Skip to main content

Sales Funnel erstellen – Wie du einen Verkaufstrichter erstellst und deine User durch den Verkaufsprozess führst

Du fragst dich vielleicht, was ein Sales Funnel ist und wie du einen Sales Funnel erstellen kannst? Genau das werden wir in diesem Artikel behandeln. Denn ein Sales Funnel ist um ehrlich zu sein nichts neues. Das ganze Thema ist schon sehr alt und sollte eigentlich in jedem Verkaufsprozess enthalten sein. In der Regel hat nahezu jeder dies in seinem Verkaufsprozess integriert.

Was ist ein Sales Funnel?

Bevor wir uns gleich in die Praxis stürzen, möchte ich aber noch von Anfang an beginnen, damit das wirklich sicher verstanden wird. Ein Sales Funnel an sich ist nichts neues. Ins Deutsche übersetzt bedeutet es lediglich: Verkaufstrichter.

Das heißt, du bringst Traffic auf deine Seite und lässt die User ein entsprechendes Formular ausfüllen. Das kann ein normaler Newsletter, ein Freebie, sprich eine Checkliste, eBook etc. sein. Wenn der User dann dieses Fomular samt seinen Daten abgeschickt hat, kommt er in deinen Funnel. Dort kannst du ihn jederzeit mittels E-Mail-Marketing anschreiben. Aber, zuerst kannst du ihn nachdem er das Double Opt In bestätigt hat, nochmals auf eine Dankesseite leiten wo du ihm z. B. ein günstiges Produkt anbietest.

Damit wird der potenzielle Kunde weiter qualifiziert. Schlussendlich hat er die Möglichkeit dein Kunde zu werden, bis hin zu deinem Stammkunden. Bildlich kann man sich das wie folgt vorstellen:

Sales Funnel erstellen - Die Struktur

 

Vorteile eines Sales Funnels

Wenn du mit einem Sales Funnel arbeitest, hast du einige Vorteile. Denn so kannst du unter anderem dafür sorgen, dass du den Kunden nicht gleich mit deinem Angebot überfährst. Denn was zählst, ist das Vertrauen. Du musst also zuerst ein Vertrauen zum Kunden aufbauen. Erst, wenn er dir vertraut, dann kannst du ihm auch etwas anbieten und verkaufen.

Wenn dir der potenzielle Kunde noch nicht vertraut, wird er von dir nichts oder nur in einem seltenen Fall kaufen. Daher ist der Sales Funnel in deinem digitalen Verkaufsprozess nichts anderes wie ein Vertrauensaufbau.

Du gibst ihm erst etwas, sei es kostenlos oder für einen kleinen Beitrag und er konsumiert es. Wenn er es für gut befunden hat, dann wird er bei deinem nächsten Angebot vermutlich ebenfalls zuschlagen. Und so gehst du mit ihm die “Value Ladder”, sprich die Werteleiter empor.

Stück für Stück kannst du deinem Kunden immer mehr anbieten und auch immer teurere Produkte. Du nimmst deinen Kunden mit auf seine Reise. Schließlich gelangt er auf ein Level, bei dem du ihn dann zum Beispiel persönlich mittels einem Coaching oder Mentoring Produkt unterstützen kannst.

Das ist dann auch notwendig, weil es irgendwann nicht mehr per Video oder eBook bzw. Buch geht. Hier ist eine individuelle Beratung und Coaching notwendig. Der Kunde hat den Vorteil, dass er sich das Wissen vorher so aufsaugen hat können, wie er es gebraucht hat.

Und zudem kann er dir nun bessere Fragen stellen, hat vermutlich schon die ersten Erfolge gesehen und gefeiert und nun ist es soweit, dass er mit dir auf Augenhöhe sprechen kann.

Ein Sales Funnel hat also viele Vorteile. Die Vorteile kurz zusammengefasst:

  • Vertrauensaufbau zum Kunden
  • Kunden auf seine Entwicklungsreise mitnehmen
  • Kunde kann sich am Anfang langsam herantasten und sehen, ob ihr zusammenpasst und du ihm das notwendige Know-How vermitteln kannst
  • Du überforderst den Kunden nicht schon am Anfang
  • Du steigerst deinen Umsatz

 

Sales Funnel erstellen – Wie?

Einen Sales Funnel aufzubauen geht relativ einfach. An sich musst du dir am Anfang nur die Schritte klarmachen, welche du mit deinem Kunden gehen möchtest. Hier gibt es einige verschiedene Möglichkeiten. So kannst du dem Kunden entweder ein Freebie, also ein eBook, Checkliste, etc. anbieten. Das kann entweder kostenlos sein (Freebie) oder kostet ein paar wenige Euro (Tripwire).

Danach bietest du ihm ein weiteres Produkt an, welches etwas teurer ist, ihm aber noch mehr Erfolg und bessere Resultate liefern soll. Wenn dem Kunden auch das gefallen hat, geht es zum nächsten Schritt.

Und genauso baust du den Funnel auf. Das heißt, zuerst kommt die Landing Page für das Freebie. Danach geht es weiter mit dem Tripwire. Anschließend geht es dann wieder weiter und es gibt das Core Product. Anschließend kommen Up- und Downsells.

Du kannst bei deinem Aufbau des Sales Funnels auch das Freebie überspringen und mit dem Tripwire starten oder nach dem Freebie kannst du auch gleich zum Core Product gehen. Hier kommt es dann auch immer darauf an, wie hoch der Preis für das Produkt ist.

Du musst wissen, dass je höher der Preis ist, desto schwieriger wird es, das Produkt bereits am Anfang zu verkaufen. Also musst du zuerst mehr Vertrauen aufbauen.

Und bedenke auch immer, dass jeder einzelne Schritt im Funnel genau EINE Aufgabe hat, nicht 2, nicht drei, EINE! Das ist wirklich wichtig zu wissen. Im Endeffekt habe ich das im Artikel “Leads generieren mit WordPress” bereits erläutert. Und hier ist das passende Video dazu:

 

Sales Funnel erstellen – Tools

Um deinen Sales Funnel erstellen zu können, kannst du rein theoretisch Page Builder verwenden, wie Thrive Themes (geht sehr gut) (zu Thrive*). Du kannst aber auch auf die Funnel Builder setzen, wie z. B. FunnelCockpit (Empfehlung) (zu FunnelCockpit*), Clickfunnels (internationaler Marktführer) (zu Clickfunnels*) oder auch Leadpages (zu Leadpages*).

Hier erstellst du dann immer jeden einzelnen Schritt im Funnel. Außerdem kannst du mit FunnelCockpit oder Clickfunnels einen Mitgliederbereich für deine Kurse oder Produkte erstellen. Ich würde dir FunnelCockpit empfehlen, weil es aus Deutschland ist und es somit nicht nur schnelle Ladezeiten hat, sondern auch wegen DSGVO und der Nutzung einfacher ist. Clickfunnels ist nämlich im Backend auf Englisch. Wenn du Englisch kannst und es für dich kein Problem ist, dann ist Clickfunnels auf jeden Fall eine sehr gute Möglichkeit.

 

Sales Funnel erstellen – Fazit

Kommen wir zum Ende des Artikels “Sales Funnel erstellen”. Du hast gesehen, es gibt viele verschiedene positive Eigenschaften und Vorteile. So kannst du mit einem Sales Funnel das Vertrauen zu deinen Kunden einfacher aufbauen und auch deine höherpreisigen Produkte oder Produkte allgemein verkaufen.

Du nimmst den Kunden mit auf seine Entwicklungsreise, baust Vertrauen auf und überforderst ihn nicht. Außerdem überführst du deinen theoretischen offline Sales Prozess in die digitale Welt. Denn nichts anderes ist ein Sales Funnel.

Wenn du nun einen Sales Funnel erstellen möchtest, kannst du verschiedene Tools verwenden, wie z. B. Page Builder, wie Thrive Themes (geht sehr gut) (zu Thrive*). Du kannst aber auch auf die Funnel Builder setzen, wie z. B. FunnelCockpit (Empfehlung) (zu FunnelCockpit*), Clickfunnels (internationaler Marktführer) (zu Clickfunnels*) oder auch Leadpages (zu Leadpages*).

So oder so, einen Sales Funnel zu erstellen macht auf jeden Fall Sinn und vermutlich hast du da bereits etwas, was du evtl. aber noch nicht so als Funnel gesehen hast.

 

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du möchtest viel mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Positionen im Ranking, optimiere die Schwächen der Webseite und erhalte kostenlos & unverbindlich eine SEO-Prüfung für deine Webseite. Mach auch eine schnelle WDF*IDF-Analyse & checke deinen Text auf duplicate Content.

Jetzt kostenfrei eine SEO-Prüfung anstellen!*

Du möchtest deutlich mehr Sichtbarkeit und geilen Inhalt?

Erhöhte Sichtbarkeit wegen top Content und Content Marketing. Betrachte deine Platzierung, verbessere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenfrei & unverbindlich einen SEO-Check
für deine Seite. Prüfe, wie sich der neue Content schlägt und verändere ihn ggf. mit der Content Suite.

Loslegen, analysieren, optimieren, dominieren!*

Du brauchst deutlich mehr Leads?

Dann sind neben dem Besucherstrom eine gute LP und eine hohe CR äußerst wichtig. Hast du eine unattraktive Landing Page und eine geringe Conversion Rate, vergeudest du deinen Besucherzulauf und verbrennst somit bares Geld. Höre auf deine Zeit und Geld zu verbrennen und nutze  Profi Software.

Jetzt für nur 1 € deutschlands führenden Funnel Builder testen!*



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *