Skip to main content

Alternative Traffic Quellen zu Google

Alternative Traffic Quellen zu Google?

Oft hört man nur, dass es sehr wichtig ist, dass man in Google auf Platz 1 – 3 ist, denn hier geht der meiste Traffic rüber. Das stimmt zwar, aber muss nichts heißen. Aber gibt es noch weitere alternative Traffic Quellen? Hierzulange sind die Suchmaschinen Bing, Yahoo, ask, aol, t-online, etc. nicht so stark vertreten wie in Amerika. Denn in Amerika hat google keine 90% Marktanteil, wie hierzulande, sondern nur 60 – 70%. Man könnte denken, dass andere Suchmaschinen in Deutschland keine Alternative zu google darstellen. Das stimmt allerdings nur bedingt. Es gibt weitaus bessere Methoden, die auch nicht so launisch sind.

Stellen wir uns vor, man ist auf dem 2ten Platz in Google für ein hart umkämpftes Wort, plötzlich ändert google seine Richtlinien, bzw. seinen Algorithmus und man verliert wertvolle Plätze. Wenn man von der ersten Seite auf die zweite Ergebnisseite gekommen ist, so kann man sich den Traffic abschminken. Denn gefüllte 0,05 – 0,1% Traffic sind so gut wie gar kein Traffic. Daher gibt es weitere Methoden und Arten, wie man seine Kunden an sich bindet, bzw. weiterhin erreichen kann, auch wenn Google seinen Algorithmus wieder mal ändert.

alternative traffic quellen

 

Warum alternative Traffic Quellen zu Google nutzen?

Google bringt immer wieder neue Updates raus und so kann es passieren, dass es zu einem Rankingverlust kommt. Gerade mit den Updates Panda und Penguin gab es einige Webseiten, die einen Rankingverlust hinnehmen mussten. In dem nachfolgenden Screenshot siehst du ein Beispiel, welches durch verschiedene Updates von Google starke Einbrüche hinnehmen musste, gerade ab Q3 2017 bis Ende 2018. Wenn diese Seite alternative Traffic Kanäle verwendet hätte, hätte sie diesen Rankingverlust evtl. vermeiden können. Oder wenn bereits alternative Suchsysteme verwendet wurden, dann konnte ein weiterer und noch stärkere Abfall vermieden werden.

google update kann rankingverlust bedeuten

Und das ist bis heute noch so, dass wenn ein System – das ist in diesem Fall Google – etwas gravierendes ändert, es zum Verlust von Rankings kommen kann. So ist es auch bei Facebook geschehen, als die organische Reichweite eingebrochen ist. Wenn vorher ein Influencer eine Reichweite von 4 Mio. hatte, war diese nach dem Update evtl. noch ein paar tausend erreichter Personen.

Deshalb ist es immer von Vorteil, wenn der Traffic auf unterschiedliche Säulen und von verschiedenen Traffic Quellen kommt.

Alternative Traffic Quellen im Überblick

Alternative Traffic Quellen

Natürlich sind neben Google auch die anderen Suchmaschinen interessant, auch wenn der Marktanteil dieser zusammen nur bei ca. 10 – 15% liegt. So kann dies ein Anfang sein. Wenn man auf dem amerikanischen, russischen oder anderen Markt, bzw. Land vertreten ist, dann macht es durchaus Sinn, die anderen Suchmaschinen zu betrachten. Denn andere Suchmaschinen außerhalb Deutschland haben einen größeren Marktanteil. In Russland ist z. B. yandex.ru ein großer Suchmaschinenanbieter (64% vor google mit 22%). In Amerika ist zwar google auch gut vertreten, aber Yahoo und Bing sind auch ganz OK vertreten (zusammen ca. 30%).

Social Media als alternative Traffic Quellen

Social media und SEO

Twitter, Facebook, LinkedIn, etc. sind ebenfalls potenzielle Traffic Quellen. Facebook hat vor kurzem die 1 Milliarde Nutzer Marke geknackt und damit sehr wohl eine interessante Traffic Quelle. Aber auch Twitter, Xing und LinkedIn sind gute Traffic Quellen. Twitter macht Druck und wird ebenfalls immer größer und hat immer mehr Benutzer. Xing ist ideal für Webinare, Kurse und um Partner zu finden.

Wenn man einen stark besuchten Kanal, bzw. Fanpage hat, dann kann man die User an sich binden und davon profitieren. Der Vorteil bei Social Media als Traffic Faktor ist, dass man die User an sich mehr oder weniger bindet und wenn ein User etwas liked oder teilt, dieser Post, Link oder Artikel auch seine Freunde sehen, was wiederum zu neuen Fans oder Kunden führen kann. Social Media ist heutzutage ein sehr wichtiges Werkzeug und sollte gut studiert werden. Denn die richtige Anwendung kann viele Kunden und gute Umsätze bringen, sowie zu viraler Werbung werden.

Gute Neuigkeiten können sich somit rasant ausbreiten, egal ob bei Facebook, Twitter oder auf einem anderen social Media Portal.

So sollte Instagram und Pinterest auf keinen Fall außen vor gelassen werden. Denn diese Plattformen haben einen sehr großen Zuwachs erhalten und verfügen über sehr viel Potenzial und haben viele User. Gerade Instagram, weil es zu Facebook gehört, ist für Bild- und Videosharing sehr groß und kann für eine große Reichweite sorgen.

Gastbeiträge auf anderen Blogs als weiterer Traffic Kanal

Alternative Traffic Quellen zu SEODu kannst auch andere Blogger fragen, ob du dort einen Gastbeitrag erstellen darfst. Die meisten werden hier kein Problem mit haben und nehmen gerne die Artikel von Gastautoren an. Denn so brauchen sie sich selbst nicht um den Content zu kümmern. Und für dich heißt es, dass du auf einem anderen Blog deinen Content veröffentlichst und somit eine Verlinkung zu dir erhältst. Das hat den Vorteil, dass du einen Backlink aufgebaut hast und dadurch auch weitere Personen auf deinen Blog kommen werden. Dies ist ebenfalls ein zusätzlicher Traffic Kanal

E-Mail Marketing als alternative Traffic Quelle

E-Mail Marketing ist natürlich auch eine gute Traffic Quelle. Natürlich ist es schwierig und mühsam seine Liste zu generieren. Aber hat man seine Liste, so ist es vollkommen egal, was google macht, denn man hat die Chance seine User jederzeit anzuschreiben, wobei man dies im Maße halten sollte um nicht zu spammen. E-Mail Marketing hat aber auch den Vorteil, dass die User sich freiwiliig in diese Liste eintragen und somit an den Produkten interessiert sind. Mit diesem Vorteil bindet man die User an sich und kann a) wertvolle Informationen weitergeben, b) über Neuigkeiten informieren und c) Umsätze generieren.

Es gibt auch verschiedene Dienste, die eine Liste anbieten, bzw. Dienste, die anbieten, dass man E-Mails an die angemeldeten User auf dieser Plattform senden darf. Dies ist legal, da sich jeder angemeldete User freiwillig dazu erklärt hat.

Anzeigen als alternative Traffic Quellen

Bei dieser Traffic Quelle muss man allerdings wiederum auf die Suchmaschinen zurückgreifen. Denn es gilt Anzeigen bei den jeweiligen Suchmaschinen zu schalten. Natürlich ist diese Traffic Quelle die wohl am kostspieligsten, denn eine Anzeige kann schon mal sehr hohe Klickpreise haben, wenn man in einem „falschen“ Gebiet mit den „falschen“ Keywords unterwegs ist. Hier ist die Kunst, Keywords zu finden, die genug User bringen und dennoch niedrige Klickpreise haben, was heutzutage ziemlich schwer ist, außer man hat das „richtige“ Themengebiet gewählt.

Du kannst natürlich auch Facebook, Instgram und Twitter Ads für dich als PPC Methode nutzen. Gerade bei Facebook können mit guten Werbeanzeigen sehr gute Resultate erzielt werden. Und dasselbe gilt auch für Instagram.

Alternative Suchsysteme

Alternative SuchsystemeAuch „Alternative Suchsysteme“ können ein weiterer Traffic Kanal sein. Als ein alternatives Suchsystem sind spezielle Suchmaschinen. Wenn du einen Online Shop hast, dann kannst du dich in verschiedene Branchenverzeichnisse, Online Shop Suchmaschinen und weitere speziell auf dein Thema abgestimmte Portale eintragen und dich darüber finden lassen. Je nachdem in welchem Bereich du tätig bist, wird es unterschiedlich viele Suchsysteme und Portale für dein Thema geben. Foren und Presseportale sind ebenfalls mögliche Traffic Quellen und können als „alternative Suchsysteme“ verstanden werden, wenn auch im weiteren Sinne.

Bookmarkdienste, Branchenverzeichnisse sowie Artikelverzeichnisse (auch wenn es hier kaum noch welche gibt), RSS Feed Dienste und einiges mehr. Für Ärzte kann jameda.de von Vorteil sein, holidayinsider für Anbieter von Ferienhäusern, etc. Auch Amazon und Youtube sowie andere vergleichbare Plattformen sind alternative Suchsysteme. Siri, Contana, Alexa und weitere Voice Search Plattformen und Dienste könnten je ein alternativer Traffic Kanal sein.

Wenn du Ausschau hältst, wirst du sehen, dass es doch noch einiges mehr gibt, wie du an weitere Traffic Quellen kommst und deine Reichweite und Unabhängigkeit von Google entsprechend ausweiten kannst. Hier findest du einen ebenfalls interessanten Beitrag dazu.

 

Alternative Traffic Quellen – Partnerprogramm bzw. Affiliatemarketing

Auch wenn es sich evtl. komisch anhören mag. Ja, das hat was mit Suchmaschinenoptimierung zu tun, das stimmt. Aber es gibt hier einen entscheidenden Unterschied. Angenommen, man hat sein eigenes Partnerprogramm, eine Liste von ca. 5.000 Abonnenten und 100 Affiliates. So muss man sich selbst schon fast kaum um SEO kümmern. Denn die 100 Affiliates übernehmen diese Arbeit für einen. Sie erstellen Seiten, Blogs, Unterseiten und Artikel und bewerben dort das angebotene Produkt. Die Gefahr, dass die 100 Affiliates zur gleichen Zeit alle von Google abgestraft werden ist ziemlich gering.

Diese Traffic Quelle ist eigentlich nur für Anbieter gedacht, die ihre eigenen Produkte haben und ein eigenes Partnerprogramm anbieten. Für Affiliates Partner zu werben geht auch, aber die Gewinnbeteiligung ist eher dürtig.

Alternative Traffic Quellen – FAZIT

Natürlich ist SEO weiterhin ein wichtiger Teil um im Internet Geld zu verdienen, aber nur auf einem Gleis zu fahren ist nicht sonderlich gut. Vielmehr macht es Sinn, sich mit weiteren Traffic Quellen zu beschäftigen. Klarer Tipp: Social Media. Denn mit Social Media schlägt man nahezu zwei Fliegen mit einer Klatsche. 1. man hat Fans, bzw. Follower und 2. kann man daraus ggf. eine E-Mail Liste kreieren. Und wenn nicht, dann hat man diese Leute in seinem Kanal. Mit kreativen Ideen kann man ggf. in weniger Zeit und mit weniger Aufwand mehr Umsatz erzielen als mit der Suchmaschinenoptimierung. Denn meistens sind die hart umkämpften Gebiete in SEO schon gut besetzt und die Chance da mitzumischen ist nicht immer gegeben, vor allem nicht, wenn man am Anfang steht und nahmhafte und starke Konkurrenz hat. Daher gilt es, mehrgleisig zu fahren, anstatt eingleisig.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Zeit und Arbeit würdigst und den Beitrag teilst. Es ist nur ein kleiner Klick für dich, aber eine große Hilfe für mich.

Du willst mehr Sichtbarkeit und geilen Content?

Mehr Sichtbarkeit durch geilen Content und Content Marketing. Analyse deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website. Prüfe, wie sich dein Content schlägt und optimiere ihn mit der Content Suite.

Loslegen, analysieren, optimieren, dominieren!*

Du willst mehr Sichtbarkeit in den Suchmaschinen?

Dann analysiere deine Rankings, optimiere die Schwächen deiner Website und erhalte kostenlos und unverbindlich einen SEO-Check für deine Website. Mache auch eine schnelle WDF*IDF-Analyse und prüfe deinen Content auf duplicate Content.

Jetzt kostenlos einen SEO-Check machen!*

Sponsor: Clixado

Hochwertige Backlinks kaufen

Durch Kooperationen mit unzähligen und unabhängigen Seitenbetreibern stehen uns über 4000 Blogs und Magazine zu verschiedenen Themen zur Verfügung, auf denen wir Artikel mit einem DoFollow Link zu deiner Seite veröffentlichen können.

  • Kein SEO-Netzwerk, verschiedene Seiteninhaber (kein PBN! oder ähnliches)
  • Keine abgestraften oder blackisted Seiten
  • Unterschiedliche Qualitäts- und Preisklassen
  • Einmalzahlung, keine laufenden Kosten

Jetzt kostenlos und unverbindlich Beispiele anfordern



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *