Skip to main content

Was ist eine Exit rate?

Wenn ein Benutzer auf eine Webseite gelangt, dann sollte er möglichst lange auf dieser verbleiben und im besten Fall sogar noch die gewünschte Aktion auswählen. Sei es einen Kauf tätigen, Formular ausfüllen oder sich am Newsletter anmelden. Die Verweildauer auf einer Webseite ist ein mögliches Rankingkriterium, sodass je höher diese ist, es Google besser bewertet. Damit ist es also wichtig, dass die Verweildauer möglichst hoch ist. Aber auch die Exit Rate (auch Absprungrate oder Bounce Rate genannt) sollte dementsprechend niedrig gehalten werden.

Denn je mehr Benutzer auf die Webseite gelangen und je weniger wieder gleich abspringen, desto besser ist es a) für das Ranking und b) für den Webmaster und seinen Umsatz. Denn wenn mehr potenzielle Kunden eine Aktion ausführen, sich dies in dem Ergebnis widerspiegelt.

Auch bei den Tracking Tools wie Google Analytics oder Piwik können unterschiedliche E-Commerce Ziele definiert werden, sodass sich somit die Conversion Rate (CR) ermitteln lässt.

Wie kann ich die Exit Rate verringern?

Wenn du eine hohe Exit Rate hast, dann solltest du versuchen, diese in den Griff zu bekommen und somit weitestgehend senken. Dies ist dann möglich, wenn du deine Landingpage optimierst und immer wieder A/B Tests durchführst. Versuche immer nur kleine Änderungen zu machen und dann anschließend einen A/B Test durchzuführen. Denn nur so kannst du sehen, ob die Änderungen positive oder negative Auswirkungen haben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich Ja, bring mich zu den Social Buttons.


Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website.

Jetzt kostenlos SEO-Check machen!*

Eine Anzeige von Clixado

Hochwertige Backlinks kaufen

Durch Kooperationen mit unzähligen und unabhängigen Seitenbetreibern stehen uns über 4000 Blogs und Magazine zu verschiedenen Themen zur Verfügung, auf denen wir Artikel mit einem DoFollow Link zu deiner Seite veröffentlichen können.

  • Kein SEO-Netzwerk, verschiedene Seiteninhaber (kein PBN! oder ähnliches)
  • Keine abgestraften oder blackisted Seiten
  • Unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen
  • Einmalzahlung, keine laufenden Kosten

Jetzt kostenlos und unverbindlich Beispiele anfordern