Skip to main content

DSGVO für Blogs, Webseiten, Unternehmen. Änderungen und Tipps

dsgvo Datenschutzgrundverordnung Checkliste etc.Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) geht uns alle an. Egal ob man ein Blogger, ein Webseitenbetreiber, Shopbetreiber oder ein Unternehmen ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Online oder Offline tätig ist. Wichtig ist es, dass man sich mit diesem Thema auseinandersetzt. In Foren und in den sozialen Medien ist immer wieder zu hören „Ich habe keine Zeit für die DSGVO“, „ich mache nichts“, „ich warte ab“. Naja, das ist als Unternehmer gTrob fahrlässig abzuwarten, wo vieles nicht neu ist und schon lange im Einsatz ist. Siehe auch Blogbeitrag von Ernesto Ruge.

SE Ranking Erfahrungsbericht / Testbericht

se ranking logoAuf dem Markt gibt es sehr viele verschiedene SEO Tools. Alle selbst zu testen und zu prüfen, wie und ob sie sich für dich und deine tägliche Arbeit eignen, ist nicht einfach so möglich. Schließlich bedeutet dies Zeit und Aufwand und in dieser Zeit verdienst du nichts. Daher gibt es diese Testberichte und Erfahrungsberichte auf seo-tech.de und auch den SEO Tool Vergleich.

Presseverteiler nutzen und Pressemitteilung verteilen

presseportaleWie oft wünscht du dir, dass du eine Pressemitteilung erstellst und diese dann über die verschiedenen Kanäle verteilen kannst? Ohne dich ständig bei jedem Portal registrieren zu müssen und dann beim Versenden der Pressemitteilung einloggen, erneut wieder alles ausfüllen und dann ab die Post. Wenn du das für 200 Portale machen willst, dann wirst du damit womöglich gute 1000 – 2000 Minuten benötigen. Die Zeitschätzung basiert darauf, dass du pro Portal 5 – 10 Minuten benötigst und immer denselben Text verwendest. 1000 – 2000 Minuten entsprechen 16 Stunden und 40 Minuten bis hin zu 33 Stunden und 20 Minuten. Das ist eine jede Menge Zeit, die du anders verbringen könntest. Das bedeutet, du wärst mehr als 2 – 4 kompletten Arbeitstage damit beschäftigt, deine Pressemitteilung in die verschiedenen Presseportale einzutragen. Zu aufwendig oder? Zum Glück gibt es Abhilfen.

PageRangers Test Teil 3 – WDF*IDF, Keyword Recherche, Landingpage – Update

Pagerangers LogoIm zweiten Testbericht (Pagerangers Erfahrungen Teil 2 – Onpage Optimierung) des PageRangers SEO Tools bin ich auf die verschiedenen Funktionen aus dem Bereich der Onpage Optimierung, bzw. Onpage Analyse eingegangen. Hier konnte man die verschiedenen Funktionen aus der Tool Suite sehen. Was ist aber nun im dritten Teil vom PageRangers Test zu lesen? Folgendes findet man hier:

Pagerangers Erfahrungen Teil 2 – Onpage Optimierung – Update

Pagerangers LogoIm ersten Testbericht (PageRangers Testbericht Teil 1 – Monitoring und Backlinks) des PageRangers SEO Tools wurde über die Einrichtung eines Projektes, Keyword Monitoring und Backlink Analyse geschrieben. In diesem Erfahrungsbericht soll hingegen über das Thema der Onpage Optimierung sowie Search Console berichtet werden, indem ich meine PageRangers Erfahrungen bzgl. dieser Module teile. Damit solltest du einen besseren Überblick über die Funktionen etc. erhalten.

Wise SEO Testbericht / Erfahrungsbericht – SEO Tool für Einsteiger

wiseseo logoAuf dem SEO Tool Markt gibt es ja schon sehr viele Tools und es kommen immer wieder welche hinzu. Hier den Überblick zu behalten ist nicht einfach, vor allem, auch das Passende zu finden. Gut ist, wenn man einen SEO Tool Vergleich hat, sodass all die Tools vorgestellt werden und man sich die einzelnen Werkzeuge ansehen kann. In diesem Testbericht & Erfahrungsbericht möchte ich meine Eindrücke und Erfahrungen vom Wise SEO Tool schildern. Da dieser Erfahrungsbericht auf meinen gemachten Erfahrungen beruht und eine Momentaufnahme ist, solltest du – sofern dir das Tool anhand des Testberichts zusagt – ebenfalls testen (zu Wise SEO und kostenlos testen*). Damit kannst du sehen, was sich während dessen geändert hat und wie sich das Handling für dich anfühlt.

PageRangers Testbericht Teil 1 – Update

Pagerangers LogoBei der täglichen SEO Arbeit kann man schon manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, sprich, man optimiert und optimiert, fügt neue Seiten hinzu, ändert hier und da etwas. Je nach Größer deiner Webseite und Menge von Untereiten, kann dies schon mal auch unübersichtlich werden, alles im Kopf zu behalten, samt Veränderungen oder auch die verschiedenen Seiten manuell zu analysieren, Rankings zu prüfen etc. Deshalb ist es gut, wenn man ein passendes SEO Tool hat, welches einem die Arbeit abnimmt. Von diesen gibt es einige (siehe SEO Tools oder SEO Tools Vergleich). Meine Erfahrungen mit einer neuen SEO Software möchte ich in diesem PageRangers Testbericht mit dir teilen.

SEO Tools im Vergleich

SEO Tools VergleichWarum ein SEO Tools Vergleich? Wieso macht es Sinn die verschiedenen SEO Tools zu vergleichen? Im Online Marketing, speziell im Bereich Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig zu wissen, wie die eigene Seite im Gegensatz zu den anderen Seiten steht. Wichtig ist auch, wie die eigene Seite in den unterschiedlichen Suchmaschinen, vor allem aber bei Google gelistet ist, schließlich möchte man einen Vergleich der eigenen Seite mit den der Konkurrenz haben. Außerdem möchte man sehen, wie sich die getanen Änderungen auf die Positionierung in der Suchmaschine auswirken. Deshalb ist es wichtig, die passenden SEO Tools parat zu haben, die einen dabei unterstützen, die verschiedenen Analysen samt KPIs durchführen zu können. Aus diesem Grund soll die nachstehende Tabelle einen kurzen Überblick über die wichtigsten Features sowie Konditionen geben. Um die einzelnen Tools zu vergleichen, wurden die Preise pro Monat, ohne möglichen Rabatt aufgeführt. In diesem SEO Tools Vergleich sind lediglich acht Suites, nämlich, Pagerangers, seobility, Ryte, Sistrix, Searchmetrics, SEMRush, XOVI und OnpageDoc aufgeführt.

Was ist Cornerstone Content? 5 Schritte zur Erstellung

Ein Cornerstone Content ist ein Artikel, der ganz oben steht, sprich, an der Spitze der Pyramide. Pyramide? Ja, wenn du bestimmte Bereiche deiner Seite, bzw. die Inhalte, als eine Pyramide betrachtest, dann wirst du verstehen was ich meine. Der Cornerstone Content ist eine Art „Eckpfeiler“. Er ist nicht nur sehr informativ und bietet einen deutlichen Mehrwert, er behandelt auch ein spezielles Thema und geht nicht zu tief ins Detail. Dafür bildet er sozusagen das Fundament und verweist auf weitere dazugehörige und tiefergehende Artikel. Diese wiederum verweisen dann komplett nach oben, auf den „Cornerstone Content“.

5 Tipps zur Snippet Optimierung

Hast du es schon mitbekommen? Google hat die Länge des Meta Tags „Description“, also die Beschreibung geändert (Bestätigung von Danny Sullivan). Offiziell heißt es, dass es nun keine Begrenzung hinsichtlich der Länge der Beschreibung gibt, allerdings sollten es nicht mehr als 320 Zeichen sein (auch hier, Danny Sullivan). Im nachfolgenden Screenshot sieht man, dass Google die Länge der Beschreibung geändert hat und zwar auf 3 – 4 Zeilen, allerdings wohl nicht für jedes Suchergebnis.