Skip to main content

Was ist Google Adwords?

Google Adwords ist ein Produkt von Google, mit dem der Suchmaschinenriese das meiste Geld verdient. Mit Google Adwords ist es möglich, Anzeigen zu einem oder mehrerer gewünschten Themen zu schalten.

Dazu wird eine Werbeanzeige (Ad) erstellt samt Titel und Beschreibung und es werden bestimmte Keywords gebucht, für die die Werbeanzeige in den Suchergebnissen erscheinen soll. Wenn eine Werbeanzeige auf das Suchwort „e-Bike kaufen“ geschaltet wird und ein Benutzer das Wort „e-Bike kaufen“ in den Suchschlitz eingibt, dann erscheint die erstellte Werbeanzeige.

Bei der Erstellung der Werbeanzeige wird auch der Klickpreis (CPC) für diese Anzeige, bzw. für die gebuchten Suchbegriffe festgelegt, für jeden Suchbegriff ein eigener Klickpreis. Die Werbeanzeige wird nur dann geschaltet, wenn eine bestimmte Qualität der Anzeige sowie der Keywords erreicht wird. Aber auch der Klickpreis muss stimmen, ansonsten erfolgt keine Listung in den bezahlten Suchergebnissen.

 

Wie funktioniert Google Adwords?

Damit du Google Adwords nutzen kannst, musst du ein Google Adwords Konto erstellen. Nachdem du dir ein Konto erstellt hast, kannst du dich dort einloggen und deine Werbeanzeige erstellen. Bei der Erstellung musst du

  • Titel,
  • Beschreibung,
  • die gewünschten Keywords,
  • das Budget für die Werbeanzeige,
  • den Klickpreis pro Keyword,
  • die Ziel URL

definieren. Natürlich sind noch weitere Optionen möglich, wie z. B. Sitelinks, ja oder nein, in welcher Form sich der Klickpreis entwickeln soll und einige Weitere Optionen. Wenn dies bekannt ist, musst du noch auswählen, welches Netzwerk verwendet werden soll, indem die Anzeige geschaltet wird. Dabei stehen die folgenden Netzwerke zur Verfügung:

  • Displaynetzwerk
  • Suchnetzwerk

Bei der Wahl des Displaynetzwerks wird die erstellte Anzeige in der Suche von Google angezeigt. Die Darstellung der Anzeige erfolgt oberhalb der organischen Suchergebnisse. Außerdem wird die Anzeige auch rechts neben den organischen Suchergebnissen sowie unterhalb, angezeigt

Wählst du das Suchnetzwerk aus, so wird die Werbeanzeige auf Webseiten von Partnern angezeigt. Partner sind in diesem Sinne alle Webmaster, die an dem Google Adsense Programm von Google teilnehmen. Es können aber auch beide Netzwerke ausgewählt werden.

Das tägliche Budget für die Werbeanzeige gilt dann auch für beide Netzwerke. Der Klickpreis kann entweder pauschal für das jeweilige Netzwerk gewählt oder individuell pro Keyword festgelegt werden. Der Klickpreis kann entweder manuell definiert werden oder wird automatisch angepasst, um das definierte Ziel bestmöglich zu erzielen.

Bei der Erstellung der Anzeige kann eine Berechnung durchgeführt werden, wie viele Leute und Klick erreicht werden, mit dem von dir definierten täglichen Budget und Klickpreis.

 

Für wen lohnt sich Google Adwords?

Wer auf sein Produkt oder seine Dienstleistung sowie sein Unternehmen andere Menschen aufmerksam machen möchte, der kann Google Adwords Anzeigen schalten. Hierbei sei jedoch gesagt, dass eine sehr gute Keyword Recherche sowie Landing Page über Erfolg und Misserfolg entscheidet.

Es ist daher sehr wichtig, die Keyword Recherche ordentlich durchzuführen. Und wie oben bereits erwähnt, kann der Klickpreis je nach Branche und Keyword sehr hoch sein. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du Suchbegriffe findest und wählst, welche nicht so teuer sind und vor allem eine klare Kaufintension haben.

 

Wie profitable Google Adwords Kampagnen schalten?

Wenn du eine profitable Google Adwords Kampagne schalten möchtest, dann musst du zuerst eine Keyword Recherche durchführen. Erst, wenn du diese ordentlich durchgeführt hast, kannst du eine Werbeanzeige erstellen.

In dieser Werbeanzeige solltest du nur diejenigen Suchbegriffe verwenden, welche eine klare Intension haben, also z. B. Kaufabsicht. Und es wäre von Vorteil, wenn die Klickpreise für diese Suchbegriffe nicht überhöht sind und möglichst wenig Konkurrenz ist.

Für die meisten Keywords trifft dies allerdings nicht mehr zu, sodass du auf Umwegen und auf Longtails gehen solltest.

Vermeide ganz klar die Suchbegriffe mit einem sehr hohen Suchvolumen, die jedoch Short Tail sind und vor allem, keine klare Intension haben, sondern einen zu hohen Streuverlust. Versicherungen ist zum Beispiel ein Short Tail Keyword mit einem hohen Suchvolumen, aber einem hohen Streuverlust.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du möchtest mehr Sichtbarkeit in Google & Co.?

Dann überprüfe deine Positionen im Ranking, optimiere die Fehler der Webseite & erhalte kostenlos und unverbindlich deine SEO-Prüfung für deine Seite. Mache eine schnelle WDF*IDF-Analyse und prüfe deinen Text auf duplicate Content.

Jetzt kostenfrei eine SEO-Prüfung anstellen!*


Du willst deutlich mehr Sichtbarkeit und noch dazu top Content?

Verbesserte Sichtbarkeit wegen geilen Inhalt und Content Marketing. Analyse deine aktuelle Rankings, verbessere deine Schwächen der Seite und bekomme kostenfrei und unverbindlich einen SEO-Check
für deine Webseite. Vergleiche, wie sich der Content schlägt und optimiere ihn ggf. mit der Content Suite.

Loslegen, analysieren, optimieren, dominieren!*