Skip to main content

Was sind Pop-Ups? – Arten und Einsatzmöglichkeiten

Du kennst es bestimmt, du besuchst eine Webseite und schon poppt eine Werbung dir direkt ins Gesicht. Oder wenn es keine Werbung ist, dann ist es eine kostenlose Dreingabe, wie ein Newsletter, eBook oder sonstiges. Das ist ein Pop-Up, oft nervig für den Besucher. Für den Online Marketer ist dies allerdings ein Mittel, mit dem er versucht, den Besucher noch einmal auf ein weiteres tolles Angebot aufmerksam zu machen. Die Angebote oder Dreingaben haben bestimmt ihre Berechtigung, nur ist dies für den Besucher doch etwas aufdringlich und störend. Deshalb werden teilweise auch die Ad-Blocker oder Pop-Up Blocker verwendet.

Besonders störend sind die Pop-Ups auf den mobilen Endgeräten, die den kompletten Bildschirm und mehr füllen und das kleine „X“ zum Schließen des Pop-Ups ist zu klein, sodass man nahezu gezwungen ist, auf die Werbung zu klicken.

 

Wie kann man Pop-Ups blocken?

Wenn du keine Pop-Ups aufpoppen sehen möchtest, dann kannst du diese blocken. In nahezu jedem Browser ist heutzutage ein Pop-Up Blocker integriert. Diesen kannst du unter den Einstellungen finden und aktiviert. Sollte dein Browser keinen Pop-Up Blocker integriert haben, dann kannst du dir ein entsprechendes Plugin oder eine andere externe Software installieren.

 

Welche Arten von Pop-Ups gibt es?

Pop-Up ist zwar ein Pop-Up, aber es gibt im Online Marketing doch noch einige Unterschiede. Die unterschiedlichen Pop-Ups können wie folgt kategorisiert werden:

Entry Pop-Ups sind Einblendungen, welche bereits beim Betreten der Webseite aufpoppen.

Activate Pop-Ups sind diejenigen, welche auftauchen, wenn du eine Webseite betrittst und einen entsprechenden Text lesen möchtest. Dann musst du die Werbeeinblendung entweder schließen oder bestätigen, z. B. indem du Fan auf Facebook der Seite wirst.

Exit Pop-Ups sind Einblendungen, die ersichtlich werden, wenn du die Webseite verlassen möchtest, bzw. wenn du mit der Maus außerhalb des Bildschirms scrollst und somit das Verlassen der Webseite andeutest.

Das Ziel der Pop-Ups ist klar. Es soll die Benutzer auf ein entsprechendes Produkt aufmerksam machen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich Ja, bring mich zu den Social Buttons.


Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website.

Jetzt kostenlos SEO-Check machen!*

Eine Anzeige von Clixado

Hochwertige Backlinks kaufen

Durch Kooperationen mit unzähligen und unabhängigen Seitenbetreibern stehen uns über 4000 Blogs und Magazine zu verschiedenen Themen zur Verfügung, auf denen wir Artikel mit einem DoFollow Link zu deiner Seite veröffentlichen können.

  • Kein SEO-Netzwerk, verschiedene Seiteninhaber (kein PBN! oder ähnliches)
  • Keine abgestraften oder blackisted Seiten
  • Unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen
  • Einmalzahlung, keine laufenden Kosten

Jetzt kostenlos und unverbindlich Beispiele anfordern