die Deep Link Ratio kann hier nachgelesen werden.

 

Geschwindigkeit des Linkaufbaus

Auch die Geschwindigkeit vom Setzen der Backlinks ist wichtig. Denn ein unnatürliches Linkwachstum lässt Google darauf schließen, dass du hier eine Manipulation der Rankings versuchst. Das heißt, dass du deinen Linkaufbau natürlich und nicht zu schnell betreiben solltest. SEO braucht Zeit und damit ist hier besonders der Linkaufbau gemeint. Denn zu viele Backlinks in kurzer Zeit kann dir eine schöne Penalty von Google bringen und du hast genau das Gegenteil erreicht.

 

Anchortext Penalty

Ein Penalty kann auch dann verhängt werden, wenn deine Seite nur auf die harten Keywords optimiert wird, also auf „kredit ohne Schufa“, „KFZ-Versicherung“, etc. Hier ist wieder ein Mix gefragt. Setze für deine Seite nicht nur die harten Money Keywords, sondern umschreibe, kombiniere und erweitere diese. Natürlich wirken diese Backlinks alleine nicht so stark, aber lieber langsamer und ohne Penalty, als zu schnell und dann nur kurz etwas vom Erfolg zu haben.

 

Was kann ich gegen eine Offpage Penalty tun?

Das ist eine schwierige Frage. Denn wenn eine Offpage Penalty vergeben worde ist, wird es schwer sein, diese wieder weg zu bekommen. Am Besten ist, du achtest von Anfang an auf natürlichen und sauberen Linkaufbau und Offpage Optimierung. Aber eine Lösung könnte sein, die gekauften Links entfernen zu lassen oder auf Satellitenseiten umzulenken um evtl. später etwas davon zu haben. Entwerte verkaufte Links mit „nofollow“. Achte darauf, dass du deinen Backlinkaufbau nicht zu schnell machst dun variiere beim Setzen der Backlinks. Verlinke auch vorrangig Unterseiten und nicht andauernd die Startseite, denn das wirkt nicht natürlich.

Offpage Penalty ist mit viel Arbeit verbunden. Denn zuerst muss analysiert werden, woher diese Penalty überhaupt kommt und was die Ursache dafür ist. Sollte die mögliche Ursache festgestellt sein, können Maßnahmen eingeleitet werden. Aber diese Arbeiten werden auch nicht sofort ersichtlich, sondern erst nach Tagen oder gar Wochen. Hier ist wieder Geduld und saubere Arbeit gefragt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich Ja, bring mich zu den Social Buttons.


Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website.

Jetzt kostenlos SEO-Check machen!

Eine Anzeige von Clixado

Hochwertige Backlinks kaufen

Durch Kooperationen mit unzähligen und unabhängigen Seitenbetreibern stehen uns über 4000 Blogs und Magazine zu verschiedenen Themen zur Verfügung, auf denen wir Artikel mit einem DoFollow Link zu deiner Seite veröffentlichen können.

  • Kein SEO-Netzwerk, verschiedene Seiteninhaber (kein PBN! oder ähnliches)
  • Keine abgestraften oder blackisted Seiten
  • Unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen
  • Einmalzahlung, keine laufenden Kosten

Jetzt kostenlos und unverbindlich Beispiele anfordern
 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *