Skip to main content

OnpageDoc Erfahrungsbericht Teil 2 – Meta Tags und Inhaltsanalyse

Inhalt- und Textanalyse mit OnpageDoc

onpagedoconpagedoc

Im ersten OnpageDoc Erfahrungsbericht wurde das Tool allgemein vorgestellt sowie die ersten Funktionen wie Keyword Monitoring und Server Monitoring getestet und näher erläutert.

Dort wurde erläutert, welche Funktionen sich unter den beiden Bereichen befinden. Außerdem wurde auch beschrieben, wie diese dargestellt werden. Auf die Notwendigkeit dieser Funktionen und wie wichtig es ist, dass die Seite möglichst schnell geladen werden muss, wurde ebenfalls eingegangen. Des Weiteren wurde der Bereich Keyword Monitoring ausführlich beschrieben, sodass man sich ein Bild von den zahlreichen Funktionen und Möglichkeiten machen kann.

Im zweiten Teil des OnpageDoc Erfahrungsberichts wird auf die Meta Tags sowie auf die Inhalts- und Textanalyse näher eingegangen, getestet und die Erfahrungen beschrieben. Die einzelnen Bereiche können im Inhaltsverzeichnis eingesehen werden.

 



Meta Tag Analyse mit OnpageDoc

Es gibt zahlreiche Meta Tags, welche implementiert werden können. Früher war unter anderem der Meta Tag „keywords“ sehr wichtig, sodass man durch Unterbringung von verschiedenen und zahlreichen Keywords gute Rankings erzielen konnte. Dies ist aber schon etliche Jahre her und funktionierte nur zu Anfangszeiten von Google so. Heute sind dennoch einige Meta Tags noch wichtig. Ganz vorne dabei sind es „Title“ und „Description“. Mit diesen beiden Tags teilt man dem Crawler mit, um was es sich auf der nachfolgenden Seite geht. Aber auch Robots und Canonical sind nicht ganz unwichtig. Daher möchte ich nachfolgende auf die Meta Tags eingehen, welche von OnpageDoc untersucht und dargestellt werden. Zunächst aber möchte ich kurz das Dashboard von OnpageDoc vorstellen. Hier ist ersichtlich, zu wie viel % die Website bereits optimiert ist und zu wie viel % sich dies zur Vorwoche verändert hat. Dies ist für die einzelnen Meta Tags, die von OnpageDoc analysiert werden ersichtlich. In dieser Sektion ist es dann möglich, direkt auf die jeweiligen Problemzonen zu springen, indem man auf das jeweilig farbig hinterlegte Kästchen klickt.

onpageDoc meta tags dashboard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Title

Der Title einer Webseite ist wie bei einem Buch das Thema, um das es sich handelt. Daher ist es wichtig, dass man einen aussagekräftigen Titel wählt. Das Keyword auf das man auf der jeweiligen Unterseite optimieren möchte, sollte möglichst am Anfang des Titels stehen. Auch die Einzigartigkeit solcher Titel ist wichtig.

onpagedoc meta tag titel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Screenshot ist es ersichtlich, wie die Analyse und Auswertung des Tags „Title“ in OnpageDoc dargestellt wird. In der Übersicht sind die folgenden Einstufungen zu finden:

  • nicht gesetzt
  • zu kurz
  • zu lang
  • Duplikate

Der Titel sollte nicht zu kurz und nicht zu lang sein. Er soll aussagekräftig, passend und einzigartig sein. Man sollte daher die einem zur Verfügung stehenden Zeichen sinnvoll nutzen.

Aber Achtung, nicht nur die Anzahl der Zeichen ist entscheidend, sondern auch die Anzahl der Pixel. Denn es besteht die Möglichkeit, dass ein Titel mit über 70 Zeichen noch ganz in den Suchergebnissen dargestellt wird, aber ein Titel mit einer Länge von 60 Zeichen nicht und das obwohl bis 64 Zeichen erlaubt sind. Grund dafür ist die Wahl der Zeichen, da jedes Zeichen eine unterschiedliche Anzahl an Pixel benötigt. Wird die maximal erlaubte Pixelmenge überschritten (derzeit bei 512 Pixel), so wird der Titel ebenfalls abgeschnitten.

Doppelte Titel sind nicht gut und ein Zeichen von mangelnder Pflege bzw. kann es sich auch um ein Problem handeln, wenn man ein CMS mit einer Vorlage verwendet. Um eine genauere Analyse bzw. Auflistung der entsprechenden Seiten, welche das Title Tag nicht gesetzt haben, zu kurze, zu lange oder doppelte Titel enthalten, einzusehen, ist ein Klick auf den entsprechenden Reiter notwendig. Dort sind die jeweiligen Seiten mit dem Titel und der Anzahl der Zeichen ersichtlich. Hier kannst du OnpageDoc selbst testen

Beschreibung

Bei der Beschreibung handelt es sich um einen weiteren sehr wichtigen Meta Tag. Denn bei der Beschreibung wird dem Crawler etwas mehr Text mitgegeben (bis zu 160 Zeichen), welcher dem Crawler ebenfalls mitteilt, um welches Thema es sich auf der Webseite letztendlich handelt. Die Beschreibung sollte ebenfalls treffend und mit den passenden Keywords versehen, formuliert werden. Denn wenn die Beschreibung Google nicht gefällt, dann wird die Suchmaschine eine andere Beschreibung in den Suchergebnissen anzeigen, was nicht unbedingt gewünscht wird. Dasselbe gilt für eine nicht gesetzte Beschreibung.

onpageDoc meta tag beschreibung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls wie bei dem Meta Tag „Title“, wird eine Unterteilung in:

  • nicht gesetzt
  • zu kurz
  • zu lang
  • Duplikate

vorgenommen. Sind oft Duplikate zu finden, so sollte man sich auf die Suche nach einem Fehler im verwendeten Template machen. Zu der jeweiligen Unterteilung gelangt man, indem man auf den entsprechenden Reiter klickt. Dort findet anschließend die Auflistung der jeweiligen Seiten statt.

 

Robots Tag

Bei dem Robots Tag geht es darum, dass die Webseite nach einem vorhandenen oder fehlenden Robots Tag analyisert wird. Außerdem noch um das gesetzte Attribut, index, noindex, follow oder nofollow, erweitert. In der Grafik findet zwar die erwähnte Aufzählung statt, eingesehen können allerdings lediglich die Seiten, welche die Attribute noindex und nofollow enthalten.

 

Canonical

Bei dem Meta Tag „Canonical“ wird die angezeigt, wie der Canonical Tag gesetzt ist. Aufgegliedert wird dieser in:

  • Zu sich selbst
  • Zu anderer Datei
  • Zu anderer Domain
  • nicht gesetzt

Somit hast du die Möglichkeit zu überprüfen, ob die jeweilig gleichen oder ähnlichen Seiten die von dir gewünschten Canonical URLs enthalten.

 

LiveMeta Editor

Der LiveMeta Editor ist ein Editor, mit dem du deinen Titel und deine Beschreibung direkt live anpassen kannst und diese Anpassungen werden dir in der gleichen Art und Weise dargestellt, wie es google in den Suchergebnissen tun würde. Bei Gefallen kannst du dies übernehmen und bei dir in der jeweiligen Unterseite eintragen. Bei der Verwendung muss man bedenken, dass nach den unterhalb der Zeilen Titel und Beschreibung aufgeführten Zeichen (Titel 55, Beschreibung 156) der Text abgeschnitten wird.

onpagedoc meta tag live meta editor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zu Onpagedoc und kostenlos testen*

Inhalt und Textanalyse mit OnpageDoc

„Content ist King“! Diese Aussage wird immer wichtiger, denn der Content wird tatsächlich immer wichtiger, zumindest um bei den Suchergebnissen möglichst weit oben gelistet zu sein. Denn der Content war bisher auch schon immer sehr wichtig, da die Besucher nur dann darauf klicken und verweilen, wenn dieser entsprechend gut und verständlich geschrieben ist sowie einen Mehrwert für die Besucher darstellt. Andernfalls wird die Seite schnell wieder verlassen, was man nicht möchte. Daher ist es wichtig, dass man ein Tool besitzt, welches den geschrieben Text in unterschiedlicher Art und Weise analyisert und bewertet.

Im Dashboard unter „Inhalt“ von OnpageDoc sind vor allem Überschriften, Texteinzigartigkeit und Dateigröße aufgelistet. Die restlichen Sektionen können über die horizontale Navigation erreicht werden.

 

onpagedoc inhalt dashboard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterseiten

Jede Website hat mehrere Webseiten. Um dem Besucher eine möglichst gute Userability, bzw. User Experience, vor allem in Sachen Struktur und Navigation zu bieten, ist eine gute interne Verlinkung der Unterseiten untereinander sehr wichtig. Was sich allerdings unter diesem Unterpunkt bei OnpageDoc verbirgt, ist eine Auflistung der einzelnen Unterseiten mit dem OPX-Wert, der Antwortzeit, Statuscode und Anzahl der Worte.

onpagedoc inhalt unterseiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem werden weitere Funktionen angeboten, wie beispielsweise die URL zu öffnen, oder einen Responsive Viewer, welcher es ermöglicht, die Webseite mit unterschiedlichen Auflösungen anzusehen. Dies ist vor allem für die mobilen Endgeräte von großer Bedeutung.

onpagedoc responsive viewer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem kann man eine ausführliche Analyse der URL veranlassen.

 

URL Analyse im OnpageDoc Erfahrungsbericht

Die ausführliche URL Analyse umfasst die vollständige Untersuchung einer einzelnen Webseite. In dieser URL Analyse wird von OnpageDoc dargestellt,

  • welchen OPX-Wert die Seite hat,
  • Statuscode,
  • Google Pagespeed
  • wie viele ausgehende und eingehende Links vorhanden sind
  • Title
  • Beschreibung
  • Antwortzeit und Ladezeit der Seite
  • H1 – H4 Texte
  • Texteinzigartigkeit
  • Code zu Content Verhältnis
  • Dateigröße der Seite
  • Analyse der Bilder samt ALT Attributen
  • Analyse der Struktur
    • Sitemap
    • Linkstruktur und Linkhierarchie
    • URL redirect
  • Performance Empfehlung
    • CSS Optimierung
    • HTML Code Optimierung
    • Bilder Optimierung
  • und weitere Punkte

Wie man sehen kann, ist die Analyse tatsächlich sehr detailliert und  allumfassend. Damit kann man gezielt jede Seite einzeln durchgehen und optimieren, falls notwendig und nach Bereinigung von eventuell vorhandener Template Fehler. Vor allem die Möglichkeit der Optimierung von Bildgrößen ist gut, da man sonst auf anderweitige Tools ausweichen müsste. So hat man dies aus einer Hand und kann hier nachsteuern, sodass die Ladezeit der Seite verringert wird, was die Suchmaschinen wiederum positiv bewerten werden. Aufpassen sollte man hingegen bei CSS Dateien, da erstens die Übersichtlichkeit des CSS Codes beim Bearbeiten darunter leiden kann und zweitens fehlerhafte oder veränderte Darstellung von einzelnen Webseiten oder sogar der gesamten Website die Folge sein kann.

 

Überschriften

Bei dem Punkt „Überschriften“ werden die einzelnen Unterseiten analysiert und die Anzahl der H1 – H4 Tags pro Webseite samt Text dargestellt. Dies wird zunächst in einer Übersicht zusammenfassend dargestellt, kann allerdings über die Navigation über die einzelnen Reiter detaillierter eingesehen werden. In der Detailansicht, welche in Form einer Liste angezeigt wird, wird jede einzelne Unterseite aufgelistet, sodass man die Anzahl der H1 – H4 Tags und den OPX-Wert einsehen kann. Bei den Überschriften und bei der Verwendung von H1 – H4 Tags solltest du auf die Häufigkeit dieser und die Namen der Überschriften achten. Jeweils in dem Reiter des H1 – H4 Tags kannst du auf einen der vorhandenen Balken in der Grafik mit der Bezeichnung „Verwendung des Hx Tags“ klicken und wirst zur entsprechenden Übersicht weitergeleitet.

onpagedoc inhalt ueberschriften

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zu Onpagedoc und kostenlos testen*

 

OnpageDoc Erfahrungsberichtnd WDF*IDF

WDF*IDF wurde hier erklärt. OnpageDoc ermöglicht es in seinem SEO Tool die Texte nach WDF*IDF zu erstellen. Dazu besteht die Möglichkeit eine Analyse anzustellen sowie einen Textassistenten bei der Erstellung von Texten zu verwenden. Da WDF*IDF bei OnpageDoc einen separaten Navigationspunkt darstellt, wird es weiter unten näher erläutert. Zum WDF*IDF Teil von OnpageDoc.

 

Content-Menge

Bei der Option „Content-Menge“ werden die Unterseiten gescannt und die Content-Menge analysiert. Dies entspricht den geschriebenen Wörtern pro Unterseite. Dabei findet eine Unterteilung der Menge statt.

onpageDoc inhalt content menge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Unterteilung ist zwar nett, allerdings ist die Einteilung meiner Meinung nach nicht ganz OK. Denn Artikel zwischen 201 – 400 Wörter werden als optimal gewertet. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Artikel über 400 Wörter zu lang wären. Dies ist aber nicht der Fall. Die Bewertung, dass kleine Seiten von 51 – 200 Wörter und zu kleine Seiten 0 – 50 Wörter enthalten, kann man noch gelten lassen. Hier sollte meiner Meinung nach, nochmal nachgesteuert werden. Eine Analyse über die Länge eines Contents wurde von t3n erstellt.

 

Externer DC

Bei dem externen DC, wird weltweit geprüft, ob es ähnliche oder kopierte Inhalte deiner Seiten gibt. Tauchen gleiche oder kopierte Inhalte auf, werden dir diese unter diesem Punkt angezeigt. Damit hast du die Möglichkeit auf den gleichen, bzw. kopierten Inhalt zu reagieren.

Wenn du dort Einträge findest, so solltest du diese Seiten immer überprüfen und mit deinen Seiten gegenüberstellen, damit du dir sichergehen kannst, dass es sich hier tatsächlich um gleiche oder kopierte Inhalte handelt.

 

Interner DC

Bei der Überprüfung des internen Duplicate Contents wird das Ergebnis in Form von „Stimmt zu x % überein mit…“ ausgegeben. Die Unterteilung findet statt in

  • 71 – 100 % Texteinzigartigkeit gut
  • 41 – 70% Texteinzigartigkeit OK
  • 0 – 40% Texteinzigartigkeit schlecht

Bei den beiden weiteren Register „Schlechte Texteinzigartigkeit“ ist die Einteilung allerdings 40 – 80% und sehr extrem schlechte Texteinzigartigkeit 0 – 40%. Bei der schlechten Texteinzigartigkeit ist die Darstellung etwas verwunderlich, da 71 – 80% Texteinzigartigkeit im Dashboard noch als gut dargestellt wird. Hier sollte noch eine kleine Anpassung gemacht werden, sodass es einheitlich und eindeutig ist.

onpagedoc inhalt interner dc

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anhand dieser Übersicht ist es möglich zu kontrollieren, ob es sich tatsächlich um einen ähnlichen oder gar sehr ähnlichen Content handelt. Sollte dies der Fall sein, so sollte man die Sichtbarkeit in Google prüfen und ob die jeweiligen Seiten indexiert worden sind. Gegebenenfalls ist hier eine Anpassung notwendig. Bei der Ansicht im jeweiligen Reiter wird jeweils die URL ausgegeben und darunter die entsprechenden ähnlichen Seiten. Tritt duplicate Content oft auf, so kann es sein, dass es sich hier um ein Template Fehler handelt, bzw. unzureichendes Handling über Canonical URLs und sollte dringend überprüft werden. Zusätzlich wird zu jedem Block die prozentuelle Texteinzigartigkeit angezeigt.

 

Dateigröße

Bei der Analyse nach der Dateigröße, werden die einzelnen Seiten gescannt und analysiert. Anschließend wird dies grafisch aufbereitet und angezeigt. Seiten, welche groß (zwischen 151 und 400 Kb) und welche zu groß (über 401 Kb) sind. Aufgeführt werden nur diejenigen Seiten, die in die beiden Reiter passen, der Rest ist OK und wird somit nicht angezeigt. zu Onpagedoc und kostenlos testen*

 

Autorenverknüpfung

Google hat noch vor kurzem die Autorenbilder in den Suchergebnissen angezeigt. Dies wurde nun wieder rückgängig gemacht und wird in den Suchergebnissen nicht mehr angezeigt. Nichtsdestotrotz schadet die Verwendung des Autor Tags nicht. Denn bei größeren Websites sind mehrere Autoren vorhanden, wie beispielsweise auf Websites von Zeitungen. Außerdem kann es sein, dass Google sich in einem späteren Algorithmus-Update erneut dazu entschließt, den Autor-Tag zu berücksichtigen. Und wenn nicht, können die Autoren dies dennoch als Wiedererkennungsmerkmal beispielsweise über Social Media, nutzen.

 

OnpageDoc Erfahrungsbericht – WDF*IDF Analyse

Auch in dem OnpageDoc Tool darf die WDF*IDF Analyse nicht fehlen, daher hat OnpageDoc hier diese Möglichkeit ebenfalls implementiert.

 

Analyse

Der Unterpunkt „Analyse“ ermöglicht die Analyse einer URL oder mit einem Keyword nach den WDF*IDF Faktoren. Man hat hier die Möglichkeit eine allgemeine Analyse anzustellen indem man das gewünschte Keyword eingibt und das Tool die ersten 10 Plätze analysiert. Möchte man dies mit der eigenen Domain vergleichen, so besteht die Möglichkeit seine eigene Domain als Vergleichsdomain anzugeben. Hier besteht die Möglichkeit die Dichte und somit die Anzahl der Terme durch den Regler oberhalb der Grafik zu verändern. Von hier kann man auch zum Assistenz-Editor wechseln.

onpagedoc wdf idf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Übersicht der Wettbewerber erhält man in dem Reiter „Wettbewerber“. Im diesem Reiter besteht die Möglichkeit die verschiedenen Mittbewerber ein- bzw. auszublenden. Damit ist eine genauere Analyse der Konkurrenz möglich. Das ein- bzw. ausblenden funktioniert durch das anklicken der jeweiligen Farbe und somit des jeweiligen Mittbewerbers.

onpagedoc inhalt wdf idf wettbewerbervergleich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Assistenz-Editor

Mit dem Assistenzt-Editor von OnpageDoc kann man nach Eingabe des gewünschten Keywords auch einen passenden Text erstellen. Dieser wird gleich nach den WDF*IDF Kriterien analysiert und es werden dir verschiedene Keywords angezeigt, welche du im Text verwenden kannst. Nachdem du den Text erweitert hast, kannst du die Analyse erneut durchführen lassen und es wird dir angezeigt, welche Wörter du öfter verwenden solltest, welche überhaupt noch fehlen und welche Wörter du weniger oft verwenden solltest. Damit kannst du deinen Text nach WDF*IDF Regeln erstellen.

onpagedoc inhalt wdf idf assistenz-editor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textanalyse

Die Textanalyse stand zum Testzeitpunkt (Oktober 2014) nicht zur Verfügung und konnte daher nicht getestet werden.

 

OnpageDoc Erfahrungsbericht Teil 2 Fazit

Das OnpageDoc SEO Tool bietet nach Durchführung weiterer Tests und Analyse dieser, zahlreiche Funktionen, um die Webseite nach den OnPage Kriterien zu optimieren. Es wird auf die wichtigsten Meta Tags eingegangen, wie Title, Description, Canonical oder auch auf die Robots Tags. Ebenfalls wichtig ist die Analyse und Auswertung der Antwort- und Ladezeit der jeweiligen Seite. Natürlich darf die Auswertung der internen Linkstruktur, der Statuscodes, URL Redirects sowie duplicate Contents nicht fehlen, was OnpageDoc auch anbietet. Mit dem Text-Assistenten für das Erstellen von WDF*IDF Texten wird man ebenfalls versorgt, sodass eine Unterstützung bei der mühseligen Texterstellung vorhanden ist.

Allerdings gibt es auch etwas zu bemängeln. So ist die Einteilung manchmal nicht einheitlich, wie beispielsweise bei der Texteinzigartigkeit. Hier erfolgt eine unterschiedliche Einstufung der Texteinzigartigkeit, einmal in der Übersicht und ein weiteres Mal in dem Reiter „schlechte Texteinzigartigkeit“. Dies sollte nochmals überdacht und angepasst werden.

Nichtsdestotrotz kann bisher gesagt werden, dass es sich um ein ordentliches Tool handelt, welches bei der täglichen Arbeit und bei der Optimierung von Websites auf jeden Fall unterstützen und helfen kann.

 

zu Onpagedoc und kostenlos testen*

Mit dem Gutscheincode "25RABATT" erhältst du 25% Rabatt auf die ersten 3 Monate

Zum Anfang des Artikels

Weitere Teile des OnpageDoc Testberichts:

 

Mögliche Alternativen zu OnpageDoc:

Oder hier auch der SEO Tool Vergleich.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich Ja, bring mich zu den Social Buttons.


Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website.

Jetzt kostenlos SEO-Check machen!

Eine Anzeige von Clixado

Hochwertige Backlinks kaufen

Durch Kooperationen mit unzähligen und unabhängigen Seitenbetreibern stehen uns über 4000 Blogs und Magazine zu verschiedenen Themen zur Verfügung, auf denen wir Artikel mit einem DoFollow Link zu deiner Seite veröffentlichen können.

  • Kein SEO-Netzwerk, verschiedene Seiteninhaber (kein PBN! oder ähnliches)
  • Keine abgestraften oder blackisted Seiten
  • Unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen
  • Einmalzahlung, keine laufenden Kosten

Jetzt kostenlos und unverbindlich Beispiele anfordern
 



Ähnliche Beiträge