Skip to main content

Was ist ein Banner? Für was brauche ich sie?

Möchte man eine Werbung, ein sogenanntes Advertisement oder „Ad“ schalten, dann kann dies via Textlinks in z. B. Google Adwords, Facebook oder anderen Suchmaschinen und Netzwerken geschehen. Eine Werbeeinblendung auf einer Webseite kann allerdings auch mittels einem Banner geschehen, was auch üblich ist. Mittels einem Banner kann die Werbebotschaft bildhaft dargestellt und übermittelt werden. Diese Banner können mitten im Text oder aber auch seitlich oder oberhalb des Textes platziert werden. Die Platzierung sollte sinnvoll gewählt werden, damit wenn der Werbeplatz gekauft wurde, man eine Prominente Stelle hat und sich die Werbung damit rentiert oder wenn man als Affiliate agiert, viele Besucher darauf klicken, um so die Conversion Rate (CR) zu steigern und damit auch seine Umsätze.

Neben der Wahl der Platzierung ist auch die Größe des Banners von Interesse. Denn auch diese kann dann die Platzierung beeinflussen.

 

Welche Arten von Bannern gibt es?

Bei der Platzierung der Banner auf einer Webseite ist es wichtig, die Größen zu kennen. Denn manchmal werden die freien Plätzen auch nur in deren fachlichen Bezeichnung angegeben, wenn auch selten. Bevor das Thema „Bannergröße“ behandelt wird, soll noch kurz darauf eingegangen werden, welche Arten von Bannern es gibt. Dabei können folgende Arten unterschieden werden:

  • statische Banner
  • Bild-Text Kombinationen
  • Animierte Banner
  • HTML Banner
  • Streaming Banner

Ein statischer Banner ist wohl die einfachste Bannerart. Denn dieser beinhaltet lediglich ein statisches Bild. Die Botschaft muss nur durch dieses eine Bild übermittelt werden. Diese statischen Banner waren auch die Banner der 1. Generation. Da viele das Bild unterschiedlich interpretieren können, wurden die Banner „weiter entwickelt“ und es kam zu der Bild-Text-Kombination. Neben dem einen Bild, welches die Werbebotschaft übermitteln soll, soll der entsprechend eingefügte Text diese Botschaft in die richtige Richtung zu lenken.

Da auch das nicht ausreichend war und die Aufmerksamkeit auf statische Banner zu gering war, hat man die nächste Generation der Banner eingeführt. Dies waren dann die animierten Banner. Bei diesen wechselte sich das Bild nach kurzer Zeit, sodass mehrere Bilder in einem Banner untergebracht waren und so auch mehrere Texte, passend zum Bild eingefügt werden konnten. Diese Banner entstanden im GIF-Format.

Um auch Interaktionen zu ermöglichen, ging man einen Schritt weiter und so entstanden die HTML Banner. Diese beinhaltet unter anderem eine Auswahlmöglichkeit mittels Dropdown.

Auch wenn die Suchmaschinen Flash nicht richtig oder nur schwer interpretieren können, gab es die sogenannten Streaming Banner. Diese basierten auf Flash. Damit konnte neben Bild und Text auch Ton in das Werbemittel implementiert werden. Damit erhofft man sich, mehr Aufmerksamkeit auf seine Produkte zu lenken.

 

Welche standardisierte Bannergrößen gibt es?

Der Platz auf einer Seite ist in der Regel begrenzt und eine Bannerintegration sollte auch passend gewählt werden. Denn wenn der Banner falsch eingesetzt wird, wird er als störend erachtet, damit steigt die Absprungrate (Bounce Rate) und nicht die Conversion Rate. Damit das nicht passiert, sollte die Größe des Banners gut gewählt werden. Selbstverständlich kann die Größe entsprechend angepasst werden, allerdings gibt es auch einige Standards. Die am häufigsten verwendeten Größen, welche man antreffen kann, sind die Folgenden:

  • Medium Rectangle (300 x 250 Pixel)
  • Square Pop-Up (250 x 250 Pixel)
  • Large Rectangle (336 x 280 Pixel)
  • Rectangle (180 x 150 Pixel)
  • Full Banner (468 x 60 Pixel)
  • Half Banner (234 x 60 Pixel)
  • Leaderboard (728 x 60 Pixel)
  • Skyscraper (120 x 600 Pixel)

Gelesen wird es „Länge mal Breite“. Das sind nur Richtwerte und die Liste ist nicht als abschließend anzusehen. Die Größen können und sollten entsprechend des freien Platzes angepasst werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich Ja, bring mich zu den Social Buttons.


Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website.

Jetzt kostenlos SEO-Check machen!*

Eine Anzeige von Clixado

Hochwertige Backlinks kaufen

Durch Kooperationen mit unzähligen und unabhängigen Seitenbetreibern stehen uns über 4000 Blogs und Magazine zu verschiedenen Themen zur Verfügung, auf denen wir Artikel mit einem DoFollow Link zu deiner Seite veröffentlichen können.

  • Kein SEO-Netzwerk, verschiedene Seiteninhaber (kein PBN! oder ähnliches)
  • Keine abgestraften oder blackisted Seiten
  • Unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen
  • Einmalzahlung, keine laufenden Kosten

Jetzt kostenlos und unverbindlich Beispiele anfordern