Skip to main content

Was bei SEO beachten? Fehler bei Suchmaschinenoptimierung vermeiden

Suchmaschinenoptimierung ist eine Wissenschaft für sich. Denn was früher funktioniert hat, muss heute nicht mehr funktionieren, sodass positiv auswirkende Maßnahmen von gestern, heute sogar eine negative Wirkung haben könnten. Aber bereits am Anfang sind wichtige Pfeiler zu setzen, sodass man gar nicht erst in diese Falle läuft. Aber nicht nur die Maßnahmen, welche sich im Nachgang ins Negative drehen, sondern es werden einfach grundlegende SEO Basics nicht beachtet. Dies ist fatal, besonders am Anfang. Damit das eben nicht passiert, sind hier einige Dinge beschrieben, welche dir dabei helfen, den Kurs zu behalten und nicht abzudriften.

Content is King

Wichtig ist, dass du einen guten Content lieferst. Das kannst du wahrscheinlich überall im Internet auf anderen SEO Blogs lesen. Aber Content ist und bleibt das Qualitätskriterium Nummer 1! Nur wenn du einen gut lesbaren sowie hilfreichen Content für deine Besucher lieferst, kannst Erfolg verbuchen. Wenn die Besucher deine Beiträge, deine Seite und Posts hilfreich finden, so werden Sie deinen Blog, bzw. deine Seite bookmarken und immer wieder kommen. Wer von den Besuchern eine eigene Seite hat, die womöglich noch zu deinem Thema passend ist, kann dich ggf. auf seiner Seite verlinken und das wird wiederum von google positiv gewertet. Auch wird man so evtl. im Social Media (Facebook, Twitter) erwähnt und kann auch so zusätzliche Besucher generieren.

Backlinks are Queens

Der wohl weitere wichtige Punkt sind die Backlinks. Eine tolle Seite bringt nichts, wenn man keine Besucher auf seine Seite bekommt, weil die eigene Seite womöglich unbekannt ist. Deshalb ist es ganz wichtig, dass man viele qualitativ hochwertige Backlinks bekommt. Natürlich sollte die Verlinkung natürlich wirken. Sprich, es bringt nichts Links zu kaufen, Links mieten oder viele Spamlinks zu setzen. Backlinks, die von anderen Seiten, die womöglich noch einen hohen Trust oder qualitativ hochwertig sind, gesetzt werden sind sehr viel wert und können das Ranking beeinflussen. Achte also auf einen bunten Mix und sei so natürlich wie möglich. Und auf keinen Fall zu schnell zu viele Backlinks aufbauen! Sonst gibt es ein Penalty. Entweder Sandbox (weniger schlimm, Dauer: 1 – 9 Monate) oder die Seite verschwindet komplett aus dem Index (sehr schlimm, Seite wird nicht gefunden, Dauer: je nach Verstoß und Gegenmaßnahme).

 

Gute Onpage Optimierung ist des SEOs Fundament

Bevor du überhaupt mit SEO anfängst, solltest du eine solide Basis schaffen. Dies erreichst du mit einer guten Onpage Optimierung. Die Onpage Optimierung bildet das Fundament einer jeden Suchmaschinenoptimierung. Denn wenn du keine gute Onpage Optimierung hast, dann bringt die die Offpage Optimierung ebenfalls nicht viel. Denn bei weniger starken Keywords sind gute Rankings bereits mit einer guten Onpage Optimierung möglich. Deshalb zuerst hier anfangen, danach erst weiter machen.

Vermeidung von Duplicate Content (DC)

Duplicate Content ist ein sehr großer Feind von SEO. Denn wenn doppelte Inhalte auf deiner Seite vorhanden sind, so kann es schnell passieren (innerhalb weniger Tage), dass deine Seite an Ranking verliert oder gar aus dem Index nach und nach entfernt wird. Der am meisten vorzufindende Fehler ist, dass die Seite mit und ohne „www“ erreichbar ist. Das sollte unbedingt vermieden werden. Entscheide dich für eine Variante und lasse kein Duplicate Content zu. Benutze auch den Canonical Tag. Denn mit diesem Tag legst du fest, welche Seite die primäre und somit gültige Seite ist, somit lässt sich ebenfalls Duplicate Content vermeiden.

 

Sauberer Code ist wichtig für SEO

Je weniger Fehler im Code zu finden sind, desto besser ist es für dich und deine SEO Arbeiten. Denn der Grund ist ganz einfach. Je schwieriger und fehlerbehafteter der Code ist, desto schwieriger ist es für die Crawler, Spider und Bots die Seite zu lesen. Und wenn ein Crawler, Bot oder Spider die Seite nicht richtig lesen kann, dann kann es sein, dass er die Seite vorzeitig verlässt, ohne überhaupt ein richtiges Bild von der Seite zu haben. Im schlimmsten Fall sind die Fehler bereits ganz oben, sodass er nicht bis zum Content vordringen kann.

Keine Flash Navigation verwenden

Flash Navigationen mögen ab und zu schick aussehen, sind aber für die Crawler, Spider und Bots der Suchmaschinen nicht lesbar oder nur zu einem kleinen Teil. Deshalb solltest du auf solche Navigationen verzichten. Eine Navigation mittels HTML kann man ebenfalls schick gestalten und diese ist von den Bots der Suchmaschinen lesbar und wird weiter verarbeitet.

Das sind nur ein paar wenige Kriterien. Ich werde mir mal die Tage etwas mehr Mühe machen und einige weitere Kritierien für SEO beschreiben.

 

Keine harten Moneykeywords verwenden

Backlinks - wie wichtig?Harte Moneykeywords im Linktext waren früher noch OK und man konnte damit gezielt auf bestimmte Suchbegriffe optimieren, damit das Ranking steigt und besser wird. Aber das ist schon eine Zeit lang nicht mehr so. Harte Moneykeywords, wie z. B. „Kreditvergleich“ oder „Haftpflichtversicherung vergleich“, oder „günstiger Hauskredit“ sind somit nicht mehr möglich, bzw. nur in sehr kleinen Mengen. Denn wenn dies überhand nimmt, dann wirst du eine Penalty (Offpage Penalty) von Google erhalten und wirst abgestraft, was mit einem deutlichen Rankingverlust einhergeht.

 

Achte auf deinen PageSpeed

Google mag es, wenn die Seite schnell geladen ist, aber das mögen auch die User. Denn nichts ist ärgerlicher als wenn man auf den Aufbau einer Webseite warten muss. Denn dies benötigt Zeit und bei Google eben Ressourcen. Damit das also nicht passiert, sollte die Ladezeit der Webseite optimiert werden, sodass diese möglichst nahe an der 1-Sekunde-Marke nagt oder sich sogar darunter befindet. Als Tool kannst du beispielsweise gtmetrix verwenden.

 

Mobile Friendly ist dein Freund

Google hat am 21. April 2015 das neue Mobile Friendly Update eingespielt, sodass Webseiten, welche für mobile Endgeräte optimiert sind, bevorzugt werden. Das bedeutet also, wenn deine Webseite nicht für mobile Endgeräte optimiert ist und es zu Darstellungsfehlern kommt, bzw. Teile der Webseite nicht vorhanden sind oder Texte schlecht gelesen werden können, dann wird diese schlechter gestellt, zum Vergleich einer, welche für mobile Endgeräte optimiert ist.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich Ja, bring mich zu den Social Buttons.


Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website.

Jetzt kostenlos SEO-Check machen!

Eine Anzeige von Clixado

Hochwertige Backlinks kaufen

Durch Kooperationen mit unzähligen und unabhängigen Seitenbetreibern stehen uns über 4000 Blogs und Magazine zu verschiedenen Themen zur Verfügung, auf denen wir Artikel mit einem DoFollow Link zu deiner Seite veröffentlichen können.

  • Kein SEO-Netzwerk, verschiedene Seiteninhaber (kein PBN! oder ähnliches)
  • Keine abgestraften oder blackisted Seiten
  • Unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen
  • Einmalzahlung, keine laufenden Kosten

Jetzt kostenlos und unverbindlich Beispiele anfordern
 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *