Skip to main content

PageRangers Content Suite vs. Searchmetrics Content Experience vs. Termlabs.io

evergreen content vorteile nachteileWenn es um Sachen Onpage Optimierung und noch spezieller Content Marketing geht, dann möchte man hier ein ordentliches Tool haben, dass einem es ermöglicht, seinen Content genauer unter die Lupe zu nehmen und zu optimieren. Content Optimierung ist das neue Stichwort. Natürlich kann man seinen eigenen Content manuell überprüfen, durch diesen gehen und noch etwas optimieren. Die Frage ist allerdings nicht, ob man dies könnte, sondern, was ist der Aufwand, um dies zu tun. Denn den Content selbst manuell durchzuforsten und diesen dann zu optimieren, kann nicht nur mit extrem viel Aufwand verbunden sein, sondern, du weißt ja noch immer nicht, wie dies im Gegensatz zur Konkurrenz steht.

Und um dies zu vermeiden, gibt es verschiedene SEO Tools, die sich mit diesem Thema auseinandergesetzt haben und hier auch ordentlich investieren. Mit einem entsprechenden Werkzeug kannst du nicht nur durch deine eigene Seite gehen und den Content optimieren. Sondern, du kannst deine Mitbewerber analysieren und schauen, wie kannst du den Content so anpassen, dass dein Inhalt und dein Artikel besser rankt. Ich habe hier mal 3 verschiedene Tools aufgenommen, die meiner Meinung nach derzeit einiges drauf haben in diesem Bereich.

 

PageRangers Content Suite

Pagerangers LogoStarten wir mit dir Content Suite von PageRangers. PageRangers ist ein All-In-One SEO Tool, welches sich mit der Zeit gut entwickelt hat. Es bietet einem sehr viele verschiedene Funktionen, damit du deine Webseite Onpage und Offpage mäßig analysieren und optimieren kannst. Seit neuestem ist auch die Content Suite vorhanden. Es handelt sich dabei hier um die neueste Erweiterung von PageRangers. Damit ist es dir nun möglich, dass du für ein bestimmtes Keyword deinen Content entsprechend optimierst. Du gibst hier also dein gewünschtes Keyword ein und ggf. die Landingpage, sofern du dafür schon eine erstellt hast. Dann wirst du bis zu 4 weitere relevante Suchbegriffe mit auswählen dürfen. Es empfiehlt sich hier die 4 weitern Slots auszufüllen. So hast du die 5 TOP Keywords oder auch Hauptkeywords genannt. Wenn du dies gemacht hast, geht es nochmal eine Ebene tiefer und du kannst weitere relevante Suchwörter auswählen und bestimmen. Der nächste Schritt wäre relevante Fragen auszuwählen.

Dieses mehrstufige Setup-System sorgt dafür, dass alle relevanten Suchbegriffe und Fragen analysiert und enthalten sind. Damit hast du nun die Möglichkeit deine Optimierung deutlich genauer vorzunehmen oder den Content besser und relevanter erstellen. Dabei siehst du zu jeder Zeit die Suchvolumen, Relevanz und wie häufig dieses Wort in den Suchergebnissen vorkommt. Hier kannst du dann noch das Briefing für deine Texter erstellen, damit der Text nach den ermittelten Vorgaben erstellt wird.

Ein direkter Vergleich mit den Suchergebnissen und damit deinen Konkurrenten ist ebenfalls möglich. So siehst du, bei welchem Mitbewerber kommt welches Wort in welchem Element der Seite vor. Du kannst diese Analyse mit deinem Texterteam teilen. Das kann auch an eine externe Person sein, ohne, dass diese Person einen Account benötigt. Ziemlich cooles Feature. Und preislich ist das Tool auf jeden Fall auch OK. In dieser kurzen Vorstellung wurde das Potenzial hoffentlich klar. Ansonsten, kannst du es selbst ausprobieren (Jetzt PageRangers Content Suite kostenlos testen*) , bekommst sogar eine kostenlose Einweisung vom PageRangers oder siehst dir das Video an:

 

Searchmetrics Content Experience

searchmetrics LogoDann gibt es noch die Searchmetrics Content Experience. Diese ist Bestandteil der Searchmetrics Cloud. Ein äußerst mächtiges und vielfältiges Tool, ohne Frage. Es bietet dir sehr viele und sehr detaillierte Analysen und Möglichkeiten der Auswertung. Denn die gesamte ResearchCloud ist ordentlich mächtig. Du kannst damit deine Seite bis ins letzte Detail analysieren, aber auch deine Konkurrenz. Denn die Daten, welche Searchmetrics hat, ist enorm. Kommen wir aber etwas genauer zur Searchmetrics Content Suite. Ähnlich wie auch bei der PageRangers Conten Suite, kannst du hier ein Hauptkeyword eingeben und dir werden verschiedene Vorschläge unterbreitet, welche Keywords kannst oder solltest du noch benutzen, um deinen Inhalt entsprechend zu erstellen oder zu optimieren.

Nachdem du die gewünschten Suchbegriffe gesehen hast, kannst du diese noch nach Saisonalität, Wertigkeit, Suchintention oder Verkaufstricher anzeigen lassen. Damit ist es dir möglich zu sehen, welche der gefunden Wörter sind besser für die Navigation, sind informativ oder bringen ein Kaufinteresse mit sich. Wenn du nun durch den Topic Explorer durch bist, geht es zum Content Manager. Hier legst du dein Briefing in der Tat an oder kannst den Text gleich hier erstellen.

In dem Content Editor erstellts du deinen Artikel und siehst gleich, welche Kriterien denn erfüllt werden und was du noch in deinem Artikel inhaltsmäßig einbringen solltest. Stück für Stück füllen sich die Zeilen dann. Preislich ist das diese SEO Software auf dem höchsten Niveau. Es ist also – je nachdem wie viel Leistung du benötigst – schon ziemlich teuer. So kannst du locker vierstellig im Monat oder fünfstellig im Jahr werden. Die Zielgruppe ist hier natürlich auch eine andere. Meist sind das hier Enterprise Unternehmen. Wenn es jedoch nur um die Content Experience, bzw. Content Editor für dein Content Marketing geht, dann ist es trotzdem ordentlich teuer. Du kannst es hier aber auch mal testen: zu Searchmetrics und kostenlos testen*

Und auch hier gibt es ein Video dazu:

 

Termlabs.io

Von Termlabs.io habe ich immer wieder was gehört und ich dachte mir, ich kann es auch mal testen. Gesagt, getan. Angemeldet und das war es dann. Denn, bevor man die Software testen kann, muss man sich nicht nur registrieren, sondern auch einen Telefontermin vereinbaren. Dieser kam nach 1,5 Monaten nicht zustande. Zum Schluss dann leider auch keine Rückmeldung mehr. Schade, so kann ich hier jedoch nur wenig bewerten. Der Service ist OK, nur schade finde ich, dass nach mehrmaliger Nachfrage keine Rückmeldung mehr kam. Ohne eines Telefontermins kann man die Software nicht nutzen, so der Hersteller, da diese mittlerweile „zu nerdig“ ist. Ok, interessant.

 

Fazit & Empfehlung

Jetzt haben wir uns drei verschiedene Tools angesehen. Irgendwie sind sie gleich und doch ziemlich unterschiedlich. Die PageRangers Content Suite ist hier mein Favorit. Es bietet dir sehr viele Funktionen und kostet dafür relativ wenig. Die Content Experience ist ganz cool, doch der Preis ist sehr hoch. Die gesamte Searchmetrics Research Cloud ist hauptsächlich für größere Unternehmen geeignet, daher auch der höhere Preis. PageRangers ist hier der Player für KMU, für Agenturen, aber auch für größere Konzerne, wenn es sich um einen Content Editor handelt.

Meine Reihenfolge demnach:

  1. PageRangers Content Suite (Jetzt PageRangers Content Suite kostenlos testen*)
  2. Serachmetrics (zu Searchmetrics und kostenlos testen*)
  3. Termlabs.io

 

 

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du willst mehr Sichtbarkeit und geilen Content?

Mehr Sichtbarkeit durch geilen Content und Content Marketing. Analyse deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website. Prüfe, wie sich dein Content schlägt und optimiere ihn mit der Content Suite.

Loslegen, analysieren, optimieren, dominieren!*

Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website. Mache auch eine schnelle WDF*IDF-Analyse und prüfe deinen Content auf duplicate Content.

Jetzt kostenlos einen SEO-Check machen!*

Sponsor: Clixado

Hochwertige Backlinks kaufen

Durch Kooperationen mit unzähligen und unabhängigen Seitenbetreibern stehen uns über 4000 Blogs und Magazine zu verschiedenen Themen zur Verfügung, auf denen wir Artikel mit einem DoFollow Link zu deiner Seite veröffentlichen können.

  • Kein SEO-Netzwerk, verschiedene Seiteninhaber (kein PBN! oder ähnliches)
  • Keine abgestraften oder blackisted Seiten
  • Unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen
  • Einmalzahlung, keine laufenden Kosten

Jetzt kostenlos und unverbindlich Beispiele anfordern



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden

>
vgw