Skip to main content

OnpageDoc Testbericht Teil 1 – Projekte, Keywords und Server Analyse

OnpageDoc Testbericht – Vorstellung des Tools

onpagedoconpagedoc

Das SEO Tool OnpageDoc ist am 1. April 2014 mit einer Beta gestartet und sorgte bereits am Anfang etwas für Furore. Nichtdestotrotz ist es auf dem Markt und bietet ein SEO Tool zur Analyse und Optimierung deiner Webseite. Laut OnpageDoc kann man zahlreiche Funktionen für diesen Zweck verwenden um so die Fehler zu finden und zu beseitigen. OnpageDoc möchte mit seiner harten Preispolitik den Konkurrenten den Kampf ansagen und startet wirklich sehr günstig.

Bevor wir allerdings tiefer einsteigen, möchte ich den Fokus es ersten Teils des Testberichts festlegen. Hier wird zunächst einmal der allgemeine Einstieg in OnpageDoc beschrieben, ebenso wie auf die Preisstruktur eingegangen und anschließend werden die ersten Features näher untersucht. Abschließend wird es ein Fazit geben. In wie viele Teil dieser Testbericht unterteilt wird, wird sich noch zeigen.

Allgemeines zu OnpageDoc und Testverlauf

Das OnpageDoc SEO Tool stand zum Testzeitpunkt (Oktober 2014) in finalem und veröffentlichtem Status zur Verfügung. Ein erster und kurzer Test fand bereits im Juni statt, es konnte allerdings aus Zeitgründen kein Testbericht erstellt werden. Daher wird der Test erneut durchgeführt. Dazu wurde ein 14 Tage gültiger Demo Account verwendet, den man sich auf der Seite von OnpageDoc kostenlos besorgen kann. Danach wurde vollwertiger Bloggeraccount eingerichtet, der die Einschränkungen des Demo Accounts nicht hatte, sodass ein vollwertiger Bericht erstellt werden kann. Das Tool in Gänze beschrieben und man kann sich am Ende des Testberichts ein eigenes Bild davon machen und sich für oder gegen das Tool entscheiden. zu Onpagedoc und kostenlos testen*

 

OnpageDoc Testbericht – Preise

Wie von den meisten Anbietern her bekannt, wurde auch hier eine Aufsplittung in verschiedene Pakete vorgenommen. Damit kann man zwischen Light (29.90€), Standard (49,90€), Business (89,00€) oder Enterprise (199,00€) wählen. Die Preise verstehen sich natürlich zzgl. MwSt. Außerdem erhält man einen Rabatt von bis zu 25% auf den monatlichen Paketpreis, wenn man sich für 24 Monate bindet, 20% für eine 12 Monate Bindung, 10% für eine 6 Monate Bindung und schließlich 5% für eine 3 Monate Bindung an OnpageDoc. Die unterschiedlichen Pakete unterscheiden sich hauptsächlich in der unterschiedlich hohen Anzahl an analysierbaren Unterseiten, hinzubuchen von weiteren Zusatzprojekten, Anzahl der Benutzeraccounts und Anzahl Keywords. Aber auch funktionale Unterschiede sind gegeben, wie beispielsweise Alert-SMS, weltweite Duplicate Content Prüfung oder der Verfügbarkeitsüberwachung. Somit kann man je nach Größe des Projekts und des Vorhabens, das passende Paket auswählen und falls notwendig, upgraden oder die entsprechenden Kapazitäten erweitern, durch Hinzubuchen von weiteren Kapazitäten. Eine Empfehlung über das notwendige Paket erhält man von OnpageDoc, wenn man sein Projekt angelegt hat, es fertig gecrawlt wurde und man als eingeloggter Benutzer auf die Preisstabelle navigiert. Die Empfehlung wird anhand des Kriteriums „Anzahl an Unterseiten“ untermauert.

onpagedoc Preisstabelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektanlage und Start

Um ein Projekt bei OnpageDoc anlegen zu können und es crawlen zu lassen, muss man zunächst ein Paket wählen. Hat man dies gewählt, so muss man nun weitere Details über das anzulegende Projekt preis geben. In vier Schritten wird das Projekt angelegt und das Crawling beginnt im Nachgang. So ist natürlich der Projektname und die Domain sowie die Start-URL wichtig. Die Start-URL kann ggf. anders lauten, falls man eine mehrsprachige Version der Seite hat oder eben das Crawling ab einer bestimmten Stelle starten lassen möchte. Ebenfalls wird der Pfad zur Sitemap abgefragt. Sollte die Webseite durch Benutzername und Passwort geschützt sein, so kann man diesen weiter unten eingeben. Die einzigen Pflichtfelder in diesem Fenster sind Projektname und natürlich die URL zur Domain.

Im nächsten Schritt wählt man aus, wie umfangreich die Seite analysiert werden soll. So ist es möglich, die Ebenentiefe der Analyse anzugeben. Hier kann man bis zu 20 Ebenen tief analysieren lassen. Auch über den Crawl Umfang kann man entscheiden. Aus folgenden Auswahlmöglichkeiten kann hier ausgewählt werden:

  • Standard (die ganze Domain)
  • Nur das Verzeichnis
  • Nur diese Subdomain (dieser domain)
  • Alle Subdomains (dieser Domain)

Möchte man aus aus einem bestimmten Grund einige URLs nicht crawlen lassen, so kann man diese ebenfalls URL für URL pro Zeile eingeben. Eine Entscheidung über die Robot Einstellungen ist zu treffen, um zum nächsten Schritt zu gelangen. Als Pflichtfelder sind hier „Crawl Umfang“ sowie „Robot Einstellungen“ gekennzeichnet. Ein Beispiel ist in der nachfolgenden Abbildung ersichtlich.

OnpageDoc Projekt anlegen Schritt 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim nächsten Schritt werden etwas anspruchsvollere Einstellungsmöglichkeiten aufgezeigt. So kann man neben den bereits in Schritt 2 gewählten Robot Einstellungen, weitere zusätzliche Robot-Regeln definiert werden. Auch bestimmte URL Parameter, welcher ausgeschlossen werden sollen, können mitgegeben werden. Hier kannst du bestimmte Zeichen oder Wörter bei der Analyse der URLs eintragen, welche bei der Analyse nicht betrachtet und somit entfernt werden. Die Auswahl ob Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden, kann ebenfalls getroffen werden. Als Standard ist dies auf „Akzeptieren“ eingestellt. Als letzte Einstellmöglichkeit unter Schritt 3 ist „X Request with“ aufgeführt. Mit dieser Einstellmöglichkeit kannst du den Inhalt des „X Request with“ headers einstellen.

Schritt 4 ist lediglich die Übersicht über die eingegebenen Daten. Nachdem du diese nochmals überprüft und für richtig erklärt hast, kannst du das Projekt anlegen, indem du auf die Schaltfläche „Projekt anlegen“ klicks. Damit ist das Projekt nun angelegt und wird gecrawlt. In der Zwischenzeit kannst du Keywords zum Monitoren oder Wettbewerber zur Analyse eingeben. Dies ist allerdings Teil eines weiteren Kapitels. zu Onpagedoc und kostenlos testen*

OnpageDoc Dashboard – Die Übersicht

Nach dem Einloggen in das OnpageDoc SEO Tool, gelangt man zu dem Dashboard. Hier erhält man als erstes eine kleine Tour mittels eines Widgets, welches mitläuft und das Dashboard und das Tool etwas näher erklärt. Im Dashboard sind sehr viele zahlreiche Informationen ersichtlich. So ist auf einem Blick ersichtlich, wie viele Fehler es zu beheben gibt und wie viele davon dringend sind. Außerdem sind die Entwicklungen zum letzten Crawl ersichtlich, die Ladezeitkontrolle sowie die Optimierungsstände der einzelnen Kategorien. Aber auch die Entwicklung der beobachteten Keywords ist ersichtlich sowie die definierten Alerts. Im untersten Bereich des Dashboard kann man die Optimierungsstände in etwas detaillierterer Form einsehen mit der Tendenz, ob es besser oder schlechter geworden ist. Außerdem sind hier die Anzahl der Fehler allgemein, sowie die schweren Fehler zu sehen. Hier bietet OnpageDoc etwas Komfort an, sodass man auf die oberen Kästchen unterhalb der ersichtlichen Anzahl der Fehler klicken kann und auf die entsprechende Seite gelangt. Beim Test haben allerdings nicht alle Kacheln funktioniert. In der untersten Tabelle mit der detaillierterer Darstellung der Optimierungssände kann auf einen Bereich oder Menüpunkt geklickt werden, sodass man hier ebenfalls zum jeweiligen Feature gelangt. Das Dashboard ist im nachstehenden Screenshot ersichtlich.

onpageDoc dashboard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

OnpageDoc Testbericht – Keyword Monitoring

Bei einem guten OnPage SEO Tool darf das Keyword Monitoring natürlich nicht fehlen. Deshalb ist auch bei OnpageDoc das Keword Monitoring mit dabei. Bei diesem Keyword Monitoring sind zahlreiche Einstellungen möglich. Auf diese wird in den nachfolgenden Unterkapitel näher eingegangen.

Keyword Monitoring Dashboard

Das Dashboard beim Keyword Monitoring zeigt die Veränderungen gegenüber dem letzten Tag an. So findet ein tägliches Monitoring des Rankings für die einzelnen Keywords statt. Außerdem wird die Rankingverteilung auf den Seiten 1 bis 11 angezeigt. Des Weiteren findet man diejenigen Keywords wieder, welche sich in den TOP 10 befinden und welche Keywords, die man für das Monitoring eingestellt hat, sich außerhalb der TOP 100 befinden. Damit hat man die Möglichkeit, entweder nachzusteuern und auf diese Keywords zu optimieren oder wenn es keine wichtigen Keywords sind und das Suchvolumen für diese gering ist, Platz für neue Keywords machen.

onpagedoc keyword dashboard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine andere Darstellung des im Dashboard angezeigten findet man unter „Keywords“ unter dem Navigationspunkt „Keywords“. Dort sieht man neben den Keywords und deren Rankingveränderung, auch das Suchvolumen und den CPC Wert. Dies stellt eine etwas detailliertere Darstellung dar.

Die Keywords können entweder manuell einzeln eingegeben werden. Aber auch die Möglichkeit der manuellen Mehrfacheingabe sowie eines Imports via einer CSV-Datei besteht ebenfalls. Die CSV-Datei muss allerdings einem bestimmten Aufbau entsprechen, welcher sich leicht im Kundeninterface, nach dem Einloggen, finden lässt.

 

Entwicklung des Rankings

Die Entwicklung des Rankings der gemonitorten Keywords lässt sich anhand einer Tabelle, welche den Rang für jeden Tag für jedes Keywords sowie zusammenfassend für jeden Woche, bis zu fünf Wochen, darstellt. Dies kann allerdings schon auch mal unübersichtlich werden. Wie in der nachfolgenden Abbildung ersichtlich ist, ist dies bereits bei einigen wenigen Keywords nicht mehr so ganz übersichtlich.

onpagedoc keywords entwicklung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ranking für Keywords mit Wettbewerber vergleichen

Beim Unterpunkt „Vergleich“ unter dem Navigationspunkt „Keywords“ können Vergleiche mit zahlreichen anderen Wettbewerbern erstellt werden. Dabei werden die eingetragenen Keywords mit dem jeweiligen Ranking für die eigene Domain, aber auch für die Domain des Wettbewerbers, erstellt. Damit ist es möglich, seine direkte Konkurrenz im Auge zu behalten und für bestimmte Keywords nachzulegen, um vor die Konkurrenz zu gelangen. zu Onpagedoc und kostenlos testen*

 

Chancen für Keywords

Unter dem Punkt „Chancen“, welcher sich ebenfalls unter dem Navigationspunkt „Keywords“ befindet, werden die Keywords angezeigt, welche eine gute Chance haben, in den Rankings weiter nach oben zu kommen. Manchmal ist hierfür nur eine kleine Anpassung notwendig, sodass diese Keywords bereits eine gute Steigerung in den Suchergebnissen erfahren können. Als „Chancen-Keywords“ werden die Keywords identifiziert, welche sich auf den Plätzen 11 – 30 befinden. Damit besteht eine gute Chance, dass diese nach einer Anpassung in den TOP 10 landen. Außerdem sind diese Keywords nach dem Suchvolumen geordnet, sodass man die Keywords mit dem evtl. größeren Potenzial sieht und die Optimierung auf diese verstärkt legen kann.

 

OnpageDoc Testbericht – Keyword Recherche

Ein interessantes Feature ist die Recherche nach ähnlichen Keywords. Früher hatte man das Adwords keyword tool für das Auffinden von ähnlichen Keywords zur Verfügung. Dies hat google in den Adwords Keyword Planer umbenannt und etwas umgestaltet. Die Recherche nach ähnlichen Keywords liefert ein ähnliches Ergebnis. Das Auffinden von ähnlichen Keywords funktioniert wie folgt. Zunächst gibt man das gewünschte Keyword in das Eingabefeld ein und wählt das Land aus, in dem dies gesucht werden soll, bzw. die Sprache dafür. Anschließend wird untersucht, welche Keywords ähnlich und passend sind.  Wurden passende Keywords gefunden, so wird das Ergebnis angezeigt, samt Suchvolumen, dem zugehörigen CPC und der Wettbewerbsdichte. Rot ist stark umkämpft, gelb mittel und grün wenig umkämpft. So hat man die Möglichkeit, sich passende Keywords zu suchen und auf diese zu optimieren, sodass man seine Rankings weiter ausbaut und den Umsatz somit steigert.

onpagedoc keyword recherche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keyword Ranking LiveCheck

Die Funktionalität „Keyword Rankig LiveCheck“ ermöglicht es, dass man für ein bestimmtes Keyword, für eine bestimmte Domain in der gewünschten Sprache, die aktuelle Platzierung ermittelt. Damit erspart man sich das müheselige manuelle Suchen in der Suchmaschine.

Außerdem wird dazu das Suchvolumen und der CPC angezeigt. Des Weiteren werden die anderen Konkurrenten aufgelistet, bis einschließlich der Position 100. Befindet sich das gewünschte Keyword für die eingegebene Domain nicht in den TOP 100, so wird nach der 100. Position abgebrochen und die Meldung „Nicht in TOP 100“ ausgegeben. zu Onpagedoc und kostenlos testen*

onpagedoc keyword livecheck

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keyword Monitoring Einstellungen

Bei den Einstellungen für das Keyword Monitoring sind die Funktionen „hinzufügen“ und „verwalten“ möglich. Das heißt, hier kannst du deine gewünschten Keywords in das Monitoring aufnehmen, diese bearbeiten oder bereits im Monitoring befindliche Keywords gegen neue Keywords austauschen. Hier findet also die Verwaltung des Keyword-Monitorings statt.

 

Keyword Butler – optimierungswürdige Keywords finden

Der Keyword Butler ist ein weiteres interessantes Feature, wenn auch ein simples. Beim Keyword Butler handelt es sich um eine Analyse der verschiedenen Keywords, für welche deine Seite in den TOP 100 rankt. Damit hast du die Möglichkeit für das eine oder andere Keyword eine Optimierung durchzuführen, um dessen Ranking zu verbessern. Außerdem kannst du diese Keywords dann in das Keyword Monitoring aufnehmen. Du kannst dir aber auch das eine oder andere Keyword im Monitoring sparen, wenn es sich ebenfalls gelistet wird. Denn den Überblick auf welchem Platz es sich befindet hast du hier ebenfalls. Allerdings siehst du die Entwicklung zum Vortag und der letzten Tage sowie Wochen nicht, was wiederum ein Nachteil ist.

Mit dem Keyword Butler hast du also die Chance, Keywords zu finden, die du weiter optimieren kannst oder generell in deine Optimierungsmaßnahmen aufzunehmen, um mit deiner Seite im Ranking zu steigen und somit deine Page Impression und Click-through-Rate (CTR) zu steigern. Dies wiederum bewertet google wieder positiv. Nutze den Keyword Butler um Anregungen für nächste Optimierungsmaßnahmen zu erhalten. Denn neben dem Keyword und dem Ranking in den Suchergebnissen, sind die Wettbewerbsstärke, Suchvolumen, Suchergebnisse sowie der CPC-Wert ersichtlich. Das nachfolgende Bild zeigt den Keyword Butler in Aktion. zu Onpagedoc und kostenlos testen*

onpagedoc keyword butler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Server Monitoring mit OnpageDoc

Beim Server Monitoring werden unter anderem die Fehler aus den Bereichen

  • Status Codes
  • URL Redirects
  • Antwortzeiten

angezeigt. Dies soll helfen, die notwendigen Optimierungen an der Website zu identifizieren und vorzunehmen.

Im Dashboard sind werden die wichtigen Informationen zu Status Codes URL Redirects und Antwortzeiten angezeigt, sodass man sieht, in welchem Bereich man noch Nachholbedarf hat. Außerdem ist hier der Stand zur Vorwoche ersichtlich. Des Weiteren ist am Fuß der Seite, der Optimierungsverlauf für die drei verschiedenen Unterkategorien angezeigt.

onpagedoc server monitoring dashboard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Status Codes

Bei dem Unterpunkt „Status Codes“ werden zahlreiche Status Codes angezeigt, sodass die klassischen 3xx, 4xx und 5xx Fehler ersichtlich sind. Damit wird für jede einzelne Unterseite der entsprechende Status Code ausgegeben, sodass man hier nachsteuern kann, wenn etwas nicht so läuft wie man sich das vorstellt. Es ist wichtig, dass man die Status Codes bereinigt, sodass die Website wieder entsprechende Status Codes ausgibt. Denn wenn Fehler ausgegeben werden, bewerten es die Suchmaschinen ebenfalls negativ, was nicht geschehen sollte. Denn so kann es passieren, dass man wichtige Positionen im Ranking verliert.

Bei den Status Codes gibt es zunächst eine Übersicht über die verschiedenen Status Codes. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, sich durch die einzelnen Status Code zu hangeln. Außerdem werden nicht nur HTML-Dateien untersucht, sondern auch PDF, JavaScript und CSS Dateien. zu Onpagedoc und kostenlos testen*

 

URL Redirects prüfen

Solltest du URL redirects verwenden, so werden dir hier diese ebenfalls angezeigt. Dort ist ersichtlich, welche URL redirects funktionieren und den Status Code 200 ausgeben, welche URLs mit 301 oder 302 weitergeleitet sind und welche nicht funktionieren und einen Fehler bringen, 4xx oder 5xx.

 

Antwortzeit Analyse

Die Antwortzeit deiner Website ist wichtig. Denn Google und auch andere Suchmaschinen legen viel Wert auf möglichst schnelle Webseiten. Das bedeutet, dass die Antwortzeit möglichst gering sein soll. Allerdings ist die Antwortzeit nur die Zeit, bis dass das erste Byte heruntergeladen werden kann, bzw. der Server eine Rückantwort liefert. Diese sollte auf jeden Fall unter 1 Sekunde bleiben. OnpageDoc zeigt dir die Dauer der Antwort des Servers an.

 

Ladezeitkontrolle mit OnpageDoc

Immer wieder wird betont, wie wichtig eine schnelle Ladezeit ist. Denn auch wenn wir heute in einer relativ modernen Gesellschaft leben und meistens über eine schnelle Internetverbindung verfügen, so gibt es in Zeiten von VDSL und LTE doch noch ISDN und DSL light. Außerdem wird immer mehr auf mobilen Endgeräten im Internet gesurft. Das bedeutet nicht nur begrenztes Volumen für diese Benutzer, sondern auch, dass die Geschwindigkeit je nach Region unterschiedlich schnell oder langsam sein kann. Daher ist es wichtig, dass deine Website möglichst schnell geladen wird. Hier hilft dir OnpageDoc weiter. Spitzenwerte sind 0 – 1 Sekunden, aber auch 1 – 2 Sekunden sind noch gut, je nach WebsiteTyp. Länger als 2, bis max. 3 Sekunden ist es noch OK, die Absprungrate kann aber hier bereits deutlich steigen. Außerdem bewerten es die Suchmaschinen bereits negativ. Den Pagespeed kannst du unter anderem mit dem gtmetrix Tool testen. Dort hast du auch die Möglichkeit deine Bilder und CSS Dateien anzupassen, sodass deine Ladezeit geringer wird. Bei sehr langen Ladezeiten kann man sich sogar per SMS oder E-Mail von OnpageDoc benachrichtigen lassen. Dies hat einen besonderen Charme. Tritt es des öfteren auf, dass die Ladezeit und ggf. sogar auch die Antwortzeit zu lang ist, sollte man sich Gedanken machen und dies untersuchen, da man ansonsten wertvolle Positionen im Ranking verschenken kann.

 

Erstes Fazit zu OnpageDoc im OnpageDoc Testbericht

Nun ist der erste Teil des Testberichts abgeschlossen, sodass man sich ein erstes Bild machen kann. Auf den ersten Blick macht das Tool einen ganz guten Eindruck. Besonders die Preisstruktur ist interessant und noch obendrein gibt es einen weiteren Preisnachlass, wenn man sich länger für OnpageDoc entscheidet. Zu den ersten Funktionen kann man sagen, dass diese für eine gute Onpage Optimierung wichtig sind und einen bei dieser unterstützen. Die Navigation ist einfach und klar dargestellt. Bereits bei der Navigation durch die einzelnen Punkte werden die Werte für den Bereich angezeigt, was eine erste Übersicht ermöglicht. Die im ersten Testbericht getesteten Funktionen und die dargestellten Ergebnisse, konnten meistens angeklickt werden, sodass man zu dem entsprechenden Bereich gelangt. Dies ist jedes mal eine weitere Seite und kein Filter, was jedoch nicht störend ist und schnell funktioniert. Die Übersicht über die verschiedenen Ergebnisse eines Bereichs erhält man lediglich im Dashboard dessen.

Beim Server Monitoring ist besonders gut, dass die Erreichbarkeit der Seite alle 5 Minuten geprüft wird und das man sich bei sehr langen Ladezeiten benachrichtigen lassen kann. Den Wert ab welchem man benachrichtigt werden möchte, kann man einstellen, sodass auch Timouts oder Ausfälle der Website schnell bemerkt werden und man Maßnahmen gegen diese timeouts oder Ausfälle einleiten kann.

Freu dich auf die nächsten Teile des Testberichts, denn da werden weitere Funktionen des SEO Tools OnpageDoc näher unter die Lupte genommen.

 

zu Onpagedoc und kostenlos testen*

Mit dem Gutscheincode "25RABATT" erhältst du 25% Rabatt auf die ersten 3 Monate

Zum Anfang des Artikels

Weitere Teile des OnpageDoc Testberichts:

 

Mögliche Alternativen zu OnpageDoc:

Oder hier auch der SEO Tool Vergleich.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich Ja, bring mich zu den Social Buttons.


Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website.

Jetzt kostenlos SEO-Check machen!

Eine Anzeige von Clixado

Hochwertige Backlinks kaufen

Durch Kooperationen mit unzähligen und unabhängigen Seitenbetreibern stehen uns über 4000 Blogs und Magazine zu verschiedenen Themen zur Verfügung, auf denen wir Artikel mit einem DoFollow Link zu deiner Seite veröffentlichen können.

  • Kein SEO-Netzwerk, verschiedene Seiteninhaber (kein PBN! oder ähnliches)
  • Keine abgestraften oder blackisted Seiten
  • Unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen
  • Einmalzahlung, keine laufenden Kosten

Jetzt kostenlos und unverbindlich Beispiele anfordern
 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *