Skip to main content

Serpstat Erfahrungen – Was kann die SEO Software wirklich? Und lohnt sich das Tool?

seo backend

Der Markt bzgl. SEO Tools ist sehr groß. Das bedeutet aber auch, dass es sogar noch mehr SEO-Software gibt, gerade auf dem internationalen Markt. Heute möchte ich meine SERPSTAT Erfahrungen teilen.

Es handelt sich dabei um eine SEO-Software aus Russland, welche jedoch international aufgestellt ist und aktuell in den deutschen Markt drängt. Schauen wir uns das mal etwas genauer an und prüfen, was die Software so alles kann.

 

 

Serpstat Erfahrungen – Website Analyse

Bevor du eine Analyse machen kannst, musst du zuerst eine Domain hinzufügen. Du kannst dein eigenes Projekt hinzufügen oder jedes Mal in den Suchschlitz eine Domain eintragen.

Bei der Übersicht in der Website Analyse werden dir zahlreiche Informationen gezeigt. Zum Beispiel dein Sichtbarkeitswert, dein geschätzter Traffic und die Anzahl der Suchbegriffe, für die du rankst. Sollten Adwords Anzeigen vorhanden sind, so werden auch diese angezeigt.

Hier kannst du deine eigenen Serpstat Erfahrungen machen: Jetzt Serpstat kostenlos testen*

Anschließend kannst du in die SEO-Recherche oder in die PPC Recherche gehen.

serpstat erfahrungen website analyse

SEO-Recherche

In der SEO-Recherche kannst du sehen, für welche Suchbegriffe deine Webseite wie rankt. Außerdem siehst du dort einige deiner Konkurrenten, die evtl. ebenfalls eine gute Figur machen, oder auch nicht.

organische rankings uebersicht

 

Du siehst dabei immer die Anzahl der Suchbegriffe, Visibility Score und vor allem den Relevance Score. Denn, es macht keinen Sinn sich mit einem Konkurrenten zu vergleichen, der nicht relevant ist. In meinem Beispiel wurde auch Facebook als Konkurrent aufgeführt.

Dass das keinen Sinn macht, sollte klar sein. Aus diesem Grund gibt es auch den direkten Domain vs. Domain Vergleich. Hier kannst du bestimmte Konkurrenten und Domains etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Es wird ein direkter Vergleich der Positionen für verschiedene Suchbegriffe vorgenommen, sowie die Schwankungen der ausgewählten Domains.

domain vs domain serpstat

Willst du wissen, welche URLs am besten performen, bzw. für welche Suchbegriffe diese ranken und wie viel Traffic sie bringen, dann kannst du das unter “TOP Pages” sehen.

Hier kannst du deine eigenen Serpstat Erfahrungen machen: Jetzt Serpstat kostenlos testen*

 

PPC Recherche

Bei der PPC Recherche ist es sehr ähnlich. Damit dir hierfür Ergebnisse angezeigt werden können, ist es zwingend erforderlich, dass diese Domain entsprechend Google Ads schaltet. Ist dem nicht so, wird es auch keinerlei Ergebnisse anzeigen können.

Auch hier kannst du deine Konkurrenten sehen, Domain vs. Domain vergleichen wie auch Beispiele von Ad Kampagnen und den Landing Pages anzeigen lassen.

 

Keyword Recherche – Serpstat Testbericht

Eine äußerst wichtige Funktion ist immer die Keyword Recherche. Diese ist unabdingbar und daher sollte es das SEO-Tool gut meistern. Es sollte dir helfen, neue Suchbegriffe finden zu können, die für dich lukrativ sind.

Auch hier unterteilt die SEO-Suite in SEO und PPC Recherche. Um mit der Keyword Recherche starten zu können, musst du einen beliebigen Suchbegriff in die Suche eingeben. Gebe hier deinen gewünschten Suchterm ein und lass dir verschiedene Ergebnisse anzeigen.

keyword recherche keyword selection

Du kannst du dir auch Suchbegriffe anzeigen lassen, die mit dem von dir eingegebenen Suchbegriffe verwandt und ähnlich sind. Ebenso kannst dir die Suchvorschläge aus der Google Suche anzeigen lassen, wie auch eine Fragen Recherche durchführen.

Konkurrenten und deine TOP Seiten lässt du dir unter den entsprechenden Optionen anzeigen. Bei der Recherche werden dir Daten wie das Suchvolumen, Schwierigkeit etc. angezeigt.

Allerdings muss ich sagen, dass die SEO-Software an dieser Stelle nicht so gute Ergebnisse liefert. Für mich ist das Suchvolumen für den Traffic, welcher auf Position 1 mit 15% zu wenig.

Dies mag von Suchbegriff zu Suchbegriff unterschiedlich sein, jedoch war mir der Wert an dieser Stelle zu gering. Ein kurzer Vergleich mit ubersuggest hat dies bestätigt.

Dieselben Informationen + natürlich die Beispiele der Ads und Landing Pages kannst du dir für die PPC Keywords anzeigen lassen.

Hier kannst du deine eigenen Serpstat Erfahrungen machen: Jetzt Serpstat kostenlos testen*

 

Backlinkanalyse

Mit der Backlinkanalyse kannst du deine Webseite – oder auch für eine fremde Domain – die Backlinks anzeigen lassen. Du siehst damit all diejenigen Webseiten, die auf deine Domain verlinken. Zudem wird dir der interne Sichtbarkeitswert (SDR) angezeigt.

Du kannst sehen, wie viele verschiedene IP-Adressen, Class-C Netze und einiges anderes auf dich verlinkt. Außerdem auch, wie der Verlauf der Backlinks ist.

backlinkanalyse dashboard

Du kannst in der Navigation auf der linken Seite weiter in die Details gehen und dir zum Beispiel neue und verloreren Backlinks ausgeben lassen.

So kannst du die verschiedenen externen Linkverweise der Konkurrenz durchgehen und evtl. so neue Backlinkquellen für dich finden.

Sollten Verlinkungen auf deine Webseite zeigen, die als gefährlich eingestuft werden, kannst du dir diese ebenfalls anzeigen lassen. Wenn du erst einmal weißt, welche schadhaften Seiten auf dich verlinken, kannst du diese auch entfernen (lassen).

Wenn du wissen willst, mit welchen Linktext auf dich verlinkt wird, kannst du das unter “Anchors” sehen. TOP Pages in diesem Bereich zeigt dir an, welche Seiten die meisten Backlinks haben.

Im Endeffekt ist es eine gute und hilfreiche Analyse des Backlinkprofils.

 

Keyword Monitoring

Mit dem Rank Tracker kannst du gewünschte Suchbegriffe in das Keyword Monitoring aufnehmen. Hier siehst du anschließend, wie sich diese unter Beobachtung stehenden Keywords verhalten haben. Du siehst, wie viele davon Plätze gewonnen oder gar verloren haben.

Auch siehst du, wie sich die SERPs allgemein verhalten haben und wie gut deine jeweiligen URLs für welche Suchterme abgeschnitten haben. Der Vergleich mit der Konkurrenz ist ebenfalls einsehbar.

Hier kannst du deine eigenen Serpstat Erfahrungen machen: Jetzt Serpstat kostenlos testen*

 

Website Audit durchführen – Serpstat Erfahrungsbericht

Wer etwas mehr Details über seine Seite haben möchte, der kann die Sektion “Site Audit” beanspruchen. Dort bekommst du mehr Informationen über deine Onpage Optimierung.

Du siehst hier, welche Fehler vorhanden sind, sodass du diese entsprechend beheben kannst. Die Fehler sind kategorisiert in:

  • high priority
  • medium priority
  • low priority
  • information

Sollten Viren auf der Seite vorhanden sein, so wird es dir ebenfalls angezeigt.

Im Detail bzgl. der Onpage Optimierung findest du unter “All issues”. Dort siehst du was in Bezug auf Meta Tags, Multimedia, Headings, etc. zum Optimieren gibt.

So hast du alles auf einem Blick und kannst die Missstände entsprechend bereinigen.

site audit alle fehler

 

Unter “Keyword Clustering” und “Text analysis” kannst du ein Text- oder CSV-Dokument hochladen und die Suchbegriffe werden entsprechend geclustert oder der Text analysiert. Eine gute Funktion, jedoch eher für größere Datenmengen geeignet.

 

Updates der Suchmaschinen im Auge behalten

Eine sehr interessante Funktion ist die “Search engines Storm”. Denn hier wird dir angezeigt, wenn es größere Bewegungen in den Suchergebnissen gibt. Wenn es größere Bewegungen gibt, ist es ein Anzeichen dafür, dass Neuerungen ausgespielt werden.

So könnte man also ein Update identifizieren, oder auch mehrere kleinere wie auch die Nachwirkungen der Updates. Auf diese Weise kannst du dir evtl. es einfacher erklären, warum du viele Positionen gewonnen oder verloren hattest.

Hier kannst du deine eigenen Serpstat Erfahrungen machen: Jetzt Serpstat kostenlos testen*

 

Serpstat Preise

Wenn du dich für das Tool entscheidest, kannst du es für eine gewisse Zeit kostenlos testen. Bei den Paketen gibt es Lite, Standard, Advanced und Enterprise. Die Pakete beginnen ab 48 USD wenn du jährlich bezahlst und können bis zu 349 USD im Monat kosten, bei jährlicher Zahlweise.

Je nach Paket sind unterschiedlich viele Leistungen, User und Credits enthalten. Je nachdem wie viele Seiten, URLs, etc. du benötigst, kannst du dir das gewünschte Paket aussuchen.

serpstat preise kosten

 

Serpstat Erfahrungen – Fazit

Kommen wir zu den Serpstat Erfahrungen Fazit. Im Endeffekt ist es ein gutes Tool. Es hat zahlreiche Funktionen, die sehr nützlich bei der Analyse und Optimierung der eigenen Seite ist.

Gerade die schnellen Analysen hinsichtlich der Onpage und Offpage Optimierung sind hilfreich. Die Backlinkanalyse ist ziemlich cool. Da, wo es nicht so gut abschneidet, ist meiner Meinung nach, die Keyword Recherche, gerade für den deutschsprachigen Raum.

Ansonsten ist es ein gutes Tool, welches für etwas größere Unternehmen gut geeignet ist. Ich habe jetzt keinen WDF*IDF Editor gefunden oder sowas wie die Content Experience bei PageRangers, aber du kannst deinen Text trotzdem analysieren lassen.

Im Großen und Ganzen kann man es empfehlen, jedoch sollte man es vorher ausgiebig testen:

Hier kannst du deine eigenen Serpstat Erfahrungen machen: Jetzt Serpstat kostenlos testen*

 

Beachte auch, dass es einige zahlreiche Serpstat Alternativen gibt, die für dich ebenfalls bestimmt sehr gut geeignet sind, oder gar besser.

 

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du möchtest deutlich mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Positionen im Ranking, verbessere die Fehler deiner Webseite und erhalte kostenfrei & unverbindlich deine SEO-Prüfung für deine Webseite. Mache auch eine kurze WDF*IDF-Analyse und analysiere den Text auf doppelten Content.

Jetzt kostenfrei eine SEO-Analyse anstellen!*


Du hättest gerne viel mehr Sichtbarkeit und noch dazu geilen Content?

Erhöhte Sichtbarkeit wegen guten Inhalt und Content Marketing. Analysiere deine momentane Rankings, verbessere die Schwächen der Webseite und erhalte unentgeltlich und ohne Verpflichtung eine SEO-Analyse für deine Seite. Analysiere, wie sich dein Content verhält und optimiere ihn ggf. mit der Content Suite.

Loslegen, analysieren, optimieren, dominieren!*



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *